Gleitschirmfliegen

Das Paragleiten, Gleitsegeln, Gleitsegelfliegen oder Bergfliegen

Das Gleitschirmfliegen wird als das Gleiten und Segeln mit einem Gleitschirm aus großer Höhe bezeichnet. Die Gleitschirme werden von Bergen, Hügeln oder durch Windenschlepps im Vorwärtsstart oder Rückwärtsstart gestartet.

Gleitschirmfliegen - Mann beim Start
gleischirmflieger beim start © Andrea Seemann - www.fotolia.de

Gleitschirmfliegen ist eine Luftsportart, die mit einem speziellen Gleitschirm ausgeführt wird.

Ausrüstung

Gleitschirm und Gurtzeug

Ein Gleitschirm besteht aus der Tragefläche, Leinen und Gurten. Am Schirm, das heißt an der Tragfläche, sind die Leinen befestigt, die meist aus einem Nylonstoff bestehen. An ihnen sind die Gurte angebracht, in denen der Pilot sitzt.

Zusätzlich verfügt der Gleitschirm noch über Zugleinen, die es dem Piloten ermöglichen, Einfluss auf die Flugrichtung des Schirms zu nehmen. Sollte sich der Gleitschirm nicht mehr steuern lassen, kommt der Rettungsfallschirm zum Einsatz.

Weitere Ausrüstungsbestandteile

Des Weiteren gehören

  • ein Variometer zur Bestimmung der Flughöhe
  • ein Funkgerät zur Kommunikation
  • winddichte Kleidung und feste Schuhe sowie
  • Helm und Handschuhe

zur nötigen und/oder empfehlenswerten Ausrüstung eines Gleitschirmfliegers. Um die Sicherheit zu erhöhen, wird oft ein GPS-System, mitgeführt. Diese sollen die Orientierung im Himmel erleichtern.

Start

Vor dem Start prüft der Pilot im Rahmen des 5-Punkte-Checks, ob

  • Schnall und Gurte geschlossen sind
  • Leinen unverknotet sind und frei liegen
  • die Eintrittskante des Schirms offen liegt und dieser ausgebreitet ist
  • die Windbedingungen einen sicheren Start möglich machen und
  • der Luftraum frei ist.

Gestartet wird meist von einer abschüssigen Strecke oder direkt von einem Berg aus, wenn einer da ist. Im Flachland kann man sich auch von einer Seilwinde ziehen lassen. Der Pilot gleitet dann mit seinem Schirm durch die Luft und sinkt, solange keine Aufwinde da sind, langsam im Flug zur Erde.

Man unterscheidet somit die folgenden Startmöglichkeiten:

  • Vorwärtsstart (Alpinstart)
  • Rückwärtsaufziehen
  • Windenstart und
  • Küstenstart.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zum Gleitschirmfliegen

Die Ausbildung zum Gleitschirmflieger

Die Ausbildung zum Gleitschirmflieger

Wie steuert man einen Gleitschirm? Was muss bei Start und Landung beachtet werden? All dies lernt man in den Unterrichtsstunden einer Flugschule.

Allgemeine Artikel zum Thema Gleitschirmfliegen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen