Brusttraining

Brustmuskeltraining bietet dem Trainierenden effektive Übungen in vielen Variationen

Das Brusttraining wird zur Kräftigung der Brustmuskulatur ausgeführt. Als Basisübungen beim Brustmuskeltraining bieten sich Liegestütze, Bankdrücken, Butterfly und Überzüge an. Es sollten drückende, fliegende und ziehende Übungen kombiniert werden.

Hellbrünette Sportlerin trainiert ihre Arme im Fitnessstudio und lächelt in die Kamera
Working out © Kzenon - www.fotolia.de

Das Brusttraining wird gemacht, um die Muskulatur der Brust zu verbessern. Das kann heißen, daß Muskelmasse gehalten oder auch aufgebaut werden soll.

Tipps und Beispiele für ein effektives Brusttraining

Der Mensch hat zwei Brustmuskeln, den kleinen und den großen. Diese kann man durch gezieltes Training vergrößern und stärken. Als erste, einfache Übung bieten sich

an, da man diese fast an jedem Ort durchführen kann und sie so für das kleine Training zwischendurch gut geeignet sind. Generell trainiert man die Brustmuskeln am besten durch

  • ziehende und drückende Bewegungsabläufe.

Dies kann man zum Beispiel

  • an einer Hantelbank mit Bankdrücken in den unterschiedlichsten Varianten (Schrägbankdrücken, Negativbankdrücken, Bankdrücken mit Kurzhanteln ...) oder der fliegenden Bewegung (Butterfly) sowie
  • an speziellen Geräten wie der Brustpresse oder Butterfly-Maschine

trainieren. Eine andere Möglichkeit sind

Diese und die Liegestütze sollten als Übung allerdings nicht unterschätzt werden, weil man sein eigenes Körpergewicht ziehen oder stemmen muss. Alternativ kann man auch

benutzen. Sollte man mit diesen Möglichkeiten, die man auch gut zu Hause durchführen kann, nicht ausgelastet sein, kann man auch auf die Sportgeräte in einem Fitnessstudio zurückgreifen. Eine weitere gute Übung für die Brustmuskulatur ist

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zum Brusttraining

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen