Nasentropfen

Hilfreich bei verstopfter Nase bei Erkältung oder Heuschnupfen

Nasentropfen werden wegen ihrer abschwellenden Wirkung bei einer verstopften Nase verwendet. Abschwellende Nasentropfen aus der Apotheke sollten nur wenige Tage benutzt werden, da sonst eine Abhängigkeit entstehen kann. Primär bewirken sie ein Abschwellen der Nasenschleimhaut.

Kranke Frau mit Schal im Bett nimmt Nasentropfen
nasentropfen © soschoenbistdu - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Nasentropfen

Nasentropfen sind im Wesentlichen in fünf Wirkstoffen erhältlich: vier davon gelten als Arzneimittel. Hierzu gehören

Nasentropfen. Die fünfte Variante wird als Salzwasser-, bzw. Meerwasser-Nasentropfen bezeichnet und hat den Zweck, die trockene, angegriffene Nasenschleimhaut nebenwirkungsfrei zu befeuchten. Alle Produkte werden durch Apotheken, sowie teilweise durch Drogeriemärkte vertrieben.

Wirkung und Anwendungsgebiete der unterschiedlichen Mittel

Im Sinne eines Arzneimittels richtet sich der Wirkstoff nach der zu behandelnden Symptomatik. Die abschwellenden Nasentropfen gehören hierbei zu den häufigsten Präparaten und sind vor allem

hilfreich. Die antihistaminikumhaltigen Wirkstoffe kommen

zum Einsatz und haben den Zweck, das körpereigene Histamin zu vermindern. Bei den kortikoidhaltigen Tropfen ist eine entzündungshemmende Wirkung zu beobachten. Sie werden außerdem speziell

eingesetzt. Die cromoglicinsäurehaltigen Produkte wirken ebenfalls gegen Heuschnupfen. Die Säure ermöglicht eine Verringerung der zelleigenen Entzündungsmediatoren.

Anwendungshinweise

Bei den vier medizinischen Präparaten ist zu bedenken, dass sich eine längere Einnahme schädigend auf die Nasenschleimhaut auswirkt. Nasentropfen sollten grundsätzlich nicht länger als fünf bis maximal zehn Tage eingenommen werden, damit die Schleimhaut nicht austrocknet und sich nicht in Folge zurückbildet, bzw. chronisch geschwollen ist. Meerwassertropfen können hier parallel zumindest eine lindernde Wirkung erzielen.

Nasentropfen sollten grundsätzlich, unabhängig von ihrer Haltbarkeit, nach Öffnen der Flasche nach spätestens vier bis sechs Wochen entsorgt werden.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Nasentropfen

Allgemeine Artikel zum Thema Nasentropfen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen