Hepatitis C

Die Übertragung erfolgt überwiegend über Blutkontakt

Die Infektionskrankheit Hepatitis C wird in den meisten Fällen durch Blut und Blutprodukte übertragen. Die Infektion mit dem Hepatitis-C-Virus ist die häufigste Form einer Hepatitis als Folge einer Bluttransfusion.

Anatomie - Grafik von blauen Viren in der Blutbahn
Viren in der Blutbahn © Spectral-Design - www.fotolia.de

Hepatitis C ist eine Viruserkrankung, die durch

ausgelöst wird. Die Krankheit verläuft oft chronisch und kann massive Leberschäden hervorrufen. Verläuft die Infektion akut, sind meist keine Symptome zu beobachten. Dadurch wird die Krankheit oft chronisch, weil eine Erkrankung nicht erkannt wird.

Symptome

Als erstes Symptom tritt meist eine

auf. Weiterhin können sich

einstellen.

Behandlung

Ist die Infektion chronisch, kann man sie mit Medikamenten behandeln. Der Erfolg ist aber stark vom Patienten und der Ausbreitung des Erregers in seinem Körper abhängig.

Eine Therapie wird nicht um jeden Preis gemacht. Wichtig ist, dass spätere schwere Erkrankungen der Leber, wie ein Leberkarzinom, verhindert werden.

Vor allem im Blut sind die Viren zu finden. Aus diesem Grund sollte man Kontakt mit dieser Körperflüssigkeit vermeiden, was aber nicht immer möglich ist, zum Beispiel bei Bluttransplantationen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zu Hepatitis C

Allgemeine Artikel zu Hepatitis C

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen