Leistungssport - Merkmale, Sportarten und Sportkarriere

Wer sich intensiv mit einer bestimmten Sportart befasst und das Ziel hat, Wettkämpfe zu gewinnen, betreibt Leistungssport. Im Gegensatz zum Breitensport muss regelmäßig trainiert werden, was wesentlich mehr Zeit in Anspruch nimmt. Es gibt einige typische Sportarten, die im Bereich des Leistungssports betrieben werden. Lesen Sie über die Merkmale und Sportarten im Leistungssport, und informieren Sie sich über eine typische Sportkarriere.

Beliebte Sportarten im Leistungssport

Leistungssport - Generelle Merkmale

Leistungssport - auch als Spitzensport bezeichnet - beschreibt die intensive Ausübung einer Sportart. Das Ziel ist dabei das Erreichen einer hohen Leistung im Wettkampf. Im Gegensatz zum Breitensport bedarf es dabei eines höheren Zeitaufwands sowie dem Fokussieren auf den Erfolg im Sport.

Zu unterscheiden ist der Begriff des Leistungssports in der Regel vom Hochleistungssport. In diesem besteht das Ziel vornehmlich darin, eine sportliche Karriere im internationalen Bereich zu erlangen. Dabei ist sie von nationalen sowie internationalen Sporverbänden strukturiert und organisiert.

Grundsätzlich können beinahe sämtliche Sportarten als Leistungssport betrieben werden. Typisch ist neben dem intensiven Zeitaufwand, der dafür notwendig ist - in der Regel handelt es sich um tägliches Training - auch die körperliche Anstrengung.

Leistungsaufbau: Sportliche Karriere

Um einen optimalen Trainingseffekt zu erzielen, müssen beim Leistungssport einige Punkte beachtet werden. Dies gilt für sämtliche Altersklassen und Sportarten. Zu den nötigen Voraussetzungen zählen

  • eine regelmäßige Überprüfung des Trainings durch Testwettkämpfe und Leistungstests
  • die Planung eines langfristigen Trainings für eine ebenso langfristige hohe Leistung
  • häufiges und regelmäßiges Training, das von einem Trainer geplant und kontrolliert wird - typisch sind fünf bis 14 Trainingseinheiten pro Woche
  • eine nährstoffreiche und an das Training angepasste Ernährung, abhängig vom Trainingsziel, welches z.b. Wettkampfvorbereitung, Superkompensation oder Muskelaufbau sein kann
Sieger: Sprinter läuft als Erster über Zielgerade
Sieger: Sprinter läuft als Erster über Zielgerade

Der Leistungssport lässt sich in den Jugend- und Erwachsenenbereich einteilen. Im Jugendbereich beginnt er häufig ab 12 Jahren, ausgenommen einiger Sportarten wie etwa Turnen, Eiskunstlauf oder Schwimmen - hier beginnt das Training oft bereits mit sechs Jahren.

Wichtig sind regelmäßige sportmedizinische Untersuchungen. Förderungen gibt es beispielsweise an

  • Eliteschulen des Sports
  • Sportgymnasien oder
  • Sportinternaten.

Im Erwachsenenbereich wird Leistungssport als Profisport betrieben, und zwar nach Ende der Schulzeit oder Ausbildung bzw. des Studiums. Das Angebot von Sportfördergruppen gibt es hier etwa bei der Bundeswehr.

Ist die aktive Zeit der Sportler zuende, wird oftmals als Trainer weiterhin im sportlichen Bereich gearbeitet. In anderen Fällen bereitet man sich früh auf die Arbeit außerhalb des Sports vor.

Jugendfußballmannschaft bei einer Besprechung mit ihrem Trainer auf dem Rasen
Jugendfußballmannschaft bei einer Besprechung mit ihrem Trainer auf dem Rasen

Beliebte Sportarten im Leistungssport

Sportlicher Erfolg und körperliche Höchstleistungen, Disziplin und regelmäßiges Training stehen beim Leistungssport im Mittelpunkt. Viele Athleten beginnen schon im Kindesalter, eine Sportart auszuführen, um an Wettbewerben teilzunehmen und sich für Meisterschaften zu qualifizieren. Im Grunde kann man fast alle Sportarten zum Leistungssport machen, wenn man täglich hart trainiert und entsprechende Erfolge verbuchen kann.

Fußball

Fußball gilt als der beliebteste Leistungssport. Die meisten Jungs - und auch viele Mädchen - beginnen schon im frühen Alter in einem Verein Fußball zu spielen.

Sobald sich herausstellt, dass ein Junge oder ein Mädchen besonderes Talent hat, wird dies im Idealfall gefördert. Die Trainingseinheiten vermehren sich, der zeitliche Aufwand und die körperliche Anstrengung nehmen zu. Erste Erfolge sind die Aufnahme in offizielle Vereine, die Meisterschaften spielen.

Wird Fußball als Leistungssport betrieben, so kann der junge Athlet viel erreichen und immer wieder in die nächsthöhere Liga kommen. Es gibt auch spezielle Trainingscamps, die sich ausschließlich mit leistungsorientiertem Fußball befassen und junge Talente fördern.

Gruppe von Fußballern auf Feld freut sich nach Sieg
Gruppe von Fußballern auf Feld freut sich nach Sieg

Leichtathletik

Blick auf die Ziellinie einer Laufstrecke im Leichtathletik-Stadion mit Flutlicht
Blick auf die Ziellinie einer Laufstrecke im Leichtathletik-Stadion mit Flutlicht

Auch Leichtathletik ist ein beliebter Leistungssport. Meist beginnt die Karriere mit Kursen für kleine Kinder oder mit Kinderturnen. Irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem sich die Kinder für einen bestimmten Bereich der Leichtathletik zu interessieren beginnen oder eine Begabung für einen Bereich zeigen.

Nun kann man gezielt weiterarbeiten, indem man die Ernährung dem Training anpasst, täglich trainiert und an offiziellen Wettkämpfen teilnimmt. So kann man es zum Jugendmeister schaffen und anschließend an immer größeren Meisterschaften teilnehmen. Jeder Leichtathlet, der den Sport leistungssportmäßig betreibt, hat ein Ziel vor Augen: Olympia.

Wintersport

Wintersportarten sind ebenfalls zum Leistungssport zu zählen.

kann man als Leistungssport betreiben.

Profi-Skifahrer bei der Abfahrt (Slalom)
Profi-Skifahrer bei der Abfahrt (Slalom)

Nachdem man sich für eine Sportart entschieden hat und in einen Kader aufgenommen wurde, muss man sich intensiv mit dem Sport befassen und seine ganze Freizeit darauf ausrichten. Natürlich wird auch im Sommer täglich trainiert.

Quellen:

  • Kerstin Behm: Leistungssport-Pädagogik. Sportpädagogische Ansätze für eine neue Lehr- und Lernkultur, Tectum-Verlag, 2008, ISBN 3828895565
  • Paul Haber: Leitfaden zur medizinischen Trainingsberatung: Rehabilitation bis Leistungssport, Springer, Wien, 2009, ISBN 3211756353
  • Michael Draksal: Psychologie der Höchstleistung: Dem Geheimnis des Erfolges auf der Spur. Leistungssport, Musik, Wissenschaft, Kunst, Wirtschaft, Draksal Fachverlag, 2005, ISBN 3932908996
  • Christian Verchow: Techniktraining im Leistungssport, Grin Verlag, 2008, ISBN 3638914828

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft. Wie wir arbeiten und unsere Artikel aktuell halten, beschreiben wir ausführlich auf dieser Seite.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Bildnachweise:
  • foot © karaboux - www.fotolia.de
  • Exulting sprinter showing expression of victory in front of the © WavebreakMediaMicro - www.fotolia.de
  • Group Of Children In Soccer Team Having Training With Coach © Monkey Business - www.fotolia.de
  • goal © Andrii IURLOV - www.fotolia.de
  • athletics stadium with race track finish view © learchitecto - www.fotolia.de
  • super G © Silvano Rebai - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema