Südkorea

Ein eher seltenes aber sehr interessantes Reiseziel

Die in Ostasien gelegene Republik Korea, umgangssprachlich auch Südkorea genannt, erfasst den südlichen Teil der Koreanischen Halbinsel. Südkorea hat rund 48,6 Millionen Einwohner. Die Hauptstadt Seoul liegt im Nordwesten und zählt 10,3 Mio. Einwohner. Fast die Hälfte aller Koreaner ist religionslos, nur wenige sind Buddhisten oder Christen.

Flagge von Südkorea
Südkoreanische Flagge © Jürgen Priewe - www.fotolia.de

Wer über zehn Stunden Flug nicht scheut, der findet unter Umständen in Südkorea ein wahres Urlaubsparadies. Voraussetzung ist natürlich Aufgeschlossenheit der Kultur und dem dort herrschenden Klima gegenüber. Als Europäer wird man meist freundlich empfangen und wer des Englischen mächtig ist, sollte keine Probleme haben. Ohne einen Ortskundigen sollte man die Touristenzentren jedoch nicht unbedingt verlassen.

Südkorea finden man im östlichen Asien zwischen dem Gelben Meer und dem Ostmeer. Im Norden grenzt das Land entsprechend an Nordkorea. Im Süden hingegen befindet sich die kleine Insel Jeju-do, die zu einem netten Badeurlaub einlädt. Allerdings sollte man hierbei vermeiden, zur Hauptsaison der Koreaner unterwegs zu sein, denn in diesem Zeitraum findet man auf dem Eiland nur sehr schwer eine Unterkunft.

Sehenswürdigkeiten

Aber auch das Festland hat eine Menge zu bieten.

Seoul

Als Tourist muss man natürlich die Hauptstadt Seoul unbedingt einmal gesehen haben. Vor allem der Königspalast ist einen Abstecher wert. Mit dem Flair der Metropole muss man sich als Westdeutscher jedoch erst anfreunden. Architektonisch hat Seoul nämlich nicht viel mehr zu bieten als riesige und triste, graue Gebäude und Wolkenkratzer.

Gyeongju

Für Kultur pur eignet sich daher die Stadt Gyeongju viel besser. Sie liegt relativ zentral und verfügt über allerhand Sehenswürdigkeit wie zum Beispiel die berühmten Gräber des Königs sowie viele Tempel und Museen.

Nachtleben und kulinarische Angebote

Beim Thema Nachtleben sind die Südkoreaner sehr westlich eingestellt. Sie sind dem Alkohol nicht abgeneigt und halten gerne einen kleinen Schwatz mit den Touristen. Discos und andere Partylocations gibt es vor allem in Seoul mehr als genug.

Probleme können deutsche Urlauber höchstens beim Essen bekommen. Zum einen ist es typisch asiatisch und daher stark gewürzt, zum anderen serviert man in Südkorea keine einzelnen Portionen. In der Regel isst die ganze Tischgesellschaft dasselbe. Teilweise bekommt man aus diesem Grund als Alleinreisender teilweise gar keinen Platz im Restaurant und auch Pärchen haben es schwer, wenn sie nicht zufällig dieselben Vorlieben haben.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Südkorea

Busan und der Busan Tower

Busan und der Busan Tower

In Busan tobt das Leben: Zahlreiche Events und Sportveranstaltungen locken jährlich viele Touristen an.

Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt Seoul

Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt Seoul

Seoul lädt ein auf eine Reise durch die Vergangenheit mit seinen alten Tempeln und Palästen - und dennoch bringt sie das gewisse Extra Modernität mit. Die schönsten Sehenswürdigkeiten sind hier für Sie zusammengefasst.

Allgemeine Artikel zum Thema Südkorea

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen