Schlehdorn

Auch als Schlehe oder Schwarzdorn bezeichnete, vielseitig verwendbare Strauchpflanze

Der Schlehdorn ist ein Strauch aus der Pflanzenfamilie der Rosengewächse. Die Anwendung des entzündungshemmenden und harntreibenden Schlehdorn ist recht vielfältig. So werden die Blüten in Tee und die Früchte in diversen Lebensmitteln verarbeitet.

Nahaufnahme Schlehen Zweig mit Früchten
Schlehen © René Metzler - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Schlehdorn

Systematische Einteilung

  • Ordnung: Rosenartige (Rosales)
  • Familie: Rosengewächse (Rosaceae)
  • Unterfamilie: Spiraeoideae
  • Tribus: Steinobstgewächse (Amygdaleae)
  • Gattung: Prunus
  • Art: Schlehdorn

Der Schlehdorn – teilweise auch Schwarzdorn genannt - ist ein etwa vier Meter hoher Strauch, der kleine blaue Beeren trägt. Die Beeren sehen ähnlich wie Heidelbeeren aus.

Medizinische Verwendung

Der Schlehdorn ist eine Heilpflanze aus der Familie der Rosengewächse.

Anwendungsgebiete

In der Naturheilkunde verwendet man die Früchte, die Blüten und die Rinde der Wurzeln zur Behandlung von

Der Schlehdorn wirkt auch entzündungshemmend.

Anwendungsart

Die Blüten werden innerlich, die Wurzeln äußerlich angewendet. Die Früchte kann man in geringer Menge auch essen oder

  • zu einem Mus verarbeiten.

Zusätzlich können die Früchte

Sie wirken gegen Entzündungen der Schleimhaut im Bereich des Rachens und des Mundes. Der

  • Tee aus den Schlehdornblüten

wirkt verdauungsfördernd und kann auch als Abführmittel bei Verstopfung eingesetzt werden.

Die Rinde wird lediglich für die äußerliche Anwendung verwendet. Man übergießt sie für eine Abkochung mit kaltem Wasser und erwärmt diese Mischung nach einigen Stunden. Die Abkochung kann man

  • als Badezusatz
  • für ein Teilbad oder
  • als Waschung

verwenden.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zum Schlehdorn

Allgemeine Artikel zum Thema Schlehdorn

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen