Wenn die Trainigsleistung stagniert und die Erfolge ausbleiben: So verbessern Sie Ihr Training

Junges Paar macht Fitnessübungen
  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Eine Verbesserung der Trainingsleistung kommt nicht von selbst. Nach den ersten Trainingserfolgen, die ein guter Trainingsplan hervorbringt, ist der Athlet selbst gefragt. Je länger die Trainingsphase anhält, desto wichtiger wird es, dass sich der Athlet Ratschläge und Ideen einholt, um die Trainingsergebnisse verbessern zu können.

Trainingsplan und -resultate kritisch hinterfragen

Gehen Sie während des Trainings wirklich an ihre körperlichen Grenzen? Setzen Sie Ihre ganze Energie ein, um in jedem Training Ihre Bestleistungen zu erzielen? In vielen Fällen sind es Ziele, andere Menschen oder ein anderer Grund, der uns im Rahmen des Trainings unsere ganzen Energie- und Kraftreserven einsetzen lässt.

Von Zeit zu Zeit ist ein kritischer Blick auf den Trainingsplan und die Trainingsresultate angebracht, um nach Möglichkeiten der Verbesserungen zu suchen und zu prüfen, ob es an der Zeit ist sich neuen Zielen und Herausforderungen zu stellen.

Paar beim Fitnesstraining

Gruppentraining

Eine Verbesserung des herkömmlichen Trainings kann das zweitweise Trainieren in einer festen Gruppe sein. Dabei können Sie sich eine Gruppe an Freunden zusammenstellen oder aus Trainingskollegen. Das Trainieren in der Gemeinschaft schafft ein höheres Energiepotential und motiviert Sie zu einer intensiveren Ausübung sowie zu einer höheren Wiederholungsanzahl.

Trainingskollegen können vorübergehend zu Vorbildern erwachsen, was Ihrer Trainingsleistung neue Flügel verleihen kann. Reden Sie über Ihr Training und seien Sie damit für andere und vor sich transparent.

Auf diese Weise versprechen Sie sich selbst das Gesagte tatsächlich umzusetzen und sind konzentrierter an Ihrem Training.

Aktuelle Ausrüstung verbessern

Überprüfen Sie Ihre Ausrüstung und schätzen Sie ab, ob es Möglichkeiten gibt Ihre aktuelle Ausrüstung teilweise oder ganz auszutauschen und durch professionellere zu ersetzen. Bessere Laufschuhe oder Bankdrück-T-Shirts können Ihre Trainingserfolge entscheidend verbessern.

Gezielte Vorbereitung auf Wettkämpfe

Suchen Sie sich aus den regionalen und nationalen Sportangeboten eines heraus und beginnen Sie sich darauf vorzubereiten. Formulieren Sie sich einen entsprechenden Trainingsplan und haben Sie stets den Lauf oder den bevorstehenden Wettkampf vor Augen.

Läufer bei einem Wettkampf

Es ist nicht wichtig, dass Sie gewinnen. Es kommt darauf an, dass Sie sich konzentriert vorbereiten, an dem Wettkampf teilnehmen und bis zum Ende durchhalten. So sammeln Sie positive Wettkampf- und Trainingserfahrungen und können erleben, zu welchen Leistungen Sie Ihr bisheriges Training befähigen kann.

Nach dem Wettkampf werden Sie mit noch mehr Motivation an die Trainingseinheiten gehen und sich möglicherweise nach einem neuen Wettkampf umsehen.

Training mit neuen Erlebnissen verbinden

Erfrischen Sie Ihren Trainingsplan mit Variationen, indem Sie nicht immer am selben Trainingsort sind, sondern diesen auch mal wechseln.

Eine neue Umgebung kann Ihnen neue Impulse geben. Verbinden Sie Ihre Trainingsziele mit einem schönen, zukünftigen Erlebnis. Menschen, die auf einen bestimmten Zeitpunkt orientiert sind und regelmäßig Trainieren, haben eine unglaublich starke Ausstrahlung. Schaffen Sie sich erreichbare Ziele und prüfen Sie Ihre Fähigkeiten, die Sie durch Ihr Training schulen.

Problemfall: Stagnation

Auch Rückschläge gehören zum Training. Nicht immer kann es nach vorne gehen, können die Ergebnisse besser werden und die Trainingsziele Stück für Stück erreicht werden. Es ist ganz normal, dass es mal langsamer oder gar nicht voran geht.

Wichtig ist, dass Sie das Ganze richtig einzuordnen wissen und sich nicht demotivieren lassen und an Ihrem Training dranbleiben. Pausieren Sie für ein paar Tage oder ein bis zwei Wochen und dann beginnen Sie wieder mit dem Training - mit einem veränderten Trainingsplan und den nächsten zeitnah zu erreichenden Zielen.

Freuen Sie sich an Ihren Trainingserfolgen und bedenken Sie, dass zu einem erfolgreichen Training auch ein gesunder und abwechslungsreicher Ernährungsplan gehört. Prüfen Sie in regelmäßigen Abständen Ihren Ernährungsplan und passen Sie ihn Ihren bevorstehenden Zielen an.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: fitness © Dmitry Ersler - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: fitness © Dmitry Ersler - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: marathon läufer © Ralf Herschbach - www.fotolia.de

Autor:

Andreas Hadel - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema