Rundflüge - Merkmale, Ablauf und beliebte Orte

Rundflüge zeichnen sich dadurch aus, dass sie meist zu touristischen Zwecken auf Flugschauen oder Jahrmärkten angeboten werden. Start- und Landeplatz ist dabei ein und derselbe Ort. Die meisten Rundflüge dauern etwa ein bis zwei Stunden und kosten um die 100 bis 200 Euro, wobei der Preis von der tatsächlichen Flugzeit abhängt. Lesen Sie alles Wissenswerte über den Rundflug.

Der Ablauf eines Rundflugs - Organisation von Flügen mit Heli, Doppeldecker und Zeppelin

Bei einem Rundflug handelt es sich um einen Flug, bei dem der Zweck nicht im Transport zu einem anderen Ort liegt. Stattdessen ist der Flug ansich von Bedeutung; er dient dem Erleben einer Region aus der Vogelperspektive. So zählen Rundflüge besonders zu den touristischen Attraktionen.

Rundflüge zählen zu den aufregendsten Freizeiterlebnissen und eignen sich für Jung und Alt. Wer schon immer einmal an einem Rundflug teilnehmen wollte und sich bisher gefragt hat, wie ein solcher überhaupt abläuft, sollte hier weiterlesen.

Bei Rundflügen unterscheidet man

  • Flüge, die auf öffentlichen Veranstaltungen angeboten werden und
  • Flüge, die exklusiv gebucht werden können.

Erstere werden meist auf Volksfesten, Jahrmärkten oder Flugshows für touristische Zwecke angeboten. Ortsfremde aber auch Ortsansässige können die Gegend von oben betrachten und die wunderschöne Landschaft einmal aus einem anderen Blickwinkel erleben.

Bei kommerziellen Rundflügen, für den die Passagiere einem Unternehmen einen festen Preis zahlen, gelten bestimmte rechtliche Bedingungen. Im Vordergrund steht ein sicherer Flug; dieser wird immer von einem in einem Luftfahrtunternehmen gemeldeten Berufspiloten durchgeführt.

Die Piloten werden mindestens einmal im Jahr von einem Fliegerarzt untersucht, um deren Gesundheit nachzuweisen. Halbjährlich kommt es zudem zur Überprüfung der Flugfähigkeiten.

Organisatorischer Ablauf

Wer erst einmal eine Karte für einen öffentlichen Rundflug ergattert hat, wird vom Veranstalter in Gruppen eingeteilt. Meist fliegt man in Gruppen von drei bis sechs Personen.

Als erstes bekommt man einige Informationen über das Fluggerät mit dem man fliegt. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen um Helikopter oder kleine Flugzeuge. An Zeppelin-Rundflügen können natürlich mehr Personen teilnehmen.

Helikopter-Flüge

Bei Helikopter-Flügen bekommt man eine Art Kopfhörer, über den man mit dem Pilot und den anderen Passagieren verbunden ist und kommunizieren kann. So kann der Pilot auch Informationen über die Gegend geben und Fragen beantworten.

Rundflug: Pilot im Hubschrauber
Rundflug: Pilot im Hubschrauber

Doppeldecker-Flüge

Auch Rundflüge mit alten Doppeldeckern werden hin und wieder angeboten. Diese sind etwas ganz Besonderes und meist etwas teurer als Hubschrauberrundflüge, da es sich um alte Flugzeuge handelt.

Wer einen Doppeldecker-Rundflug gebucht hat, sitzt meist mit dem Pilot alleine im Doppeldecker. Vor dem Flug wird ausgemacht, ob es ein gewöhnlicher Flug sein soll oder ob kleine Kunsteinlagen (Loopings, Rollen und dergleichen) erlaubt sind. Dies ist ein besonderer Kick für Adrenalin-Junkies und für alle, die etwas erleben möchte.

Zeppelin-Flüge

Für alle, die etwas Unvergessliches erleben möchten, eignet sich auch ein Rundflug mit einem Zeppelin. Die Organisation übernehmen meist die Veranstalter von Flugschauen oder Jahrmärkten. Im Internet kann man auch Gutscheine für Zeppelin-Rundflüge buchen und verschenken.

Man fliegt in mindestens 300 Metern Höhe und kann die umliegende Landschaft von oben betrachten. Nicht nur für Flugliebhaber eine tolle Gelegenheit. Bei Zeppelin-Rundflügen ist es auch möglich, während des Fluges Kaffee zu trinken.

Luftschiff, Zeppelin über dem Meer, darunter Schiff
Luftschiff, Zeppelin über dem Meer, darunter Schiff

Dauer, Kosten und Wetter

Ein Rundflug dauert etwa eine halbe Stunde bis zwei Stunden. Der Preis ist dabei von der Flugzeit und der Route abhängig. Beides wird vor dem Start mit dem Pilot abgesprochen.

Sollte das Wetter nicht zum Fliegen geeignet sein, so wird der Flug auf einen anderen Tag verschoben. Oberstes Prinzip ist nämlich die Sicherheit der Passagiere und diese ist nicht gegeben, wenn ein Gewitter aufzieht oder zu starker Wind herrscht. Nach dem Rundflug kann man noch ein Erinnerungsfoto mit dem Helikopter, dem Doppeldecker oder dem Zeppelin schießen.

Rundflüge sind auch eine tolle Geschenkidee für alle, die bereits öfters in den Urlaub geflogen sind oder beruflich öfters von Stadt zu Stadt jetten. Das Besondere an Rundflügen ist, dass man die Gegend wunderbar betrachten kann, da man nicht in großer Höhe fliegt.

Beliebte Städte und Orte für einen Rundflug

Einen Rundflug kann man beinahe überall machen, wo die Landschaft schön ist und das Wetter und die Gegebenheiten es erlauben. Die beliebtesten Städte für Rundflüge sind große und bekannte Städte wie Berlin, Hamburg, Köln, Wien, Salzburg und viele mehr.

Bei einem Rundflug kann man die umliegende Landschaft einmal von oben betrachten. Fliegen ist für viele Menschen besonders aufregend und zählt zu den spannendsten Freizeitbeschäftigungen.

Wer einen Rundflug ergattert, kann sich glücklich schätzen. Auf

  • Flugshows
  • Jahrmärkten oder
  • Stadt- und Volksfesten

findet man hin und wieder Helikoptergesellschaften, die Rundflüge anbieten. Natürlich muss auch das Wetter mitspielen.

Sowohl in Deutschland als auch in Österreich werden Rundflüge angeboten
Beliebte Städte für Rundflüge

Im Prinzip ist es egal, wo der Rundflug stattfindet, so lange die Gegend schön ist. Umliegende

werden besonders gerne von oben betrachtet und bieten den schönsten Ausblick. Aber auch historische Altstädte oder moderne Stadtteile sehen von oben einfach toll aus und laden zu einem Rundflug ein.

Rundflüge in Deutschland

Berlin

Die Hauptstadt Deutschlands bietet besonders viele Gelegenheiten zu Rundflügen. Man kann die Stadt mit

  • einem Trike
  • einem Kleinflugzeug
  • einem Helikopter und sogar
  • per Ballon

erkunden. Ausgewählte Startplätze erleichtern die Organisation von Rundflügen. Einige Gesellschaften bieten sogar Picknickflüge an.

Dabei werden zuerst die Sehenswürdigkeiten der Stadt von oben bewundert und anschließend gibt es eine Zwischenlandung in einem tollen Restaurant, wo zu Mittag gegessen wird. Anschließend geht es weiter. Picknickflüge sind eine wunderbare Geschenkidee für alle abenteuerlustigen Personen.

Hamburg

Auch in Hamburg gibt es einige Unternehmen, die Rundflüge anbieten. Die traumhafte Umgebung sieht von oben sogar noch schöner aus und wird auch Sie begeistern. Sie können aus 12 Rundflug-Unternehmen und 10 Ballongesellschaften auswählen.

Und auch über

  • München
  • Chemnitz
  • Leipzig
  • Heidelberg

und viele andere deutsche Städte und Orte können Sie einen Rundflug machen.

Rundflüge in Österreich

In Österreich sind vor allem Städte wie

  • Wien
  • Graz oder
  • Linz

interessant für Flugbegeisterte. Aber auch

  • abgelegene Bergdörfer
  • tiefe Täler oder
  • flache Landschaften

sehen von oben gleich noch schöner aus und werden bei Rundflügen häufig angeflogen. Am besten informieren Sie sich noch heute bei einem Rundflug-Unternehmen über die besten Rundflug-Routen und machen gleich einen Termin für dieses einzigartige Abenteuer.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • passagier © Michael Homann - www.fotolia.de
  • White Paper Notes © Giraphics - www.fotolia.de
  • Helicopter © Luftbildfotograf - www.fotolia.de
  • Zeppelin und Ozeandampfer © Michael Rosskothen - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema