LOGI-Methode

Wird auch als Steinzeit-Diät bezeichnet und soll zur Gewichtsreduktion ohne zu Hungern führen

Die LOGI-Methode ist eine Ernährungsmethode um Blutzuckerschwankungen zu vermeiden. Stärkearmes Gemüse und Obst bilden die Basis, dazu wird eine eiweißhaltige Nahrung mit Fleisch, Geflügel, Fisch und Milchprodukten sowie hochwertige Fette empfohlen.

Frisches Obst und Gemüse
Vegetables and Fruits Arrangement © Denis Pepin - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie LOGI-Methode

Die LOGI-Methode (Low Glycemic and Insulinemic) bedeutet übersetzt niedriger Blutzucker- und Insulinspiegel, was als Basis dieser Ernährungsmethode ein sehr wichtiger Faktor ist. Die Annahme, dass durch eine falsche Ernährung der Blutzuckerspiegel ein Auf und Ab durchläuft und deshalb auch unter anderem zu Übergewicht führt, wird durch eine Veränderung der Nahrungsmittelauswahl in eine Balance gebracht.

Ernährungsprinzip und Bewegung

Dreimal täglich eine Gemüseportion und zweimal am Tag eine Obstportion orientiert sich hierbei an der Ernährungspyramide. Kohlenhydrate sind bei dieser Methode reduziert, doch im Grunde gibt es keine Verbote. Der Tagesplan beinhaltet eine ausgewogene Mischkost und basiert hierbei etwas auf dem Prinzip "Iss die Hälfte".

Bewegung ist bei der LOGI-Methode ebenfalls ein wichtiges Thema und sollte regelmäßig mehrmals in der Woche praktiziert werden. Wer dauerhaft und in einem gesunden Rahmen abnehmen möchte, kann dies durchaus mit der LOGI-Methode erreichen.

Nach der entsprechenden Zusammenstellung der täglichen Mahlzeiten können selbst übergewichtige Kinder diese Methode durchführen. Bei einer vernünftigen Auswahl der Lebensmittel sind auch keine Nährstoffmängel zu erwarten.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zur LOGI-Methode

Allgemeine Artikel zum Thema LOGI-Methode

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen