Autovermietung - Nutzen, Qualitätsmerkmale und Tipps zum Mieten eines Wagens

Eine Autovermietung kann während des Urlaubs sehr nützlich sein. Per beispielsweise Flugzeug oder Bahn gelangt man an sein Reiseziel, an dem dann bereits der Mietwagen auf einen wartet; natürlich kann man aber auch erst vor Ort einen Autovermieter aufsuchen. Mit dem Mietwagen kann man dann im Laufe des Urlaubs das Reiseland erkunden und ist auch sonst einfach flexibler. Lesen Sie über den Nutzen sowie die Qualitätsmerkmale einer Autovermietung und holen Sie sich Tipps zum Mieten eines Wagens.

Mietautos auf Reisen - Infos rund um die Nutzung eines Mietwagens

Autovermietung: Nutzen und Vorzüge

Ein Mietwagen ist im Urlaub oft wichtig, um besonders interessante Regionen oder Ziele zu erkunden. Auch im täglichen Leben gewinnen Mietwagen an Bedeutung. Gerade jüngere Autofahrer gönnen sich den Sommerspaß, ein Cabrio für das Wochenende zu mieten.

Auch für die Dienstfahrt oder eine längere Tour ist ein Leihwagen eine Alternative. Bei einer Autovermietung bzw. Mietwagenunternehmen oder Autoleasingfirma kann man einen solchen Wagen mieten. Um nicht in eine Preisfalle zu tappen, sollten Interessenten stets die Angebote mehrere Autovermieter überprüfen.

Da das Auto das gefragteste Verkehrsmittel ist, wollen viele Menschen auch während einer Urlaubsreise in weiter entfernte Länder nicht darauf verzichten. Besonders beliebte Gebiete, in denen Urlauber Mietwagen nutzen, sind

  • Mitteleuropa
  • Südeuropa und
  • die USA.

Damit man die Urlaubsregion mit dem gemieteten Auto auch wirklich ohne Stress und Pannen erkunden kann, sollten bereits im Vorfeld einige Kriterien beachtet werden.

Mietautos auf Reisen: Möglichkeiten der Buchung

Urlaubszeit bedeutet Zeit für Erholung und auch Zeit Neues zu entdecken. Doch an vielen Urlaubsorten gibt es kaum öffentliche Verkehrsmittel und so ist es schwierig, ohne einen Mietwagen das Land zu erkunden.

Auto vorab mieten

Wer im Urlaub unabhängig sein und viel vom Land sehen möchte, der kommt um einen Mietwagen kaum umhin. Eine Möglichkeit ist, schon im Vorfeld einen Mietwagen über das Reisebüro zu buchen.

Oft nutzen Reisebüros ihre Kontakte zu internationalen Autovermietungen und können gute Mietwagen zu günstigen Preisen auch für das Ausland vermitteln. Im Vorfeld der Buchung sollten jedoch auch hier die Bedingungen genau geprüft werden.

Gerade bei der Versicherung für den Mietwagen sollten Urlauber nicht sparen. Besonders im Ausland können durch unzureichenden Versicherungsschutz bei einem Unfall erhebliche Kosten auf Urlauber zukommen.

Auto vor Ort mieten

Viele Urlauber beschließen jedoch erst am Urlaubsort, dass sie ein Mietauto nutzen möchten. Häufig bieten Hotels den Service an.

Doch in den Touristenzentren sind zahlreiche Autovermietungen vor Ort; so kann man frei wählen. Jedoch sind nicht immer alle Mietautos in einwandfreiem technischem Zustand.

Urlauber sind gut beraten, sich im Vorfeld zu erkundigen und sich unter Umständen an Empfehlungen und Erfahrungen anderer Reisender zu halten. Auch auf einen Versicherungsschutz mit möglichst geringer Selbstbeteiligung sollte man bestehen, denn immer wieder nutzen gewiefte Geschäftemacher die Selbstbeteiligung dazu, Urlauber auszunutzen und diese für vorher nicht unbedingt sichtbare Schäden‚ die nicht vom Urlauber verursacht wurden, aufkommen zu lassen.

Urlauber sollten deshalb auf einen Vertrag auf Deutsch oder Englisch bestehen, sodass sie die Bedingungen überprüfen können. Auch der Mietwagen sollte gut geprüft werden.

Eventuelle Dellen und Lackschäden sollten im Mietvertrag protokolliert und vom Vermieter bestätigt werden. Auch Fotos des Fahrzeuges können den Zustand bei der Übernahme von der Autovermietung zusätzlich dokumentieren. Im Zweifelsfall sollten Reisende einen Zeugen mitnehmen, denn schließlich sehen vier Augen mehr als zwei.

Worauf zudem zu achten ist, haben wir im Folgenden detailliert für Sie zusammengestellt...

Tipps zum Mieten eines Wagens

Während einer Reise kann es durchaus sinnvoll sein, sich ein Auto zu mieten. Dabei wird ein Fahrzeug, zumeist ein PKW, für einen bestimmten Zeitraum von einer speziellen Autovermietung ausgeliehen. Im Urlaub hat das den Vorteil, dass man den Reiseort und seine Umgebung selbstständig erkunden kann und nicht von öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bus oder Bahn abhängig ist. Wer sich dafür entscheidet, während seines Urlaubs ein Auto zu mieten, sollte zuvor einige Dinge beachten.

Beim Mieten eines Wagens gibt es einiges zu beachten
Beim Mieten eines Wagens gibt es einiges zu beachten

Checkliste vor der Buchung

Bevor man sich auf den Weg macht und einen Wagen mietet, sollte man sich ein paar Gedanken machen. Es empfiehlt sich folgende Checkliste:

  • Preisvergleich: es sollten mehrere Anbieter miteinander verglichen werden, ob online oder im Reisebüro
  • Fahrzeugklasse: welcher Fahrzeugtyp wird gewünscht - Kleinwagen, Kombi, Mitteklasse?
  • Mietdauer: wie lange wird der Mietwagen benötigt?
  • Kilometeranzahl: wie lange wird voraussichtlich die zurückgelegte Strecke sein?
  • Reiseland: ist man nur im In- oder auch im Ausland unterwegs?
  • Absicherung: man sollte festlegen, welcher Versicherungsschutz sowie welche Garantieleistung für einen wichtig sind
  • Gültige Dokumente: benötigte Dokumente wie Führerschein, Personalausweis/Reisepass, Kreditkarte sollten auf ihre Gültigkeit hin überprüft werden

Frühzeitige Organisation

Es ist sinnvoll, den Wagen nicht erst nach der Ankunft am Urlaubsort zu mieten, sondern bereits im Vorfeld der Reise, was viel Stress erspart und zudem kostengünstiger ist. Außerdem können ansonsten Probleme bereits bei der Buchung auftreten.

So sind die meisten Mietverträge entweder in der jeweiligen Landessprache oder in Englisch verfasst. Da zahlreiche Reisende spezielle Vertragsbedingungen oftmals nicht verstehen oder übersehen, besteht die Gefahr von unangenehmen Überraschungen.

Daher wird empfohlen, ein Mietauto schon vor dem Antritt der Fernreise in Deutschland zu buchen. Das hat den Vorteil, dass man die Vertragsbedingungen in deutscher Sprache nachlesen kann.

Für den Fall, dass es aufgrund von Schäden am Auto oder überhöhten Rechnungen zu einem Streit mit dem Autovermieter kommt, fällt die juristische Zuständigkeit an ein deutsches Gericht. Außerdem gibt es bei Vorausbuchungen oftmals Preisvorteile.

Zwischen zahlreichen Reiseveranstaltern und Autovermietungen besteht eine Zusammenarbeit, wodurch es möglich ist, einen Mietwagen mit ins Reiseangebot aufzunehmen. Es gibt sogar die Möglichkeit, den Mietwagen direkt vom Flughafen abzuholen. In fast jedem größeren Reiseland wird ein solcher Service angeboten.

Empfohlener Versicherungsschutz

Besonders wichtig ist der Versicherungsschutz. Sowohl innerhalb Deutschlands als auch im Ausland sollte dieser Schutz aus

bestehen. In einigen Ländern, wie den USA, ist zudem der Abschluss einer Personeninsassenversicherung ratsam.

Wichtig: Der Wert für eine Haftpflichtversicherung fällt in zahlreichen Urlaubsländern geringer aus als in Deutschland. Dadurch besteht jedoch das Risiko, dass die Versicherungssumme bei einem Unfall nicht ausreicht. In diesem Fall muss der Reisende den restlichen Betrag selbst übernehmen.

Aus diesem Grund sollte man ausführlich die kleingedruckten Passagen im Vertrag studieren, um abzuklären, von wem die Kosten bei einem Unfall getragen werden. Wichtig ist auch, darauf zu achten, dass der Versicherungsschutz für alle Personen gilt, die im Mietwagen mitfahren.

Junge Leute müssen beachten, dass in bestimmten Staaten, wie zum Beispiel Malta, Autos prinzipiell nicht an Personen, die jünger als 21 Jahre sind, vermietet werden. Darüber hinaus sollte man den Vertrag stets gut auf verdeckte Kosten überprüfen. Auch auf den intakten Zustand des gemieteten Fahrzeugs ist zu achten, damit man nicht für mögliche Schäden des Vormieters verantwortlich gemacht wird.

Bezahlung

Bezahlt wird das Mietauto am besten mit der Kreditkarte, was oftmals auch gar nicht anders möglich ist. Möchte man lieber bar bezahlen, ist mit einer hohen Kaution zu rechnen. Bei der Rückgabe empfiehlt es sich, auf einen Zahlungsbeleg zu bestehen, damit es nicht zu Missbrauch kommt.

Übernahme: Überprüfung des Mietwagens

Bevor die Autofahrt losgeht, wird empfohlen, den Mietwagen erst einmal gründlich zu überprüfen. Dabei sollte man sein Augenmerk besonders auf die Sicherheitsaspekte legen. Dazu gehören vor allem

  • Beleuchtung
  • Bremsen
  • die Warnblinkanlage und
  • die Sicherheitsgurte.

Aber auch auf mögliche Mängel wie zum Beispiel Blechschäden oder Kratzer ist zu achten. Ebenfalls kontrollieren sollte man:

  • Reifen
  • Felgen
  • Blinker
  • Frontscheibe (Steinschlag?)
  • Scheibenwischer
  • Reserverad
  • Werkzeug
  • Verbandkasten
  • Warnweste
  • Warndreieck
  • Klimaanlage
  • Heizung

Damit man fälschlicherweise nicht später für solche Beschädigungen verantwortlich gemacht werden kann, sollten bemerkte Mängel entweder schriftlich oder fotografisch dokumentiert werden.

Unfälle und Pannen

Kommt es einmal im Ausland mit dem Leihwagen zu einem Unfall, ist es ratsam, bei der Polizei um ein Unfallprotokoll zu ersuchen. Zudem sollten Fotoaufnahmen gemacht werden.

Liegt eine Panne mit dem Mietauto vor, ist die Verleihfirma davon in Kenntnis zu setzen. Zu diesem Zweck lässt man sich am besten schon vor Reiseantritt die Adressen der örtlichen Filialen geben, an die man sich im Notfall wenden kann.

Wo kann man ein Auto mieten?

Das Mieten eines Autos im Ausland erfolgt zumeist über das Reisebüro. Im Zeitalter des Internets lässt sich ein Leihauto aber auch online besorgen.

So bieten einige Firmen Online-Reservierungen an. Dabei gibt man mithilfe eines speziellen Menüs relevante Daten wie

  • Abholort
  • Rückgabeort
  • Datum
  • Uhrzeit
  • Typ des Wagens sowie
  • die Adresse

ein. Die vorgenommene Reservierung lässt sich online jederzeit überprüfen und bei Bedarf ändern. Ist man am Flughafen des Zielorts angekommen, begibt man sich zum Stand der Anbieterfirma und erhält nach Abwicklung der Formalitäten die Wagenschlüssel.

Autovermietung im Ausland

Wer im Urlaub spontan bei einem örtlichen Anbieter ein Auto mieten möchte, muss mit hohen Preisen und eventuell bösen Überraschungen rechnen, denn oft sind die Fahrzeuge nicht mehr im besten Zustand oder entsprechen den gewohnten Sicherheitsstandards. Zudem lauern oft Zusatzbedingungen oder versteckte Kosten in den unverständlichen Verträgen.

Es ist sicherer, das Auto bereits rechtzeitig vor Reiseantritt bei einem international agierenden Autovermieter oder einem seriösen Mietwagen Broker zu reservieren. Die Preise kann man gut im Internet vergleichen.

Achten Sie auf die Zusatzkosten, die Preisunterschiede von bis zu 60 Prozent verursachen können. Nicht immer der günstigste Mietpreis ist der beste, wenn später hohe Kautionen, Versicherungsprämien und Benzinpauschalen hinzukommen. Auch Kindersitze und Leihnavis werden im Ausland meist überteuert angeboten und erhöhen die Kosten deutlich.

Autovermietung in Deutschland

Autos werden auch in Deutschland zu unterschiedlichen Preisen und Bedingungen verliehen. Wer ein Auto mieten möchte, kann die Preise der großen Autovermieter oder auch Billiganbietern auf kostenfreien Online-Vergleichsportalen gegenüberstellen. Auch Autohäuser und Automobilklubs bieten ihren Kunden Mietwagen unterschiedlicher Marken und Fahrzeugklassen an.

Eine interessante Alternative zur Autovermietung für Vielnutzer ist das Carsharing. Wer in einer Großstadt lebt und kein eigenes Auto besitzt, kann beim Carsharing auf ein immer größer werdendes Fahrzeugnetz der Carsharing Anbieter zurückgreifen. Ein Preisvergleich mit niedergelassenen Autovermietern und Online-Autovermietern ist durchaus lohnenswert, um den günstigsten Preis zu finden.

Besonders wichtig ist aber auch, eine seriöse Autovermietung zu erkennen...

Eine seriöse Autovermietung erkennen

Während des Urlaubs im Ausland einen Wagen zu mieten, ist sehr beliebt. Besonders an Urlaubsorten, die nur über wenige öffentliche Verkehrsmittel verfügen, kann ein Leihauto sehr hilfreich sein. Darüber hinaus lässt sich die weitere Umgebung des Urlaubsortes unabhängig erkunden.

Häufig vermitteln die Reisebüros durch ihre Kontakte zu Autovermietungen im Ausland einen guten Mietwagen zu einem günstigen Preis. Wer lieber auf eigene Faust einen Wagen mieten will, sollte aufpassen, dass er nicht an einen unseriösen Vermieter gerät. Doch woran erkannt eine seriöse Autovermietung?

Sprache, Rabatte und Versicherungen

Wer einen Leihwagen für die Dauer seines Urlaubs im Ausland mietet, sollte vor allem darauf Acht geben, dass der Mietvertrag auch in deutscher Sprache vorliegt. Gute Angebote lassen sich an Rabatten, wie beispielsweise Last-Minute-Rabatten oder Frühbucher-Rabatten, erkennen. Dabei kommen seriöse Autovermieter ihren Kunden zumeist entgegen und bieten einen günstigeren Preis an.

Darüber hinaus ist es wichtig, auf die entsprechenden Versicherungen zu achten. Diese können von Autovermietung zu Autovermietung leicht unterschiedlich sein. Um sicherzugehen, dass man sich für den richtigen Vermieter entscheidet, wird empfohlen, vor dem Mieten des Autos ein paar Fragen über das Auto zu stellen. Entsprechende Checklisten findet man im Internet. Des Weiteren sollte man sich erkundigen, ob es Aufschläge gibt, wenn zum Beispiel mehrere Personen mit dem Leihauto fahren.

Aufgeschlossenheit Kindern gegenüber und Service

Ein seriöser und guter Autovermieter lässt sich auch an seiner Aufgeschlossenheit gegenüber Kindern erkennen. So stellen einige Verleiher Kindersitze und sogar Reisespiele für die Fahrt zur Verfügung.

Auch der Service ist ein wichtiges Kriterium für eine gute Autovermietung. So sollte der Vermieter dem Kunden bestimmte Funktionen des Autos, wie zum Beispiel die Klimaanlage oder das Autoradio erklären.

Zudem ist es ratsam darauf zu achten, dass die Kosten für Gebühren und Versicherungen bereits im Preis enthalten sind und es nicht zu zusätzlichen Aufschlägen kommt. Ein Vorteil ist außerdem, wenn man den geliehenen Wagen auch an einer anderen Filiale der Autovermietung abgeben kann.

Wer sich in Sachen Seriosität ganz sicher sein möchte, sollte seinen Wagen bei einer Partnerfirma des ADAC, wie z.B. Sixt oder Hertz, ausleihen. Auch Firmen wie Avis oder Europcar gelten als empfehlenswert.

Achtung, Zusatzkosten

Wie bereits erwähnt, kann der Urlauber hier und da mit Zusatzkosten überrascht werden. Diese können in folgenden Bereichen auftreten:

  • Fahrer: Zusatzkosten können auftreten, wenn der Fahrer jünger als 25 ist sowie wenn mehr als ein Fahrer berechtigt sein sollen, den Wagen zu fahren
  • Verspätete Rückgabe: gibt man ein Auto später als vereinbart zurück, kostet dies extra
  • Einwegmiete: gibt man einen Wagen an einem anderen Ort ab, muss man in der Regel mit einem Aufpreis rechnen
  • Reinigung: es ist möglich, dass man für die Endreinigung einen Aufpreis zahlen muss; dies sollte man vorab überprüfen
  • Zusätzliche Gebühren: Zusätzliche Kosten können zudem bei einer Verlängerung, Umbuchung oder Stornierung entstehen

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • ausflug © Kica Henk - www.fotolia.de
  • White Paper Notes © Giraphics - www.fotolia.de
  • Transporter mieten © Jürgen Fälchle - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema