Ausstellungen - Bereiche und Themen, Arten und Gestaltungsmöglichkeiten sowie Tipps zum Verhalten

Kunstausstellungen oder Ausstellungen (Expositionen) anderer Art sorgen regelmäßig für einen großen Menschenandrang in Museen, Galerien oder Kunsthallen. Zahlreiche Besucher können die ausgestellten Objekte, die Exponate, bewundern. Dabei ist das Angebot an Ausstellungen so groß, dass für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte. Es gibt Sammlungen, Sonderausstellungen und Wanderausstellungen, interaktive oder virtuelle Ausstellungen. Lesen Sie über die unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten einer Ausstellung und erfahren Sie außerdem, wie man sich bei einer solchen Veranstaltung am besten verhält.

Eine Exposition dient der Präsentation bestimmter Ausstellungsobjekte - wir geben einen Überblick über unterschiedliche Themenbereiche und Ausstellungsmöglichkeiten

Bei einer Ausstellung oder auch Exposition handelt es sich um eine zeitweilige oder auch dauerhafte öffentliche Präsentation bestimmter Ausstellungsobjekte, so genannter Exponate. Es werden zum einen Kunstausstellungen unterschieden; zum anderen gibt es diese, die sich im Bereich der Wissenschaft orientieren und dem Besucher Wissen vermitteln wollen. Und schließlich gibt es auch in der Wirtschaft Ausstellungen; diese haben einen kommerziellen Charakter und stellen u.a. Dienstleistungen und Produkte aus.

Ausstellungsarten und -themen

Es folgt ein Überblick unterschiedlicher Arten von Ausstellungen:

  • Sammlungen, die etwa aus dem Repertoire von Museen stammen, werden meist in Form von dauerhaften Ausstellungen präsentiert.
  • Sonderausstellungen widmen sich einem bestimmten Thema und sind in der Regel zeitlich begrenzt.
  • Wird eine Ausstellung nach einer bestimmten Zeit wieder abgebaut und an einem anderen Ort präsentiert, handelt es sich um eine Wanderausstellung.
  • Werden vom Künstler selbst Gemälde in einer Galerie mit kommerzieller Ausrichtung ausgestellt, spricht man von einer Accrochage.

Eine Ausstellung kann an unterschiedlichen Orten stattfinden. Möglich sind etwa:

  • Museen
  • Galerien
  • Kunsthallen
  • Ausstellungspaläste
  • Ausstellungshallen
  • Kirchen
  • Rathäuser
  • Bibliotheken
Galerien stellen oft Kunstobjekte aus
Galerien stellen oft Kunstobjekte aus

Zudem gibt es verschiedenste Themen. Wissenschaftlich ausgerichtet werden beispielsweise:

  • Technische Ausstellungen
  • Archäologische Ausstellungen
  • Geschichtliche Ausstellungen

Im Bereich der Kunst und Kultur gibt es:

  • Als Kunsthandwerk präsentierte Produkte
  • Als Volkskunst präsentierte Produkte
  • Kunstausstellungen

Ausstellungen der Wirtschaft finden in der Regel in Form von Messen statt. Diese Veranstaltungen sind zeitlich begrenzt, finden jedoch in regelmäßigen Abständen statt. Dortige Aussteller informieren auf ihrem Gebiet und stellen Dienstleistungen und käufliche Produkte aus den Bereichen Gewerbe und Industrie vor.

Museen gibt es zu allen erdenklichen Themenbereichen
Museen gibt es zu allen erdenklichen Themenbereichen

Interaktive Ausstellungen

Werden die Exponate nicht nur zum Anschauen ausgestellt, sondern sollen die Besucher auch zur Interaktion (auch untereinander) animieren, so ist die Rede von einer interaktiven Ausstellung oder auch Erlebnisausstellung, Hands-on-Ausstellung. Solche Formen der Exposition werden beispielsweise in Kindermuseen angeboten.

Besonders komplexe Bereiche und Themen lassen sich auf diese Weise mit viel Unterhaltungswert und sehr anschaulich erklären. Die dort ausgestellten Objekte sind genau für diese Art der Präsentation entwickelt worden.

Virtuelle Ausstellungen

Ist eine Ausstellung nicht begehbar, sondern stattdessen über das Betrachten am Bildschirm möglich, spricht man von einer virtuellen Ausstellung. Hier wurden die Ausstellungsstücke digitalisiert.

Der große Vorteil ist, dass solche Ausstellungen zu jeder Zeit und an jedem Ort einsehbar sind. In der Regel braucht man dafür einen Internetzugang. Hier findet der Besucher dann beispielsweise

  • Bildergalerien
  • Audio- und/oder Videoclips
  • Blätterkataloge
  • Zoomfunktionen
  • ein Gästebuch oder
  • bilinguale Versionen

vor.

Gestaltung

Die Gestaltung einer Ausstellung wird in unterschiedliche Arbeitsbereiche eingeteilt. Hier gibt es zum einen das so genannte Corporate Design, die Gestaltung der Medien, um in der Öffentlichkeit auf die Ausstellung aufmerksam zu machen. Hierzu zählen

  • Plakate
  • Kataloge
  • Folder
  • Einladungskarten

etc. Die Ausstellung ansich enthält weitere Elemente der Gestaltung, wie

  • Räumlichkeiten
  • Beschilderung
  • Beleuchtung
  • Trennwände und
  • Vitrinen.
Besonders die Raumgestaltung sowie die richtige Beleuchtung sind sehr wichtige Aspekte
Besonders die Raumgestaltung sowie die richtige Beleuchtung sind sehr wichtige Aspekte

Worauf man dieszbeüglich genau achten sollte, wenn man selbst eine Ausstellung organisiert, haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Das richtige Verhalten auf einer Ausstellung

Damit jeder die präsentierten Objekte ungestört bewundern kann, sind die Aussteller auf das richtige Verhalten eines jeden Besuchers angewiesen. Mit etwas Rücksichtnahme kommt also jeder auf seine Kosten.

Kleiderwahl

Je nach Ausstellungsort ist es angebracht, sich zunächst Gedanken über seine Kleidung zu machen. Es versteht sich fast von selbst, dass man auf großen internationalen Ausstellungen, z.B. Kunstmessen oder in edlen Galerien einen anderen Kleidungsstil bevorzugen sollte, als auf einer privaten Ausstellung im örtlichen Rathaus.

In beiden Fällen jedoch ist es angebracht und seitens des Veranstalters oft sogar ausdrücklich erwünscht, Jacken und Mäntel an der Garderobe abzugeben. Das verschafft vor allem mehr Bewegungsfreiheit.

Es gibt Regeln woran sich die Besucher einer Ausstellung halten sollten
Es gibt Regeln woran sich die Besucher einer Ausstellung halten sollten

Mit dem Strom gehen

Beim Gang durch die Ausstellung sollte man darauf achten, sich nicht gegen den Strom zu bewegen. Ideal ist es, wenn man die ausgestellten Kunstobjekte in der Reihenfolge betrachtet, in der sie im Ausstellungsführer abgedruckt sind. So erspart man sich zum einen unnötiges Blättern im Führer und zum anderen stört man andere Besucher nicht.

Sicht freigeben

Es ist rücksichtsvoll, dass man vor einem Gemälde oder einer Skulptur nur dann längere Zeit verharrt, wenn man sich wirklich für das Objekt interessiert. Man sollte sich immer vor Augen führen, dass man nicht der einzige Besucher auf der Kunstausstellung ist und dass auch die anderen auf ihre Kosten kommen möchten: Wer sich nicht direkt vor ein Gemälde stellt, sondern einen gewissen Abstand hält, versperrt anderen Gästen nicht die Sicht.

Ruhig verhalten

Grundsätzlich ist in einem Museum und auch in jeder Ausstellung Ruhe geboten. Gespräche sollten daher leise geführt werden. Wer mit Kindern eine Kunsthalle oder eine Galerie besucht, sollte diese zuvor ermahnen, nicht zu schreien und zu toben.

Auch essen, trinken oder rauchen sind - zum Schutz der ausgestellten Objekten sowie aus Rücksichtnahme auf andere Besucher - in Ausstellungsräumen in der Regel verboten. Oft weisen Schilder darauf hin, dass nichts angefasst werden darf oder dass Fotografieren nicht erlaubt ist.

Führungen

Wer die Ausstellung im Rahmen einer Führung besucht, sollte sich immer in direkter Nähe des Führers aufhalten und die Gruppe nicht verlassen. Einige Aussteller sehen es nämlich nicht gerne, wenn man sich selbständig über die Ausstellungsfläche bewegt. Zudem verpasst man keine interessanten Informationen des Führers.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • picture © olly - www.fotolia.de
  • Bildergalerie © arsdigital - www.fotolia.de
  • In Richtung Museum © Lupico - www.fotolia.de
  • empty frames in museum © zhu difeng - www.fotolia.de
  • woman contemplating paintings in art gallery © shotsstudio - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema