Armdrücken

Das Messen von Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer, das gerne auch in der Freizeit ausgeübt wird

Beim Armdrücken sitzen sich zwei Kontrahenten an einem speziellen Tisch gegenüber. Nachdem der Schiedsrichter das Startkommando gegeben hat, versuchen sie den Handrücken des Gegners mit ihrer Körperkraft auf den Tisch zu drücken.

Zwei Hände beim Armdrücken, Armwrestling
Daumenhakeln © Nelos - www.fotolia.de

Das sportliche Armdrücken zählt zu den Kampfsportarten. Es wird allerdings nicht zum Nah- oder Zweikampf ausgeübt, sondern dient lediglich dem Messen der Kräfte zweier Kontrahenten.

Position und Start

Die beiden Gegner sitzen sich an einem Tisch gegenüber. Gedrückt wird jeweils nur mit einem Arm, der andere Arm verbleibt in Ruheposition. Der eingesetzte Arm wird mit dem Ellbogen auf den Tisch gestellt, so dass die Hand nach oben zeigt. Dann reichen sich die Kämpfer die Hände.

Sobald das Startkommando erfolgt ist, ist es das Ziel, den Arm des Gegners auf den Tisch hinunter zu drücken, wobei keiner der beiden Gegner den Ellbogen von der Tischplatte abheben darf. Sobald der Handrücken des Gegners auf der Tischplatte liegt, ist die Runde gewonnen.

Heutige Verbreitung

Armdrücken ist ein beliebter Freizeitsport mit großem Unterhaltungswert, der oft auch am Stammtisch ausgeübt wird. Als richtiger Wettkampfsport wurde die Sportart in den 80er Jahren bekannt. Im Hollywood Film "Over the Top" spielte Sylvester Stallone eine wichtige Rolle als Kontrahent des seinerzeit real amtierenden Weltmeisters im Armdrücken, Rick Zumwalt.

Mögliche Risiken

Armdrücken ist zwar eine an sich friedliche Kampfsportart, doch birgt sie einige gesundheitliche Risiken. Ist die Muskulatur des Sportlers stark ausgeprägt, so kann er beim Armdrücken viel zu hohen Druck auf seine Knochen, Sehnen und Gelenke ausüben, dem diese möglicherweise nicht standhalten.

Durch die Drehbewegung ausgelöste komplizierte Armbrüche und Sehnenrisse sind daher keine Seltenheit.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zum Armdrücken

Allgemeine Artikel zum Thema Armdrücken

Spannung halten - Isometrisches Training

Spannung halten - Isometrisches Training

Langsam atmen und die Spannung in den Muskeln halten. Was nach seichter Gymnastik klingt, ist tatsächlich eine der effektivsten Trainingsmethoden: Isometrisches Training.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen