Blinddarmentzündung - Behandlung, Therapie und Vorbeugung

Wie man eine Blinddarmentzündung behandeln, lindern und ihr vorbeugen kann

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Anatomie - Hellbraune Grafik des menschlichen Darms mit rotem Fadenkreuz
menschliches verdauungssystem © Sebastian Kaulitzki - www.fotolia.de

Die Therapie einer Blinddarmentzündung erfolgt fast immer in Form einer Operation. Vorbeugen kann man einer Appendizitis nicht.

Therapie

Besteht bei einem Patienten zumindest der Verdacht auf eine Blindarmentzündung, erfolgt eine Einweisung in ein Krankenhaus zur genauen Abklärung. Dort erhält der Patient anfangs nichts zu essen, damit er nüchtern ist, falls sofort operiert werden muss.

Zuerst wird der Patient noch beobachtet, ob tatsächlich eine Blinddarmentzündung vorliegt. Erhärtet sich der Verdacht, muss sofort eine Operation erfolgen. Eine einfache Blinddarmentzündung ohne Komplikationen wird heutzutage meist in einem so genannten

  • minimal invasiven Eingriff, der Laparoskopie,

durchgeführt. Im Rahmen einer

werden am Bauch des Patienten drei kleine Schnitte gesetzt, durch die ein biegsames Endoskop in den Bauchraum eingeführt wird. Durch dieses Endoskop wird operiert und der entzündete Appendix entfernt.

Die Bauchspiegelung wird auch durchgeführt, um im Vorfeld eine Blinddarmentzündung diagnostizieren zu können. Der Vorteil dieses Eingriffes ist, dass der Patient nur drei kleine Bauchschnitte hat und bald wieder fit ist. Der Krankenhausaufenthalt dauert nur einige Tage.

Liegen bereits Komplikationen wie zum Beispiel ein Blinddarmdurchbruch vor, so muss in jedem Fall eine

  • normale Bauchoperation

durchgeführt werden, um weitere Infektionen zu vermeiden. Der Bauchschnitt wird nach der Operation vernäht und ist für den Patienten schmerzhafter als die drei kleinen Schnitte einer Bauchspiegelung.

Früher wurde eine Blinddarmentzündung oft auch ohne Operation therapiert. Davon ist man heutzutage jedoch abgekommen.

Vorbeugung

Einer Blinddarmentzündung kann man nicht vorbeugen. Eine schnelle ärztliche Behandlung ist hier unumgänglich. Wenn demnach die beschriebenen Symptome verspürt werden, sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden, um Komplikationen zu vermeiden.

Quellenangaben

  • Bildnachweis: menschliches verdauungssystem © Sebastian Kaulitzki - www.fotolia.de

Grundinformationen zur Blinddarmentzündung

Artikel-Kategorien

Artikel teilen und bewerten

Kommentare (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Kommentar schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren