Filmen

Das Aufnehmen eines Videos ist eine schöne Erinnerung an besondere Erlebnisse

Filmen wird zu einem immer beliebteren Hobby. Neben der Möglichkeit, Fotos zu machen - mittlerweile beinahe nur noch digital - kann man seine Erlebnisse auch festhalten, indem man sie mit einer Kamera aufnimmt. Auf diese Weise hat man nicht nur Bilder, sondern auch den passenden Sound dazu und es entstehen oftmals sehr lustige, eigene Filme.

Seitenansicht Journalist mit Kamera
journalist © Maria.P. - www.fotolia.de

Auf professioneller Ebene werden bei Dreharbeiten einzelne Szenen gefilmt und anschließend zusammengefügt und überarbeitet. Dabei sind technisch hochwertige und aktuelle Kameras im Einsatz. Hobbyfilmer dagegen besitzen oft nur eine Grundausstattung an einfachen Geräten. Zudem erfolgen ihre Aufnahmen oft spontan oder nur zu bestimmten Anlässen, wie zum Beispiel im Urlaub oder auf einer Hochzeit.

Die richtige Filmausrüstung

Dass Filmen bei Amateuren immer beliebter wird, zeigen die zahlreichen Kurzfilme und Sequenzen, die man im Internet kostenlos angucken kann. Mit dem Zeitalter der Kamerahandys hat die Zahl der Hobbyfilmer zugenommen, insbesondere Jugendliche bedienen sich dieser einfachen Bild- und Tonaufnahmemöglichkeit in ihrer Freizeit.

Qualitativ hochwertigere Aufnahmen können Hobbyfilmer mit Camcordern machen. Im Gegensatz zur technisch veralteten Videokamera ist ein Camcorder nicht nur kleiner, leichter und handlicher, sondern kann Aufnahmen auch digital und damit bandlos speichern. Filme können so direkt auf DVD gebrannt oder auf ein Speichermedium geschrieben und anschließend am Computer bearbeitet werden.

Funktionen/Ausstattung

Camcorder sind in Privathaushalten weit verbreitet und bieten Hobbyfilmern eine gute Ausstattung, wie zum Beispiel

  • Zoomobjektive
  • Fernbedienungen
  • Infrarot oder
  • USB-Anschlüsse.

Ein Camcorder eignet sich zum Filmen unterschiedlichster Motive und Szenen.

Bestandteile der Filmproduktion und mögliche Anlässe

Beim Filmen spielen

  • das Drehbuch
  • die Filmfinanzierung
  • die Vorproduktion sowie
  • die Dreharbeiten

eine Rolle. Eine

  • anschließende digitale Bearbeitung
  • das Schneiden und Zusammenfügen von Szenen sowie
  • das Unterlegen mit Musik

ermöglichen dem Hobbyfilmer, einen eigenen Film zu erstellen.

Motive und Anlässe zum Filmen können

  • ein Urlaub
  • ein besonderer Festtag
  • das Aufwachsen der eigenen Kinder oder auch
  • Veranstaltungen
  • Naturaufnahmen und
  • die Erstellungen von Kurzfilmen

sein.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zum Filmen

Allgemeine Artikel zum Thema Filmen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen