Die Elemente in Abhängigkeit von den Jahreszeiten: passende Gerichte für das ganze Jahr

Gärtnerin mit Strohhut hat Korb mit frischem Gemüse und Obst

Wie man leckere Gerichte im Frühling, Sommer, Herbst und Winter zubereiten kann

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Die Fünf-Elemente-Diät ist keine Diät im klassischen Sinne. Diese Ernährungsweise zielt vielmehr darauf ab, dass man sich wohlfühlt und wieder zu sich selbst findet.

Die Fünf-Elemente-Diät ist Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Die fünf Elemente sind:

  1. Feuer
  2. Wasser
  3. Holz
  4. Metall
  5. Erde

Sämtliche Nahrungsmittel werden diesen fünf Elementen zugeordnet.

Philosophie

Körper, Seele und Geist im Einklang mit der richtigen Ernährung
Körper, Seele und Geist im Einklang mit der richtigen Ernährung

Aus Sicht der Chinesen kommt man mit einer bestimmten Lebensenergie zur Welt. Um diese weiter fortzuführen, muss man sich auf eine bestimmte Art und Weise ernähren. So kann man diese angeborene Energie ergänzen.

Mit der Fünf-Elemente-Diät werden keine Kalorien gezählt oder es wird nicht besonders auf den Vitamingehalt geachtet. Vielmehr steht hier im Vordergrund, dass Körper, Seele und Geist im Einklang sind.

Nur wenn die fünf Elemente in unserem Körper im Gleichgewicht sind, fühlen wir uns gesund und der Körper kann auch mal ein Ungleichgewicht selbst ausgleichen.

Grundlage der Ernährung

Die Fünf-Elemente-Diät ist nicht unbedingt zum Abnehmen geeignet. Sie ist mehr eine Lebenseinstellung. Grundlage dieser Ernährung ist es, darauf zu achten, dass warme mit kalten Speisen kombiniert werden, aber auch das regelmäßige Verzehren vieler so genannter neutraler Speisen.

Für wen welche Speisenkombination geeignet ist, hängt vom jeweiligen Typ Mensch ab. Wer die Hochsommerhitze beispielsweise nicht gerne mag, dem werden in der Fünf-Elemente-Diät eher die kalten Speisen empfohlen.

Grundsätzlich verträgt unser Körper im Winter andere Speisen als im Sommer, im Frühjahr wiederum andere als im Herbst. Auch die Geschmacksrichtungen süß, sauer, salzig, bitter und scharf spielen in der Fünf-Elemente-Diät eine Rolle.

Aus Sicht der Chinesen befindet man sich zu Beginn des Lebens im Frühling, im höheren Lebensalter im Winter. Aber zusätzlich wird auch empfohlen, die Produkte entsprechend der Jahreszeiten zu verwenden.

Im Folgenden stellen wir Ihnen mögliche Gerichte für jede Jahreszeit vor.

Frühling
Frühling

Gerichte für den Frühling

Die Fünf-Elemente-Diät sieht für den Frühling überwiegend Produkte vor, die auch in dieser Jahreszeit wachsen und dann am frischesten sind. Fertiggerichte sollten bei dieser Ernährungsform nicht auf dem Tisch stehen.

Das Holz als Element des Frühling

Eines der fünf Elemente ist das Holz. Dieses steht für den Frühling. Im Frühling blüht die Natur wieder auf und das Leben beginnt. Aus Sicht der Chinesen befindet sich aber auch jedes Kind im "Frühling", solange es noch wächst. Dem Holz wird die Geschmacksrichtung "sauer" zugeordnet, und es steht für:

In der Fünf-Elemente-Diät wird jedes Lebensmittel einem Element zugeordnet. Dem Element Holz haben die Chinesen Produkte wie

zugeordnet. Da jeder Mensch unterschiedlich ist, braucht jeder Mensch - abhängig von seiner Gesundheit - ein unterschiedliches Verhältnis zwischen den fünf Elementen. Der eine benötigt mehr Lebensmittel aus dem Element Holz, der andere weniger.

Mögliche Frühlings-Gerichte

Die Fünf-Elemente-Diät hat viele abwechslungsreiche Gerichte zu bieten. So stehen im Frühling zum Beispiel Produkte wie Spargel und Erdbeeren auf dem Speiseplan. Jedes Gericht besteht aus unterschiedlichen Elementen.

Spargelragout

Für ein Spargelragout benötigt man für das Element Holz Petersilie, für das Element Erde die Butter, für das Element Metall schwarzen Pfeffer und Spargel und für das Element Wasser das Meersalz.

Der Spargel wird geputzt und in kleine Stücke geschnitten. Anschließend kocht man ihn weich und gart ihn im eigenen Saft. Zum Schluss wird gewürzt und der Spargel mit Kartoffeln serviert.

Dieses Gericht reinigt den Körper im Frühjahr.

Erdbeeren mit Pfeffer und Dattelsirup

Ein anderes Frühlingsrezept benötigt Erdbeeren als Hauptzutat. Zusammen mit Zitronensaft sind die Erdbeeren dem Element Holz zuzuordnen. Zusätzlich werden noch Vollrohrzucker, Dattelsirup (Element Erde) und Pfefferkörner (Element Metall) benötigt.

Die Erdbeeren werden gewaschen, kleingeschnitten und mit Zitronensaft und Zucker beträufelt bzw. bestreut. Nach einigen Stunden im Kühlschrank streut man geriebene Pfefferkörner darüber und träufelt etwas Dattelsirup auf die Erdbeeren.

Sommer
Sommer

Gerichte für den Sommer

Für den Sommer steht das Element Feuer. Nahrungsmittel wie Schafskäse und Roggen werden dem Feuerelement zugeschrieben.

Das Feuer als Element des Sommers

Das Element Feuer steht für Hitze und bitteren Geschmack. Die Chinesen ordnen diesem Element unser lebenswichtiges Organ, das Herz zu sowie zusätzlich den Dünndarm und die Zunge.

Lebensmittel aus dem Feuerelement sind zum Beispiel:

Mögliche Sommer-Gerichte

Wer sich nach der Fünf-Elemente-Diät ernähren möchte, kann im Sommer aus dem Vollen schöpfen. Hier gibt es viele unterschiedliche Gerichte, da hier die meisten Lebensmittel zur Verfügung stehen.

Wie auch beim Kochen im Frühling besteht auch jetzt jede Mahlzeit aus unterschiedlichen Elementen. Die Zubereitung ist jedoch teilweise etwas aufwändiger als bei den Frühlingsgerichten.

Pikante Tomatensuppe mit Reis

Ein Sommergericht ist beispielsweise eine Tomatensuppe mit Reis.

Zutaten:

  • frische Tomaten
  • Basilikum
  • Brühe
  • Olivenöl
  • Karotten
  • Zwiebeln
  • Reis
  • Pfeffer
  • Knoblauch
  • Wasser
  • Meersalz

Die frischen Tomaten werden dem Element Holz zugeordnet, das Basilikum dem Element Feuer, Brühe, Olivenöl und Karotten dem Element Erde, Zwiebeln, Reis, Pfeffer und Knoblauch dem Element Metall sowie Wasser und Meersalz dem Element Wasser.

Dieses Gericht enthält also Lebensmittel aus allen fünf Elementen.

Zubereitung:

Die Tomaten werden mit heißem Wasser vollständig übergossen und bleiben darin knappe zehn Minuten. Zwiebeln und Knoblauch werden kleingeschnitten und nacheinander im Öl angebraten.

Anschließend werden die Tomaten gehäutet, kleingeschnitten und in die Pfanne mit Zwiebeln und Knoblauch gegeben. Nun kommen die Brühe sowie eine kleingeschnittene Karotte dazu.

Währenddessen brät man den Reis in einer Pfanne mit Öl kurz an, gießt dann Wasser dazu und kocht ihn, bis er weich ist. Die Suppe wird zum Schluss püriert, mit den Kräutern gewürzt und mit Reis vermischt.

Obwohl die Suppe warm ist, wirkt sie erfrischend und ist daher das perfekte Gericht für einen heißen Sommertag.

Herbst
Herbst

Gerichte für den Herbst

Im Herbst werden die Tage langsam wieder kälter, und die Ernährung muss entsprechend angepasst werden, wenn man sich nach der Fünf-Elemente-Diät ernähren möchte. Dem Spätsommer wird das Element Erde, dem Herbst das Element Metall zugeordnet.

Die Erde als Element des Spätsommers und das Metall als Element des Herbstes

Im Spätsommer beginnt die Zeit der Ernte. In der Fünf-Elemente-Diät werden dem Spätsommer daher die Erde und der süße Geschmack zugeordnet. Der Spätsommer geht meist schleichend in den Herbst über, dem das Element Metall sowie der scharfe Geschmack zugeordnet sind.

Nahrungsmittel, die dem Erdelement zugeordnet werden, sind zum Beispiel:

Zum Element Metall gehören Lebensmittel wie:

Wer gemäß der Fünf-Elemente-Diät kochen möchte, findet natürlich auch für den Herbst viele verschiedene Gerichte, die meist ganz einfach zuzubereiten sind. Sie enthalten teilweise fast alle Elemente (Erde, Metall, Wasser, Feuer, Holz), teilweise auch nur zwei.

Mögliche Herbst-Gerichte

Blumenkohlsuppe

Eine leckere Suppe für den Herbst ist zum Beispiel eine Blumenkohlsuppe.

Zutaten:

  • Zitronen
  • Brühe
  • Blumenkohl
  • Gewürze
  • Wasser
  • Meersalz

Zubereitung:

Der Blumenkohl wird mit der Brühe gekocht und anschließend püriert. Abgeschmeckt wird mit den restlichen Zutaten.

Apfelkompott

Im Herbst kann es durchaus schon kalt werden, da bietet sich eine Süßspeise an, die den Körper wärmt.

Zutaten:

Zubereitung:

Die Äpfel werden kleingeschnitten und in einem Topf mit Wasser gekocht, bis sie weich sind. Währenddessen fügt man die Gewürze hinzu und püriert das Kompott nach der Kochzeit.

Winter
Winter

Gerichte für den Winter

Die Chinesen setzen die Jahreszeit Winter gleich mit der letzten Lebensphase eines Menschen. Dem Winter sind das Element Wasser und die Geschmacksrichtung salzig zugeordnet.

Mögliche Winter-Gerichte

Gerichte für den Winter müssen wärmend wirken und das Innere eines Menschen stärken. Bestens geeignet ist daher eine Suppe.

Bohnensuppe

Zutaten:

Zubereitung:

Die Bohnen weicht man am Vorabend in einer Schüssel mit Wasser ein und kocht sie am nächsten Tag weich. Die Zutaten werden nacheinander in einen Topf gegeben, zum Schluss fügt man die Bohnen hinzu und schmeckt die Suppe ab.

Kakao

Wer sich nach der Fünf-Elemente-Diät ernähren möchte, darf natürlich auch Leckereien wie zum Beispiel einen selbstgemachten Kakao genießen.

Zutaten:

  • Vanille
  • Kakaopulver
  • Hafermilch
  • Wasser

Zubereitung:

Wasser und Milch werden erwärmt und das Kakaopulver eingerührt. Zum Schluss kommt noch eine Prise Vanille dazu.

Philosophie der Fünf-Elemente-Diät

Jedem Nahrungsmittel wird in der Fünf-Elemente-Diät nicht nur ein Element zugeordnet sondern auch eine Wirkung. Die Chinesen unterscheiden hier, ob ein Lebensmittel kühl, neutral, kalt, warm oder heiß wirkt.

So gehören sämtliche Hülsenfrüchte zum Element Wasser, haben jedoch eine unterschiedliche Wirkung:

Während Erbsen neutral wirken, wird Tofu als kalt eingestuft. Auch Salz bezeichnen die Chinesen als kalt. Parmesankäse hingegen ist ein "warmes" Lebensmittel.

Viele Ernährungsberater befassen sich mit der Fünf-Elemente-Ernährung, denn eine Diät im klassischen Sinne ist diese Lebenseinstellung nicht.

Da jedem Element bestimmte Organe zugeordnet werden, kann ein ausgebildeter Therapeut einen genauen Speiseplan mit Lebensmitteln aufstellen, die individuell auf die körperliche und seelische Situation abgestimmt sind, um das innere Gleichgewicht wieder herzustellen.

Grundinformationen und Hinweise zur Fünf-Elemente-Diät

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: au potager © Papirazzi - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Pflanzschalen mit Frühlingsblumen bepflanzen © Floydine - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: summer garden background © andreusK - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: autumn scene © John Keith - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: paysage sous la neige © KCI1 - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Stein in Wasser mit Om, Feng Shui mit Wasserlinsen und Schachtelhalm © stockWERK - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema