Blutzucker

Die Glucosewerte im Blut sollten bei Risiko auf Diabetes genau beobachtet werden

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Hände eines Diabetikers, Bluttest in Fingerkuppe
Diabetic is doing a glucose level finger blood test. © evgenyb - www.fotolia.de

Der Blutzucker versorgt das Hirn mit Energie. Der Körper kann den Zucker aber auch zu langsam oder zu schnell abbauen. Bei einer solchen Blutzuckererkrankung sollten die Werte strengstens überwacht werden.

Inhaltsverzeichnis

[Verbergen]
Werbung

Blutzucker, auch Glucose genannt, wird ein Wert im Blut genannt. Bei jeder Routineblutabnahme wird dieser Wert bestimmt. Ist der Glucosewert im Blut über längere Zeit erhöht, spricht dies für eine Diabeteserkrankung.

Der normale Blutzuckerwert beträgt etwa 60-100 mg/dl. Wird dieser Wert überschritten, besteht der Verdacht auf Diabetes mellitus. Sind die Blutzuckerwerte nur geringfügig erhöht, kann man sie mit einer Ernährungsumstellung wieder in den Normbereich bringen.

Diese Diät wird genau mit dem Arzt abgesprochen. Die Nahrung muss in diesem Fall wenig Fett und Kohlenhydrate enthalten, jedoch reich an Vitaminen und Ballaststoffen sein. Wer sich an diese Diätvorschriften hält, kann seinen Diabetes oftmals ohne Insulinspritzen in den Griff bekommen.

Liegt der Blutzuckerwert erheblich über dem Normwert oder reicht eine Diät alleine nicht aus, so muss der Patient zusätzlich Insulin spritzen, um den Blutzucker zu senken. Wird ein Diabetes nicht behandelt oder vom Betroffenen nicht ernst genommen, so kann die dauerhafte Erhöhung des Blutzuckerspiegels erhebliche gesundheitliche Folgen mit sich bringen.

Folgen eines schlecht eingestellten Diabetes können Gefäßschäden (zum Beispiel schwarzer Fuß), Schlaganfälle oder Herzinfarkte sein. Auch ein Zuckerkoma kann die Folge eines extrem hohen Blutzuckerspiegels sein.

Themenseite teilen

Grundinformationen zum Blutzucker

Allgemeine Artikel zum Thema Blutzucker

Gute und schlechte Kohlenhydrate

Gute und schlechte Kohlenhydrate

Jeder Körper braucht Kohlenhydrate, um gesund und leistungsfähig zu bleiben. Solche aus Weißmehl und Zucker jedoch lassen den Blutzuckerspiegel schnell nach oben schießen und bringen den Organismus durcheinander.

  • 10059 Lesungen
  • 1 Kommentar
  • 3 von 5 Sternen
Die heilende Wirkung von Zimt

Die heilende Wirkung von Zimt

Mehr als Plätzchen und Bratäpfel: Zimt reguliert den Blutzuckerspiegel, wirkt Arthrose und sogar Krebs entgegen. Viele süße und herzhafte Gerichte werden durch eine Prise Zimt erst so richtig aufgewertet.

  • 4153 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen
Diabetes Typ 2 kann laut Studie in einigen Fällen geheilt werden

Diabetes Typ 2 kann laut Studie in einigen Fällen geheilt werden

Diabetes Typ 2 ist in vielen industrialisierten Ländern eine oft diagnostizierte Krankheit. Studien lassen hoffen, dass die Krankheit nicht lebenslang anhält, sondern tatsächlich durch gezielte Gewichtsabnahme und Umstellung der Lebensgewohnheiten heilbar ist.

  • 5513 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen

Verwandte Themen