Schadenfreude

Schadenfrohes und hämisches Lachen über die Panne oder das Unglück eines Anderen

Schadenfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Allerdings sehen das die "Geschädigten" manchmal anders und sind beleidigt und verärgert. Doch ein wenig schadenfrohes Lachen sollte jeder Mensch vertragen, vor allem wenn der Schaden nicht groß ist.

Junge Frau mit roter Blume im Haar schaut nach hinten, widerspricht mit offenem Mund und erhobenem Finger
hey © Patrizia Tilly - www.fotolia.de

Schadenfreude bezeichnet die Freude, die empfunden wird, wenn anderen Personen ein Missgeschick passiert. Oft bringt Schadenfreude ein ungutes Gefühl mit sich und hinterlässt bei vielen Personen im Nachhinein ein schlechtes Gewissen. Das Unglück anderer wird zwar herbeigehofft und beim Eintritt mit Freude erwidert, man weiß aber dennoch ganz genau, dass das eigene Verhalten moralisch nicht ansprechend ist.

Formen der Schadenfreude

Es gibt zum einen

  • die verdeckte Schadenfreude

und zum anderen

  • die offene Schadenfreude.

Verdeckte Schadenfreude

Erstere zeichnet sich dadurch aus, dass die eigene Freude über ein Missgeschick dem anderen nicht mitgeteilt wird und sich nur im Inneren des Beobachters ausbreitet. Das Gegenüber soll also nicht wissen, dass Schadenfreude empfunden wird.

Offene Schadenfreude

Bei der offenen Schadenfreude wird das Gegenteil bezweckt. Der andere wird bewusst damit konfrontiert, dass sein Leid als Freude empfunden wird. Diese Art der Schadenfreude kann zum Beispiel durch

geäußert werden.

Der schützende Aspekt

In der menschlichen Gesellschaft ist Schadenfreude ein stark verbreitetes Phänomen, das wissenschaftlichen Erkenntnissen nach sogar als evolutionär überlebensnotwendig betrachtet wird. Schadenfreude hilft dabei, sich von Personen zu distanzieren, die als nicht ansprechend oder sogar als gefährlich empfunden werden.

Schadenfreude wird vermehrt von den Menschen erlebt, die ein schlechtes Selbstwertgefühl haben und ihren Wert am Unglück anderer aufzubauen versuchen. In dieser Hinsicht spielt auch Neid eine große Rolle. Die Schadenfreude kann umso größer sein, mit je mehr Neid man das Gegenüber betrachtet.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Schadenfreude

Allgemeine Artikel über Schadenfreude

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen