Drachenbau

Winddrachen im Eigenbau

Beim eher seltenen Hobby Drachenbau beschäftigt man sich mit dem Bau von Flugdrachen, einem Spielgerät, das an einer Leine gebunden in die Luft gelassen und durch den Wind betrieben wird.

Kleines lächelndes Mädchen läuft mit Drachen am Strand entlang
Young girl on beach with kite smiling © Monkey Business - www.fotolia.de

Das Hobby Drachenbau setzt nicht nur Kreativität und handwerkliches Geschick voraus, auch der sportliche Aspekt wird bei den Drachenfreunden großgeschrieben.

Insbesondere in den windigen und weitflächigen Küstengegenden ist der Drachen und seine Konstruktion weit verbreitet. Denn das Fluggerät soll nicht nur gebaut, sondern auch zum Fliegen gebracht werden.

Drachentypen

Die verschiedenen Drachenmodelle unterscheiden sich in Typ, Größe und Aufbau. Man unterscheidet

  • Einleinerdrachen und
  • Mehrleinige Drachen (z.B. Lenkdrachen, Mattendrachen und Zugdrachen).

Aufbau eines Drachen

Zu den Bestandteilen eines Drachen gehören

  • Gestänge
  • Bespannung
  • Waage
  • Leine und
  • Schwanz.

Einleinerdrachen

Der Bau eines Einleinderdrachens stößt besonders bei Kindern auf großes Interesse. Die Herstellung ist meist einfach, es wird nicht viel Material benötigt.

Dieser Drachentyp wird oft in Kindergärten, Schulen oder auf Kindergeburtstagen gebaut und getestet. Da der Einleinerdrachen nicht gelenkt werden kann, ist die Höhe des Aufstiegs von größter Bedeutung.

Mehrleinerdrachen

Mehrleinerdrachen oder sogenannte Lenkdrachen besitzen zwei oder mehr Steuerleinen, mit denen sie in der Luft bewegt werden. Der Bau von Mehrleinerdrachen steht in den Werkstätten von Drachenbauern an erster Stelle. Hier ist Kreativität und technisches Verständnis gefragt.

Wer nicht nach Anleitung baut, muss die Größen der einzelnen Segelflächen und das Gewicht des Materials selbst berechnen. Ziel ist es, den eigenen Drachen nicht nur in die Luft zu bringen, sondern ihn auch in Form und Farbe von anderen Modellen optisch abzuheben.

Workshops und Flugevents

Für Hobbybauer werden Drachenbau-Workshops angeboten. Hier erhalten Drachenfans eine Einführung in den Drachenbau, die Technik und das Material. Soll es mehr sein als das Bauen, können Interessierte ihren Drachen auf Drachenflugveranstaltungen präsentieren oder bei Wettbewerben gegeneinander antreten.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zum Drachenbau

Interessantes zum Drachenbau und Drachensteigen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen