Querschnittslähmung

Nach Unfall oder Infektion kann die Lähmung eines Großteils des Körpers eintreten

Eine Querschnittslähmung ist eine Lähmung, bei der das Rückenmark durch einen Unfall oder eine Bakterien- oder Virusinfektion geschädigt wurde. Informationen können vom Gehirn nicht mehr an die Gliedmaßen weitergeleitet werden.

Kleines Mädchen im Rollstuhl schaut traurig in Kamera
rohlstuhl © Dron - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Querschnittslähmung

Eine Querschnittslähmung wird verursacht durch eine Verletzung oder Schädigung des Rückenmarks. Je nach Ausmaß treten unterhalb des beschädigten Rückenmarks totale oder partielle Lähmungen auf, die abhängig vom Fall und der Versorgung wieder rückgängig zu machen sind. Bei Rückenmarksverletzungen ist immer eine sofortige notärztliche Behandlung notwendig.

Ursachen und Folgen

Für eine Querschnittslähmung gibt es verschiedene Ursachen. Der häufigste Fall ist eine Verletzung des Rückenmarks durch einen Unfall. Das Rückenmark wird gequetscht und schwillt an.

Zudem können Frakturen an der Wirbelsäule auftreten. Dadurch werden die Nervenleitungen im Rückenmark unterbrochen oder durchtrennt und bei dem Betroffenen treten Lähmungserscheinungen oder Taubheitsgefühl in den unteren Gliedmaßen auf.

Neben Unfällen können auch

Auslöser für eine Querschnittslähmung sein.

Behandlung

Die Querschnittslähmung kann operativ und konservativ behandelt werden. Es gibt verschiedene Operationsverfahren. Die Behandlungsmöglichkeiten teilt man wie folgt ein:

Eine konservative Behandlung geht mit einer langen Ruhigstellung des Körpers des Patienten einher. Dieser ist dann manchmal monatelang ans Bett gefesselt. Durch eine Operation wird der Patient oft schneller wieder mobilisiert. Den Mobilisierungsmaßnahmen schließen sich Rehabilitationsmaßnahmen an, die sich oft über Jahre hinwegziehen können.

Rehabilitation

Bei allen Rückenmarksverletzungen gilt es, den Betroffenen nicht nur schnell sondern vor allem auch richtig zu versorgen, um ihm ein Leben im Rollstuhl möglichst zu ersparen. Viele dauerhaft Querschnittsgelähmte müssen ihr Leben lang unter den schweren Unfallfolgen leiden, weil sie falsch angefasst und transportiert wurden.

Die Rehabilitation querschnittsgelähmter Patienten lässt sich in drei Bereiche einteilen:

  • Pflegerische Rehabilitation
  • Soziale Rehabilitation und
  • Berufliche Rehabilitation

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zur Querschnittslähmung

Allgemeine Artikel zum Thema Querschnittslähmung

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen