England - Lage, Sehenswürdigkeiten und Spezialitäten

England ist ein lohnendes Reiseziel, welches mit beeindruckenden Landschaften ebenso wie mit atemberaubenden Städten beeindruckt. Die meistbesuchte Stadt Englands ist die Hauptstadt London; dank der unzähligen Sehenswürdigkeiten ist diese optimal für eine Städtereise geeignet. Doch auch andere Ziele sind in England durchaus lzu empfehlen. Lernen Sie das Reiseziel England kennen.

Sehenswertes im Reiseziel England

England - Geographie

England ist wie auch Schottland, Wales und Nordirland, ein Landesteil im Vereinigten Königreich im Nordwesten von Europa. Es handelt sich um den größten südlichen Teil von Großbritannien.

Im Norden grenzt es an Schottland, im Westen an die Irische See sowie an Wales, im Osten an die Nordsee, im Südwesten an den atlantischen Ozean.

Die Hauptstadt ist London, sowohl von England, als auch vom gesamten Vereinigten Königreich.

Oftmals wird "England" auch synonym zum Vereinigten Königreich oder die Insel Großbritannien verwendet. Geographisch zeichnet sich nördlich Hochland ab, während die südlichen und zentralen Teile Englands flach ausfallen.

England stellt mit etwa zwei Dritteln den flächenmäßig größten Teil Großbritanniens dar. Bekann ist das Land für seine Küsten sowie weitere Naturräume, wie die Tiefebenen mit Gebirgsketten.

Regionen und große Städte

Die Regionen Englands lauten wie folgt:

  • East Midlands mit Northamptonshire, Lincolnshire, Nottinghamshire, Leicestershire, Derbyshire
  • East of England mit Suffolk, Norfolk, Hertfordshire, Essex, Cambridgeshire
  • North East England mit Stockton on Tees, Redcar and Cleveland, Northumberland, Middlesbrough, Hartlepool, Darlington, County Durham
  • North West England mit Merseyside, Lancashire, Greater Manchester, Cumbria
  • South East England mit West Sussex, Surrey, Oxfordshire, Kent, Hampshire, East Sussex, Buckinghamshire
  • South West England mit Wiltshire, Torbay, Swindon, South Gloucestershire, Poole, Plymouth, North Somerset, Isles of Scilly, Cornwall, Bristol, Bournemouth, Bath and North East Somerset
  • West Midlands mit Worcestershire, West Midlands, Warwickshire, Staffordshire
  • Yorkshire and the Humber mit West Yorkshire, South Yorkshire, North Yorkshire
  • Greater London mit Greater London

Neben London zählen

  • Birmingham
  • Leeds
  • Sheffield
  • Bradford
  • Manchester
  • Liverpool
  • Bristol und
  • Leicester

zu den größeren Städten Englands.

Geographische Lage Englands in Europa
Geographische Lage Englands in Europa

Klima

In England herrscht ein gemäßigtes Klima. Durch den Golfstrom ist es eher feucht, dabei aber auch warm, zumindest wärmer, als in anderen Ländern desselben Breitengrades.

Das Land ist bekannt für sein abwechslungsreiches Wetter. Dieses ist auf die sowohl warme Tropen- als auch kalte Polarluft zurück zu führen. Januar und Februar gelten als kälteste, August und teilweise Juli als wärmste Monate.

Flora und Fauna

England beherbergt ungefähr die Hälfte der Waldflächen, die es im gesamten Vereinigten Königreich gibt. Zu den häufigsten Baumarten zählen Buchen und Eichen; in den Tiefebenen finden sich Birken und Kiefern, ebenso

  • Kirsch- und Apfelbäume
  • unterschiedliche Wildblumenarten und
  • Stechginster.

Zu den verbreiteten Tierarten Englands zählen vor allen Dingen

  • Füchse
  • Dachse
  • Hasen und Kaninchen sowie
  • Hirsche.

Die Vogelwelt besteht u.a. aus Star, Taube und Krähe. Reptilien gibt es wenige; in den Meeren findet man wiederum eine Vielzahl an Tieren - an den Küsten entlang findet man allen voran die Kegelrobbe, die es ansonsten selten zu sehen gibt.

Geographische Lage Englands auf der Weltkarte
Geographische Lage Englands auf der Weltkarte

Lohnenswerte Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele

Besonders die Hauptstadt Englands zählt unzählige Besucher an, doch finden sich auch viele weitere sehenswerte Ziele.

Sehenswertes in London

Die englische Hauptstadt London zählt zu einer der meistbesuchten Städte weltweit. Dies ist nicht weiter verwunderlich, immerhin kann man hier eine Vielzahl interessanter Sehenswürdigkeiten entdecken.

Buckingham Palace - vor allem zur Wachablösung der Garde einen Besuch wert

Eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in London ist der Buckingham Palace - diesen sollte man unbedingt in seine Urlaubsplanung aufnehmen. Der Buckingham Palace befindet sich im Londoner Stadtteil City of Westminster und ist mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln bequem zu erreichen.

Weiterhin ist dieser der offizielle Regierungssitz des britischen Monarchen, heute lebt hier Queen Elizabeth. Oft werden von dieser im Palast ausländische Staatsoberhäupter empfangen. Ihr zu Ehren wurde übrigens vor dem Palast das Victoria Memorial errichtet, ein beliebtes Fotomotiv in London.

Buckingham Palace in London hinter leuchtend rot-gelben Blumenbeeten
Buckingham Palace in London hinter leuchtend rot-gelben Blumenbeeten
Die Wachablösung

Bei einem Besuch des Buckingham Palace besonders sehenswert ist die Wachablösung der Garde. Von Mai bis Ende Juli findet diese Changing of the Guard täglich um 11:30 Uhr statt, an allen anderen Monaten abhängig von der Witterung alle zwei Tage. Dies ist ein gewaltiges Ereignis, wobei der eigentliche Marsch nur etwa fünf Minuten dauert.

Begleitet werden die Soldaten von einer Musikkapelle; diese gesamte Zeremonie dauert etwa 40 Minuten. Auch auf Schloss Windsor findet übrigens solch eine Wachablösung statt.

Beeindruckende Räumlichkeiten

Im Buckingham Palace gibt es sage und schreibe 775 Räume; viele dieser Räume können von Touristen besichtigt werden. Dies ist vor allem in den Monaten August und September eines jeden Jahres möglich, dann nämlich hält sich Queen Elizabeth in Schottland auf.

Besuchern ist zu diesen Zeiten der Zutritt zu den 19 State Rooms des Palastes möglich. In diesen kann man nicht nur beeindruckende Gemälde von Rembrandt oder Rubens bestaunen, auch einige sehenswerte Bildhauerarbeiten und erlesenes Porzellan sowie seltene englische und französische Möbelstücke ziehen hier jeden Besucher in den Bann. Allerdings sind die Sicherheitsvorkehrungen enorm, um die königliche Familie zu schützen.

Hinter dem Palast befindet sich ein riesiger Garten, der größte private Garten in London. Auch auf diesen kann man bei einem Rundgang durch den Buckungham Palace einen Blick werfen.

Eintrittspreise

Der Eintritt in den Buckingham Palace ist natürlich nicht umsonst. Touristen müssen derzeit etwa 24 Englische Pfund, also umgerechnet 25 Euro, bezahlen, um den Wohn- und Arbeitssitz von Königin Elizabeth zu besichtigen. Kinder bis zu einem Alter von fünf Jahren allerdings können sich freuen - sie erhalten freien Eintritt in den Buckingham Palace.

Towerbridge

In London gibt es viel zu entdecken; eines der Wahrzeichen der Stadt ist die Towerbridge. Diese wohl bekannteste Klappbrücke der Welt sollte man sich bei einem Aufenthalt in der Stadt nicht entgehen lassen. Im oberen Teil der Brücke ist zudem ein sehenswertes Museum untergebracht.

Rote Busse auf der Westminster Bridge am Big Ben in London, England
Rote Busse auf der Westminster Bridge am Big Ben in London, England

Madame Tussauds

Ebenfalls ein Touristenhighlight in London ist das Wachsfigurenkabinett der Madame Tussauds. Hier kann man sich neben unzähligen Stars und Sternchen aus Wachs fotografieren lassen.

Highlights und Attraktionen

Im Wachsfigurenkabinett "Madame Tussauds" kann man auf Tuchfühlung mit den bekannten Stars und Sternchen unserer Zeit gehen. Wie wäre es beispielsweise, einmal unserer Bundeskanzlerin Angela Merkel die Hand zu schütteln? Doch nicht nur Politiker kann man im Kabinett entdecken, auch Schauspieler wie Brad Pitt oder John Travolta kann man hier in voller Lebensgröße bestaunen.

Darüber hinaus sind auch bedeutende historische Persönlichkeiten in Wachs gegossen worden - Napoleon oder der Duke of Wellington sind nur zwei Beispiele. Hollywoodlegenden wie Marilyn Monroe oder Alfred Hitchkock fehlen natürlich ebenso wenig in der Sammlung berühmter Persönlichkeiten wie Sänger und Sängerinnen. Michael Jackson, Madonna oder Kylie Minouge gehören zu den absoluten Highlights.

Die so genannte Grand Hall wiederum ist fast ausschließlich der englischen Königsfamilie sowie bedeutenden amerikanischen Präsidenten gewidmet. Wer mutig ist, kann sich auch in das Gruselkabinett begeben. Jeanne D'Arc's Hinrichtung wird in einem schaurig roten Licht ebenso dargestellt wie Graf Dracula - wahrlich nichts für schwache Nerven.

Ein weiteres Highlight im Wachsfigurenkabinett ist "Spirit of London" - hier nehmen die Gäste in einem Waggon Platz und begeben sich auf eine spannende Zeitreise durch die Geschichte Englands. Begleitet wird dieses Spektakel natürlich ebenso von unzähligen Wachsfiguren, während man über Kopfhörer einige wissenswerte Details zur englischen Geschichte erfährt.

Lage und Anfahrt

Das Wachsfigurenkabinett befindet sich in der Marylebone Road und ist mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln schnell und einfach zu erreichen.

Preise und Öffnungszeiten

Je nach Jahreszeit hat diese wohl größte Attraktion der englischen Hauptstadt von 9 Uhr bis mindestens 19 Uhr, in den Sommermonaten sogar bis 20:30 Uhr geöffnet. Der Eintritt in das Wachsfigurenmuseum beträgt für Erwachsene etwa 28 Englische Pfund; Kinder und Gruppen können sich über attraktive Rabatte freuen.

Ein Wachsfigurenkabinett der Madame Tussauds befindet sich übrigens nicht nur in London, sondern auch in zahleichen anderen Städten weltweit - unter anderem in

Big Ben

Ein weiteres Wahrzeichen der Stadt ist Big Ben; die 13,5 Tonnen schwere Glocke dieses Turms lässt noch heute ihr Geläut erklingen. Diese Melodie, eine Arie von Händel, ist weltberühmt.

Trafalgar Square

Größter zentraler und bekanntester Platz der Stadt ist Trafalgar Square. Das Denkmal für den Lord Nelson, die so genannte Nelsonsäule, befindet sich mitten auf diesem Platz, darüber hinaus tummeln sich hier unzählige Tauben.

Flagge von England
Flagge von England

St. James's Park

Wer Ruhe und Erholung sucht, sollte sich in den St. James's Park begeben, den ältesten königlichen Park der Stadt. Highlight hier ist der mitten im Park befindliche See mit seinen zwei Inseln.

London Eye

Die vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt kann man am besten in einem der unzähligen roten Doppeldeckerbusse entdecken; diese sind typisch für die Stadt London und prägen das Bild der Stadt enorm. Den wohl schönsten Blick über London aber hat man vom so genannten London Eye, einem 135 Meter hohen Riesenrad. Bis zum Jahr 2006 war dieses noch das höchste Riesenrad der Welt.

Britisches Museum

In solch einer Weltstadt wie London gibt es natürlich auch unzählige Museen zu bestaunen, das wohl bekannteste ist das Britische Museum. Mehr als sage und schreibe sechs Millionen Exponate warten hier auf den Besucher.

Ironbridge - die beliebte Ortschaft mit der ersten Eisenbrücke der Welt

In England gibt es unzählige Städte zu besichtigen; Großstädte ebenso wie zahlreiche kleine und beschauliche Orte. Einer der beliebtesten Orte ist Ironbridge; hier befindet sich die erste Eisenbrücke der Welt. Diese überspannt den Fluss Severn.

Entstehungsgeschichte

Bereits seit dem 18. Jahrhundert ist diese Eisenbrücke eine Touristenattraktion, welche heute zu einer der 21 Ikonen in England zählt. Ein Besuch der Iron Bridge lohnt übrigens vor allem im Monat August, denn dann findet auf dem Fluss Severn eine Regatta statt, welcher man unbedingt beiwohnen sollte. Erbaut wurde diese Brücke bereits im Jahr 1779 durch denn Pionier Abraham Darby I, im Jahre 1986 wurde der Ort samt seiner Brücke in das Kulturerbe der UNESCO aufgenommen.

Bereits einige Jahre nach dem Bau der Brücke wurden jedoch Risse in dieser festgestellt, so dass die Brücke immer wieder restauriert werden muss. Auch ist das Gebiet noch heute ein vom Hochwasser gefährdetes Gebiet.

Hauptanziehungspunkt im Ort ist die oben bereits erwähnte Ironbridge, weltweit die erste gusseiserne Bogenbrücke. Diese hat eine Spannweite von 30 Metern und ist etwa 60 Meter lang. Bekannt ist die Ironbridge auch deshalb, weil sie ein Symbol der Industriellen Revolution ist.

Sonstige touristische Angebote

Noch heute kann man in deren Nähe unzählige Museen besuchen, welche sich mit der industriellen Entwicklung in England befassen. Viele

in der näheren Umgebung runden das touristische Angebot nahe Ironbridge gekonnt ab. Doch damit nicht genug; auch viele gut erhaltene historische Häuser kann man im Ort Ironbridge besichtigen - eines der bekanntesten ist Dudmaston Hall.

Im 17. Jahrhundert war die Gegend rund um die Ironbridge bekannt für den hier stattfindenden Bergbau und die Metallurgie. Noch heute kann man bei einem Besuch in der Gegend fast das Klappern der Pferdehufe und das Klopfen der Hämmer wahrnehmen.

Weitere Highglights in England

Neben diesen gibt es noch einige weitere sehenswerte Ziele in England. Wer auf Landschaften hofft, die er sonst nur aus dem Bilderbuch kennt, sollte dem Süden des Landes einen Besuch abtatten.

Cornwall beispielsweise überzeugt mit malerischen Dörfern. Ebenso sehenswert sind Oxford samt bekannter Universität sowie Colchester.

In Wiltshire trifft man zudem auf das bekannte Bauwerk Stonehenge. Bei diesem handelt es sich um massive Steinblöcke, die nach der Sonne ausgerichtet worden sind. Lesen Sie hier mehr darüber.

Stonehenge Bauwerk in England
Stonehenge Bauwerk in England

Im Norden wiederum ist besonders der Lake District Nationalpark erlebenswert. Hier trifft man auf funkelnde Seen und kann umgeben von Bergkämmen zahlreiche Wanderungen unternehmen.

Berühmt und anspruchsvoll ist der Fernwanderweg in Yorkshire. Lohnenswert in dieser Region ist zudem eine Schiffsfahrt auf dem Trans-Pennine-Kanal sowie ein Besuch über die weltweit längste Hängebrücke, die über den Fluss Humber führt.

In Nordengland gelangt man außerdem zu den North Pennies, die zu den schönsten Gegenden des Landes zählen. Im ersten Geopark kann man den High Force, Englands größtem durchgängigen Wasserfall bestaunen.

Auch die Landschaft sowie die Tierwelt hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Neben diesem Naturerlebnis sollte man auch einen Bummel durch die mittelalterlichen Örtchen machen.

Bekannt ist England auch für seine schönen Gärten. Ein paar mal im Jahr kann man die Gartenkunst des Landes bei verschiedenen Festen erleben. Zu den schönsten Gartenanlagen zählen:

  • Sissinghurst Castle in Kent, in der Nähe von Canterbury
  • Great Dixter in Northiam, East Sussex
  • Wisley Gardens in Woking, Surrey
  • Alnwick Castle in Alnwick, Northumberland
  • Sandringham House in Sandringham, Norfolk
  • Lost Gardens of Heligan in Cornwall
  • Kew Gardens in London
  • Anne Hathaway Garden in Stratford-upon-Avon, Warwickshire
  • Sizergh Castle and Garden in Kendal, Cumbria
  • Yeo Valley Organic Garden in Blagdon, North Somerset

Schöne Landschaften in England

Speisen und Getränke

Die englische Küche wird von vielen Menschen nicht gemocht, da sie häufig als besonders fettig und schwer verdaulich beschrieben wird. Doch auch für außergewöhnliche Kombinationen ist sie bekannt.

Traditionell werden oftmals Fleisch, Gemüse und Kartoffeln kombiniert. Letztere werden besonders gerne als roast potatoes serviert. Zu den beliebten Gemüsesorten zählen Brokkoli, Blumenkohl, Erbesn und Karotten, während Lamm, Rind oder Schwein als Fleisch favorisiert werden.

Beliebt sind zudem Pommes, die jedoch als Chips daherkommen und eine andere Konsistenz, Größe und Form aufweisen. Mashed potatoes, Kartoffelbrei, wird gern als Beilage zu Gerichte, welche aus Gemüse und Hackfleisch oder auch Fisch bestehen, wie zum Beispiel

  • fisherman’s pie
  • shepherd’s pie
  • cumberland pie
  • cottage pie

Zu den Spezialitäten zählt des Weiteren der Lancashire Hot Pot, ein Kartoffelgericht serviert mit Hammel.

Berühmt ist England auch für sein typisches Frühstück, welches die meisten Engländer nicht zuhause verzehren. Toast mit gesalzener Butter ist gängiger Bestandteil; abgesehen davon kann variiert werden. Beliebt sind

  • Orangen- oder Pampelmusensaft
  • cereals (Müsli/Cornflakes)
  • bacon (Speck, gebraten oder gegrillt)
  • eggs (Eier, als Spiegel- oder Rührei)
  • sausage (gebratene oder gegrillte Würstchen)
  • tomateo (gebratene oder gegrillte Tomate)
  • baked beans (weiße Bohnen in Tomatensauce)
  • jam/marmelade (Konfitüre/Marmelade)

Typische Süßspeisen sind diverse Kuchen (cakes, pies)

Im Bereich des Fast Food haben sich Fish and Chips etablieren können. Des Weiteren werden besonders gerne Fertiggerichte, die in der Mikrowelle zubereitet werden, gegessen.

Zu den gängigen Getränken - neben Fruchtsäften und Softdrinks - zählt Bier, dabei hat fast jedes kleine Dorf einen eigenen Pub, in dem es ausgeschenkt wird. Abgesehen davon sind Portwein und Gin besonders beliebt.

Eine große Rolle spielt außerdem der Tee. Informieren Sie sich hier über die britische Teekultur.

Quellen:

  • Matthias Vogt: Kultbuch England: Alles was wir lieben: von Ascot bis zum Yorkshire Pudding, Komet, 2009, ISBN 3898368297
  • Kathrin Singer und John Sykes: Marco Polo Reiseführer England: Reisen mit Insider-Tipps. Mit Reiseatlas. Wandern auf dem North Norfolk Coast Path. Herrliche Strände, raue Wellen und ... in denklippen. Minack Theatre in land's End, MAIRDUMONT, Ostfildern, 2008, ISBN 3829704062
  • Bill Bryson: Reif für die Insel: England für Anfänger und Fortgeschrittene, Goldmann TB, 2007, ISBN 3442465966

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft. Wie wir arbeiten und unsere Artikel aktuell halten, beschreiben wir ausführlich auf dieser Seite.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Bildnachweise:
  • Touristin © Ralf-Udo Thiele - www.fotolia.de
  • England Geografische Lage 3 © Frank Optendrenk - paradisi.de
  • England Geografische Lage 1 © Frank Optendrenk - paradisi.de
  • Big Ben, Westminster Bridge, red bus in London © Sergii Figurnyi - www.fotolia.de
  • Buckingham Palace in London, United Kingdom. © daliu - www.fotolia.de
  • stonehenge © Maximilian Effgen - www.fotolia.de
  • Flagge von England © Jürgen Priewe - www.fotolia.de
  • High angle view of the city of Cambridge, UK at beautiful sunny day © offcaania - www.fotolia.de
  • Upper reaches of Moss Force waterfall a popular tourist attraction near Buttermere in the Lake District National Park, Cumbria. © alanmbarr - www.fotolia.de
  • York Minster York UK view from rear City Walls of the historic cathedral and tourist attraction © acceleratorhams - www.fotolia.de
  • US Military Cemetery Brookwood © Letus - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema