Analkarzinom

Eine Variante von Dickdarmkrebs

Das Analkarzinom ist eine seltene Variante des Dickdarmkrebses. Es kommt in etwa zwei Prozent der Fälle von Dickdarmkrebs vor. Dieser Analkrebs betrifft Frauen 3-6 mal häufiger als Männer.

Hintern einer Frau im Slip, linke Hand auf Hinterseite Oberschenkel
woman ass with hand © Anatoly Tiplyashin - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Analkarzinom

Analkarzinome sind eine besondere Art des Darmkrebses, bei dem ein bösartiger Tumor im Analkanal entsteht.

Symptome

Symptome können

sein.

Die Erkrankung ist eher selten, wobei Frauen doppelt so oft daran erkranken wie Männer. Chronische Infektionskrankheiten erhöhen das Risiko, an einem Analkarzinom zu erkranken.

Der humane Papillomavirus steht im Verdacht diese Form des Krebses auszulösen. Dieser kommt besonders dann zum Tragen, wenn das Immunsystem vorher schon geschwächt ist.

Diagnose

Um einen Tumor zu diagnostizieren, kommen verschiedene Untersuchungsmöglichkeiten zum Tragen, dazu gehören

Wenn sich die Diagnose bestätigt, kommen weitere Untersuchungen zur Anwendung:

Vorsorge

Aus diesen Gründen ist es ratsam, regelmäßig Vorsorgeuntersuchungen vornehmen zu lassen. Eine derartige Untersuchung wird von einem Proktologen zum Beispiel anhand einer Darmspiegelung durchgeführt.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zum Analkarzinom

Allgemeine Artikel zum Thema Analkarzinom

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen