Wichtige Bereiche der Allgemeinbildung

Eine gute Allgemeinbildung sollte jeder haben - doch was ist das eigentlich genau? Zu wissen, was man wissen muss, ist bereits ein kleiner Teil der Allgemeinbildung. Man benötigt sie jedoch nicht nur, um bei irgendwelchen Quizshows eine Menge Geld zu gewinnen, sie ist auch im Alltag eine überaus große Hilfe. Wer über ausreichend Allgemeinbildung verfügt, ist nicht nur ein angenehmer und interessanter Gesprächspartner, sondern auch ein vielversprechender Arbeitnehmer. Lesen Sie über die wichtigsten Bereiche der Allgemeinbildung.

Geographie, Politik und Co - Welche Themen zu einem Mindestmaß an Allgemeinbildung gehören

Allgemeinbildung - eine Definition

Unter Allgemeinbildung versteht man das Wissen und Können, welches ein Mensch im Laufe seines Lebens erworben hat, und welches nicht Teil der Berusausbildung ist. Es handelt sich vielmehr um Wissen, welches man von einem Menschen, der als gebildet gilt, erwartet wird.

Es geht um Wissen, welches ein Mensch benötigt, um sich in seinem Umfeld, Tag für Tag, zu orientieren. Die Begriffe "Allgemeinbildung" bzw. Allgemeinwissen und "Wissen" können sich zum Teil überschneiden oder sich auch scharf gegeneinander abgrenzen. Es gibt beispielsweise bestimmte Bildungswerte, wie etwa das Verantwortungsbewusstsein eines Menschen, welches man nicht zum durchschnittlichen Orientierungswissen zählt, und welches man nicht im Sinne von Wissensprozessen erwerben kann.

Orientierungswissen andererseits hat keinen Bildungswert. Dazu zählt etwa die Orientierung an Verkehrsregeln.

Man kann auf den ersten Blick nicht erkennen, wie intelligent ein Mensch ist. Allerdings verbinden sehr viele Menschen Intelligenz mit Wissen. Wer viel weiß, wird also automatisch auch für intelligent und kompetent gehalten. Ein breit gefächertes Allgemeinwissen hilft demnach dabei, den ersten Eindruck anderer Menschen von einem selbst massiv zu verbessern.

Bereiche, die zur Allgemeinbildung dazugehören

Ein fundiertes Allgemeinwissen ist jedoch sowohl im Berufs- als auch im Privatleben von größter Wichtigkeit. Ein Angestellter, der nicht einmal weiß, wo Frankreich liegt, wird mit Sicherheit bald auf der Abschussliste stehen. Und schließlich möchte man sich auch der Familie des neuen Lebenspartners möglichst vorteilhaft präsentieren.

Um ein interessanter und angenehmer Gesprächspartner zu sein, benötigt man jedoch ein Mindestmaß an Allgemeinbildung in unterschiedlichen Bereichen. Es gibt Möglichkeiten, um sein Allgemeinwissen zu verbessern. Welche Bereiche aber überhaupt dazugezählt werden können, zeigen wir im Folgenden.

Sprache und Fremdwörter

Zum einen gehört zur Allgemeinbildung, dass man die gängigsten Fremdwörter kennt und auch selbst benutzt. Je gekonnter man sich ausdrückt, desto sicherer kommt beim Gegenüber auch das an, was man eigentlich sagen möchte. Darüber hinaus ist nichts peinlicher, als einer Unterhaltung nicht folgen zu können, weil man die verwendeten Worte nicht versteht.

Ein Fremdwörterbuch allein hilft jedoch nicht dabei, den eigenen Wortschatz zu erweitern. Man lernt die einzelnen Begriffe nur dann richtig kennen, wenn man sie im Zusammenhang betrachtet. Daher ist es empfehlenswert, sich anspruchsvoller Lektüre zu widmen und immer nur dann im Wörterbuch nachzusehen, wenn man etwas nicht versteht. So bekommt auch gleich den hoch gelobten Aha-Effekt.

Geografie

Zuerst einmal sollte man eine Weltkarte nicht für ein gefährliches Minenfeld halten. Europäische Staaten müssen zielsicher gefunden werden und auch die jeweilige Hauptstadt sollte ein Begriff sein.

Darüber hinaus ist es nicht verkehrt, wenn man etwas über die Beziehungen Deutschlands zum jeweiligen Land weiß. Hierbei helfen Geschichtsbücher und natürlich auch die aktuellen Nachrichten.

Auf anderen Kontinenten sollte man sich ebenfalls zumindest mit den einzelnen Ländern auskennen. Es reicht jedoch, wenn man so ungefähr weiß, wo diese zu finden sind.

Geschichte, Literatur und Politik

Des Weiteren gehören natürlich auch Bereiche wie Geschichte, Biologie, Literatur und Politik zur Allgemeinbildung. Man sollte nicht nur einiges über das eigene Land wissen, sondern auch etwas darüber, wie es mit anderen Staaten in Beziehung steht.

Politik ist für Arbeitgeber und Menschen aus gehobeneren Kreisen immer ein wichtiges Thema. Es ist daher unerlässlich, etwas über die wichtigsten Staatsmänner der Welt zu wissen.

Innerhalb Deutschlands sind auch die einzelnen Minister und ihre Parteizugehörigkeit von großer Wichtigkeit. Politisches Wissen kann man sich aneignen, indem man regelmäßig die Nachrichten sieht und sich bei Unklarheiten im Internet näher informiert.

Geschichtliches sollte man eigentlich schon in der Schule gelernt haben, doch natürlich lässt der Lerneifer in jungen Jahren manchmal sehr zu wünschen übrig. Mittlerweile gibt es im Einzelhandel jedoch gute Pocket-Teacher, die dem interessierten Leser kompakt all das näher bringen, was man als moderner, gebildeter Menschen über die Vergangenheit wissen sollte.

Mit Literatur verhält es sich da schon etwas komplizierter. Hier ist nämlich meist echtes Interesse und voller Elan gefragt, um sich richtig in das Thema einarbeiten zu können.

Weltgeschehen

Wer täglich Zeitung liest und zumindest am Abend die Nachrichten sieht, findet sich sehr schnell in das momentane Weltgeschehen ein. Zusätzliche Informationen findet man im Internet.

Wirtschaft

Neben den bereits genannten Bereichen spielt natürlich auch die Wirtschaft für die Allgemeinbildung eine große Rolle. Ohne dieses komplexe Gefüge wäre die Menschheit heute nicht so weit entwickelt, wie sie es tatsächlich ist.

Man sollte daher schon etwas über die verschiedenen Volkswirtschaften wissen und sich auch mit dem Konjunkturverlauf etwas auskennen. Nur so kann man mitreden, wenn es wieder einmal um Rezession und Wirtschaftskrisen geht.

Weitere Bereiche

Neben diesen werden noch einige weitere Bereiche zu den wichtigen Bestandteilen der Allgemeinbildung gezählt. Dabei handelt es sich beispielsweise um:

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • griff nach wissen... © Thomas Stüber - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema