Feuerzeuge

Gasfeuerzeuge und Benzinfeuerzeuge zum praktischen Anzünden von Kerze oder Zigarette

Das klassische Feuerzeug ist ein Einwegfeuerzeug zum Anzünden von Zigarette oder Zigarre. Einwegfeuerzeuge sind beliebte Werbeartikel und in allerlei Farben und Formen erhältlich. Für Kerzen und Teelichter eignen sich besonders lange Stabfeuerzeuge.

Vier befüllbare Gasfeuerzeuge auf weißem Hintergrund
Feuerzeug © PhotographyByMK - www.fotolia.de

Ein edles Feuerzeug galt schon seit jeher als Ausdruck von Geschmack und Stil. Zwar hat billige Entwegplastikware den Markt schon lange überflutet, doch um so auffälliger ist derjenige, der sich durch sein Feuerzeug als Mensch von Geschmack und Stil ausweist.

Arten von Feuerzeugen

Man unterscheidet folgende Feuerzeugarten:

Gas- und Benzinfeuerzeuge

Die Grundfrage, an der sich Feuerzeugbenutzer scheiden, ist die nach dem Brennstoff: Gas oder Benzin? Gas ist im Gegensatz zu Benzin geschmacks- und geruchsneutral, dafür ist die Flamme eines Benzinfeuerzeugs im Freien, etwa bei Wind, stabiler. Solche Feuerzeuge, wie zum Beispiel das legendäre Zippo, werden daher auch Sturmfeuerzeuge genannt.

In Brand gesetzt wird beim Gasfeuerzeug einfach das ausströmende Gas, beim Benzinfeuerzeug ein mit Benzin durchtränkter Docht. Der Zündfunke stammt bis heute meist von einem Reibrad und dem dazugehörigen Feuerstein.

Elektrische Feuerzeuge

Elektrische Feuerzeuge haben weder Rad noch Feuerstein. Bei ihnen springt der Funke auf Grund des so genannten piezoelektrischen Effekts über. Es gibt Materialien, die unter einen physikalischen Druck gebracht, elektrische Entladungen abgeben. Diese Entladungen entflammen dann den Zündstoff eines Feuerzeuges.

Geschichte

An Gas und Benzin mussten die ersten Benutzer von Feuerzeugen freilich nicht denken. Die ältesten Zeugnisse von Feuerzeugen sind schon rund 32.000 Jahre alt.

Als Vater der modernen Feuerzeuge gilt der Goetheschüler Johann Wolfgang Döbereiner. 1823 erfand er in Jena das Platinfeuerzeug. Auch dieses funktionierte allerdings noch nicht mit Benzin oder Gas. Als Brennmaterial diente Wasserstoff, der durch einen Platinschwamm geführt wurde.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Tipps zu Feuerzeugen

Feuerzeuge oder Streichhölzer?

Feuerzeuge oder Streichhölzer?

Beide Systeme erzeugen ein Feuer, keine Frage. Allerdings haben beide auch unterschiedliche Handhabung und damit auch Vor- und Nachteile.

Feuerzeuge selber nachfüllen

Feuerzeuge selber nachfüllen

Das Gas in Mehrwegfeuerzeugen ist nicht schwer nachzufüllen. Somit kann nicht nur Geld gespart werden, die Umwelt wird auch geschont.

Die Geschichte des Feuerzeugs

Die Geschichte des Feuerzeugs

Schon unsere Vorfahren übten sich darin, schnell und mit einfachen Mitteln Feuer zu machen. Doch wie sahen die Vorläufer des Feuerzeugs aus?

Wie ein Sturmfeuerzeug funktioniert

Wie ein Sturmfeuerzeug funktioniert

Wind bläst Feuer in der Regel aus. Nicht so beim Sturmfeuerzeug: Das Feuerzeug mit Windschutz und widerstandsfähiger Flamme hält Sturmböen stand.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen