Tagebuch

Das Schreiben bzw. Aufzeichnen ganz persönlicher Ereignisse in einem Buch

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Alte Frau sitzt am Schreibtisch und schreibt
Senior woman writing © Konstantin Sutyagin - www.fotolia.de

Das regelmäßige Aufzeichnen der persönlichen Erlebnisse eines Tages in einem Tagebuch war bereits vor hunderten von Jahren eine beliebte Methode der Selbstreflexion. Auch heute ist das häufig für altmodisch gehaltene Tagebuchschreiben noch aktuell.

Als Tagebücher werden autobiographische Aufzeichnungen bezeichnet, die chronologisch in Buchform niedergeschrieben werden. Ein Tagebuch dient dem Festhalten von persönlichen Erinnerungen, dem Verarbeiten von negativen und positiven Erlebnissen sowie der Auseinandersetzung mit Gefühlen.

Der Aufbau eines Tagebuchs orientiert sich immer an der Abfolge des Erlebten, die inhaltlichen Akzente dagegen werden individuell gesetzt und gestaltet. Das Führen eines Tagebuches bietet die Möglichkeit, Erlebnisse und das eigene Verhalten zu reflektieren und zu überdenken, aber auch das Verhalten anderer zu kritisieren.

Das Schreiben kann eine beruhigende Wirkung auf den Autor haben und therapeutische Zwecke erfüllen. Bei psychischen Erkrankungen wird das Führen eines Tagebuches sogar manchmal von Ärzten und Therapeuten empfohlen.

In der Regel sind Tagebücher sehr persönlich und nicht für andere Leser bestimmt. Einige Autoren schreiben aber auch bewusst für die Öffentlichkeit und schildern den Verlauf und die Bewältigung von Lebenskrisen oder verfassen Reiseberichte. Moderne Tagebücher finden sich in sogenannten Internet-Blogs wieder. Hier beschreibt ein Autor über einen längeren Zeitraum persönliche Erfahrungen aus einem bestimmte Themengebiet und veröffentlicht diese im Internet.

Ob persönliches Tagebuch, Reisebericht oder Blog - die Gemeinsamkeiten aller Formen von Tagebüchern liegen in der Subjektivität und der Individualität der Berichte. Beim Verfassen gibt es kein richtig und falsch, was besonders auch ungeübten Schreibern und Kindern die Möglichkeit bietet, sich dem schriftlichen Verfassen von Texten ungehemmt zu nähern.

Grundinformationen und Hinweise zum Tagebuch

Die Geschichte des Tagebuchs

Die Geschichte des Tagebuchs

Schon im Mittelalter hielt man Geschehnisse im Alltag, Eindrücke und Gefühle auf Papier fest.

  • 1485 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen
Bekannte Tagebücher, die veröffentlicht wurden

Bekannte Tagebücher, die veröffentlicht wurden

Das mehrere Jahrzehnte alte Tagebuch der Anne Frank gehört heute in vielen Schulen zum Unterrichtsstoff, da es authentische Informationen zum Nationalsozialismus liefert.

  • 4139 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen
Wieso man ein Lesetagebuch anfertigt

Wieso man ein Lesetagebuch anfertigt

Im Deutschunterricht dient das Lesetagebuch dazu, den Schülern einen besseren Zugang zur Lektüre zu verschaffen.

  • 1341 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen