Fettverdauungstee - Inhaltsstoffe und Anwendung

Heiltees zur Fettverdauung enthalten häufig Löwenzahn. Dessen Bitterstoffe fördern auf natürliche Weise die Fettverdauung.

Zu den verwendeten Kräutern zählt vor allen Dingen der Löwenzahn

Fettverdauungstees können hilfreich sein, wenn man unter Verdauungsstörungen wie zum Beispiel

leidet und nach dem Essen ein unangenehmes

  • Völlegefühl

spürt. In diesen Fällen kann der Gallenfluss gestört sein, was neben diesen Beschwerden auch zu

führen kann.

Löwenzahntee

Ein Tee zur Förderung der Fettverdauung ist zum Beispiel der Löwenzahntee. Man kann ihn fertig als Teebeutel in der Apotheke oder in gut sortierten Supermärkten kaufen. Für den Tee werden in der Regel nicht die schönen gelben Blüten, sondern die Blätter und Wurzeln verwendet.

Darin befinden sich unter anderem Bitterstoffe, die dazu führen, dass der Körper mehr Gallenflüssigkeit produziert. Dies führt wiederum zu einer verbesserten Fettverdauung.

Anwendungshinweise

Je nachdem, ob man diesen Tee hauptsächlich zur Förderung der Fettverdauung oder zur Behandlung der Appetitlosigkeit verwendet, muss man danach die Art der Anwendung richten.

  • Wer nach dem Essen unter Völlegefühl leidet, der sollte den Tee erst nach dem Essen trinken.

Einige Hersteller empfehlen jedoch auch dann das Trinken des Tees vor den Mahlzeiten. Hier sollte man die Empfehlungen der Hersteller beachten.

  • Appetitanregend wirkt der Tee hingegen, wenn man ihn vor dem Essen trinkt.

Zwei bis drei Tassen täglich sind in der Regel ausreichend, um die Beschwerden auf natürliche Weise zu regulieren. Als unangenehme Begleiterscheinung kann beim Trinken von Löwenzahntee bei empfindlichen Menschen ein saures Aufstoßen auftreten. Fettverdauungstees müssen aber nicht nur angewendet werden, wenn man Verdauungsbeschwerden oder Appetitlosigkeit hat. Viele trinken den Tee auch im Rahmen einer Diät, um den eigenen Körper zu entschlacken.

Ein Hinweis für Allergiker

Sofern man Allergiker ist und empfindlich auf Blumen wie Kamille, Arnika o.Ä. reagiert, so sollte man mit dem Arzt sprechen, bevor man Fettverdauungstees trinkt. Aufgrund der enthaltenen Pflanzen können diese dann nämlich eine allergische Reaktion auslösen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:
Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Grandparent and daughter © Yuri Arcurs - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema