Bulimie

Die Ess-Brech-Sucht betrifft meist Frauen und wird oft durch eine Körperschemastörung beeinflusst

Das Essverhalten ist bei Menschen, die unter Bulimie leiden, suchtartig gestört. In Folge von Heißhungerattacken wird anfallsartig alles an Nahrung gegessen, was irgendwie verfügbar ist. Im Anschluß daran wird die Nahrung dann absichtlich wieder erbrochen.

Blonde Frau vor offenem Kühlschrank beisst gierig in Apfel rein
The woman greedy eats meal against an open refrigerator © Deklofenak - www.fotolia.de

Bulimie, auch Ess-Brechsucht genannt, bezeichnet eine suchtartige Störung des Essverhaltens. Aus diesem Grund wird die Bulimie den Essstörungen zugerechnet.

Krankheitsbild

Die Betroffenen leiden unter Heißhungerattacken, bei denen teilweise Unmengen an Essen verschlungen werden. Aus Angst an Gewicht zuzulegen wird das Gegessene oft wieder erbrochen.

Auch andere Möglichkeiten wie Sport, Abführmittel oder eine Diät werden genutzt, um eine Gewichtszunahme zu vermeiden.

Da es sich bei dieser Erkrankung um einen psychischen Defekt handelt, wird Bulimie auch oft von anderen, destruktiven Nebenerscheinungen wie einem unreflektierten und enthemmten Konsumverhalten oder Drogenmissbrauch begleitet. Auch können einige Betroffene ihre Erkrankung gut verstecken, um nicht von anderen darauf angesprochen zu werden.

Ursachen

Eine Bulimie kann viefältige Auslöser haben; eine klare Ursache gibt es nicht. Faktoren wie

können mögliche Ursachen sein. Betroffen sind vor allem Frauen, da auf Frauen ein starker gesellschaftlicher Druck herrscht, was die äußere Erscheinung betrifft. Überall da, wo Äußerlichkeiten wichtig sind, kann Bulimie zum Thema werden. So etwa bei prominenten Musikern, Models oder Filmschauspielern. Deshalb trägt auch das

maßgeblich zu dieser Entwicklung bei.

Behandlung

Da eine Bulimie durch Elektrolytverlust auch lebensbedrohlich werden kann, muss sie behandelt werden. Dies geschieht meistens über eine Psychotherapie, die das Selbstbild stärken und ein bewussteres Essverhalten fördern soll. Auch Antidepressiva werden eingesetzt.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zur Bulimie

Allgemeine Artikel zur Bulimie

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen