Bodyboards

Boogie Boards werden zum Bodyboarding gerne von Anfängern, aber auch von Profis verwendet

Bodyboards sind relativ kurze Surfbretter, die aus Kunststoffen wie Hartschaum oder Schaumstoff hergestellt und zum Wellenreiten eingesetzt werden. Die Wellenreiter benutzen sie hauptsächlich um auf schnell brechenden Wellen in Strandnähe zu surfen.

Junger Mann, oberkörperfrei, trägt mit beiden Händen Surfbrett auf dem Kopf gelehnt und lächelt
jungen Mann mit einem Surfbrett im Freien © Bernd Jürgens - www.fotolia.de

Ein Bodyboard ist eine verkürzte Form eines Surfbrettes. Während man auf einem Surfbrett steht, liegt oder kniet man ("Drop Knee fahren") auf einem Bodyboard. Dies hat den Vorteil, dass man ohne Übungsstunden direkt starten kann.

Materialien und Formen

Bodyboards gibt es in unterschiedlichen Materialien: aus Hartschaumstoff (Polyethylen, kurz "PE") oder Polypropylen ("PP"). PE eignet sich eher für kältere, europäische Gewässer, PP sind für wärmere Gewässer geeignet. Auch von der Form her können sich Bodyboards unterscheiden. Der Unterschied liegt dabei im Endstück, "Tail" genannt.

Das "Crescent Tail" hat die Form eines Halbmondes. Dieses Board eignet sich besonders für Anfänger oder steile Wellen. Das "Bat Tail" hingegen hat die Form einer Fledermausschwinge und eignet sich hervorragend zum Fahren verschiedener Tricks.

Benötigtes Zubehör

Folgendes Zubehör wird zum Bodyboarden benötigt:

  • Die "Leash". Eine Fangleine, die das Board mit dem Handgelenk verbindet, um es bei einem Sturz nicht zu verlieren.
  • Flossen (eine verkürzte Form von Taucherflossen), um sich im Wasser schneller bewegen zu können.
  • Ein Neoprenanzug. Dieser schützt vor Kälte wie auch vor intensiver Sonneneinstrahlung und wird daher stets empfohlen.
  • Wachs. Ein Trick vieler Boarder ist die Benutzung von Wachs. Dieses wird auf das Board aufgetragen um mehr Haftung zu bekommen. Ein Runterrutschen vom Board soll damit vermieden werden.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Bodyboards

Wie ein Bodyboard benutzt wird

Wie ein Bodyboard benutzt wird

Mithilfe von kraftvollen Arm- und Beinbewegungen lässt sich das Bodyboard antreiben und lenken. Wir stellen Ihnen die verschiedenen Fahrmanöver vor.

Die Ausrüstung zum Bodyboarden

Die Ausrüstung zum Bodyboarden

Da der Körper des Bodyboarders permanent dem kalten Meerwasser ausgesetzt ist, sollte eine schützende Neoprenkleidung getragen werden.

Allgemeine Artikel zum Thema Bodyboards

Surfbretter zum Wellenreiten

Surfbretter zum Wellenreiten

Wellenreiterboards werden in Long- und Shortboards unterteilt. Das Longboard ist mindestens 2,44 Meter lang und eignet sich gut für Anfänger im Wellenreiten.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen