Die richtige Hautpflege im Sommer

Im Sommer braucht die Haut - im Gegensatz zum Winter - besonders viel Feuchtigkeit. Häufiges Sonnen und zu wenig Flüssigkeitszufuhr trocknen die Haut aus und machen sie spröde. Wer jedoch die richtige Hautpflege benutzt, wird auch im Sommer keinerlei Probleme haben und mit seiner Haut zufrieden sein. Vor Anbruch des Sommers oder vor Reiseantritt in wärmere Gefilde sollte frau außerdem einen kleinen Check im Kosmetikbeutel vornehmen.

Duschen, Pflegen, Schützen: Pflege-Tipps für eine wunderschöne Sommerhaut

Wer im Sommer dieselben Pflegeprodukte verwendet wie im Winter, wird bald feststellen, dass die Haut zu Pickeln und Mitessern neigt. Das kommt daher, dass die Haut im Winter vor allem Fett und nicht so viel Feuchtigkeit benötigt. Im Sommer hat die Haut jedoch das Bedürfnis nach viel Feuchtigkeit und verlangt eine leichte Pflege.

Gute Vorbereitung mit Vitaminen

Ernährt man sich vitaminreich, dann kann man einen gewissen Schutz und vor allem Pflege auch von innen für die Haut erzielen. Gemüse, wie etwa

beinhalten wertvolles Beta-Karotin, das der Haut bei der Pigmentierung behilflich sein und für einen leichten braunen Schimmer sorgen kann. Auch spezielle Nahrungsergänzungsprodukte sind im Handel erhältlich, die sich gerade für sehr hellhäutige Menschen recht gut bewähren.

UV-Schutz

Die Haut ist im Sommer bei jedem Gang ins Freie schädlicher UV-Strahlung ausgesetzt, die zu frühzeitiger Hautalterung und Falten führen kann. Optimal ist eine leichte Tagescreme, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und zusätzlich einen UV-Schutz eingebaut hat. Deshalb empfehlen wir eine Tagescreme, die

  1. gleichzeitig pflegt und
  2. vor UV-Strahlen schützt.

Nase, Kinn und Jochbögen können eine Extraportion UV-Schutz vertragen, gönnen Sie diesen Bereichen deshalb einen Sunblocker, wenn Sie lange im Freien unterwegs sind.

Die richtige Dosis Sonnencreme

Legt oder setzt man sich bewusst in die Sonne, so darf man beim Auftragen von Sonnencreme ruhig etwas großzügiger sein. Rund 40ml benötigt ein Erwachsener, damit auch alle nackten Körperstellen geschützt werden können.

Am besten trägt man den Sonnenschutz bereits morgens auf und wiederholt je nach Bedarf während des gesamten Aufenthalts im Freien das Eincremen. Mag dann auch eine Flasche oder Tube nicht ganz solange halten, die Haut dankt es auf jeden Fall.

Sonnencreme muss richtig dosiert werden und den geeigneten LSF enthalten
Sonnencreme muss richtig dosiert werden und den geeigneten LSF enthalten

LSF und der Hauttyp

Je nach Hauttyp und Sonnenintensität heißt es den passenden Lichtschutzfaktor der Creme oder Lotion auszusuchen. Der Faktor wird mit der Eigenschutzzeit der Haut multipliziert und bestimmt damit genau die Zeit, die man in der Sonne verbringen kann ohne das es zu einem unangenehmen Sonnenbrand kommt. Je heller der Hauttyp, desto höher sollte der LSF ausfallen und entsprechend verkürzt zeigt sich die Eigenschutzzeit.

An Lippenschutz und die Augenpflege denken

Wenn die Sommerhitze zu drückend wird, schwillt die Augenpartie häufig an. Dies kann man mit der passenden Augenpflege verhindern.

Spezielle Augencremes werden im Kühlschrank gelagert und in der Früh auf den Bereich rund ums Auge aufgetragen. Die Wirkstoffe tragen dazu bei, dass

  1. die Augenpartie abschwillt,
  2. überschüssige Wassereinlagerungen entfernt werden und
  3. die Augenpartie frisch und munter wirkt.

Die Lippenhaut ist besonders für einen Sonnenbrand empfänglich, da sie wesentlich dünner ist als die andere Haut. Pflege und Schutz erreicht man zum Beispiel durch die Verwendung von einem Pflegestift speziell für die Sonne, der einen Lichtschutzfaktor von 25 und viel Feuchtigkeit enthält. Auch spezielle Anti-Age-Sonnencremes können in Sachen Lippenschutz- und Pflege wertvolle Dienste leisten.

Schutz durch eine Sonnenbrille

Die Augen sollten mit einer geeigneten Sonnenbrille geschützt werden
Die Augen sollten mit einer geeigneten Sonnenbrille geschützt werden

Viele Menschen wissen nicht, dass auch auf der Netzhaut den Augen ein Sonnenbrand entstehen kann. Damit man diesem schmerzhaften Brand aus dem Wege gehen und seine Augen schützen kann, sollte man nicht ohne eine gute Sonnenbrille ins Freie gehen.

Auch im Bereich der Faltenreduzierung erfüllt die Sonnenbrille einen guten Zweck, denn blinzelt man ständig oder kneift die Augen zusammen, dann entstehen sehr leicht Blinzel- und Knitterfältchen rund um die Augen.

Spezielle Kosmetika bei heißen Temperaturen

Besonders im Sommer ist es schwer, die richtige Kosmetik zu wählen. Denn durch die hohen Temperaturen schwitzt man schnell, normales Make-up verläuft und sieht unschön aus. Aus diesem Grund sollte man vor Anbruch des Sommers oder vor Reiseantritt in wärmere Gefilde einen kleinen Check im Kosmetikbeutel vornehmen.

Sonnenschutz

Die absolut wichtigste Kosmetik für die heißen Tage ist ein optimaler Sonnenschutz für das Gesicht und den Körper. Ein hoher Sonnenschutzfaktor in der Sonnenpflege schützt vor Verbrennungen der Haut und lässt sie nicht so schnell altern.

Beim Kauf der Sonnenpflege sollte man darauf achten, dass diese wasserfest ist und vor UVA und UVB-Strahlung schützt. Wenn sie dann zusätzlich noch abriebfest ist, kann einem entspannten Aufenthalt im Freien nichts mehr im Wege stehen.

After-Sun-Pflege

Und auch nach dem Aufenthalt im Freien muss die Haut optimal gepflegt werden. Eine After-Sun-Pflege ist hier eine gute Investition. Sie verleiht der Haut wieder optimale Feuchtigkeit und gibt ihr ihre Geschmeidigkeit zurück.

Um die Lippen optimal vor hoher Sonneneinstrahlung zu schützen, sollte zu einem Lippenstift mit UV-Filter gegriffen werden. Den UV-Filter gibt es übrigens auch in Lipgloss oder in Lippenpflegestiften.

Waterproof-Make-up und matte Schminke

Wasserfeste Schminke ist ein Muss
Wasserfeste Schminke ist ein Muss

Zum Schminken eignet sich zu dieser Jahreszeit am besten ein wasserfestes Make-up. Es verläuft nicht, wenn man schwitzt und deckt die Haut optimal ab.

Gegen glänzende Haut empfiehlt sich ein mattierendes Puder, welches von Zeit zu Zeit aufgetragen werden kann und der Haut den Glanz nimmt. Neben dem wasserfesten Make-up gibt es ebenso wasserfeste Mascara, die in den Sommermonaten für den perfekten Augenaufschlag sorgt.

Für einen bronzefarbenen Hautton sorgt nicht nur selbstbräunende Creme, sondern auch ein Puder Make-up. Es enthält eine Textur, welche zuverlässig den Schweiß abwehrt und die Haut somit frisch aussehen lässt.

Hautpflege von fettiger Haut

Fettige Haut bekommt man in den Sommermonaten gut in den Griff, wenn man vor dem Schminken eine Maske oder ein Peeling anwendet, welche die Haut vom Fett befreien und das Hautbild verfeinern.

Sommerliche Düfte unterstreichen das Gute-Laune-Feeling und vermitteln einen Hauch von Sommer auf der Haut.

Haar- und Körperpflege intensivieren

Doch nicht nur das Gesicht möchte verwöhnt werden, auch der restliche Körper braucht im Sommer viel Feuchtigkeit. Damit die Haut die Pflegeprodukte gut aufnehmen kann, sollte man hin und wieder ein Peeling machen. Wirkstoffe wie

regen die Durchblutung an und kurbeln den Stoffwechsel an. Abgestorbene Hautschüppchen werden entfernt, die Haut wirkt rosig und gesund.

Kürzer und kühler duschen

Ein Tag in der Sonne heizt die Haut auf und je nach Bescheinungsdauer kann sie etwas trocken oder auch gerötet sein. Hier sollte man sich abends lauwarm abduschen und als Finish des Tages entweder eine reichhaltige Pflegelotion oder auch ein Pflegeöl auftragen.

Im Sommer ist es besser nur kurz und lauwarm zu duschen, da heiße Vollbäder die Haut zusätzlich austrocknen. Nach dem Duschen wird eine leichte Bodylotion auf den gesamten Körper aufgetragen und das Dekolleté mit einer Pflegecreme verwöhnt.

Duschlänge und -temperatur anpassen
Duschlänge und -temperatur anpassen

UV-Filter und Pflege für schöne Haare

Ob die Sonne, das Meer- oder auch Chlorwasser, gerade im Frühling und Sommer sind die Haare recht anfällig und werden leicht strohig. Strapazierte Haare sollte man immer wieder mit einer intensiven Pflege verwöhnen und bei Styling-Produkten auf den Inhalt eines UV-Schutzes achten.

Auf den Flüssigkeitshaushalt achten

Wichtig ist auch, dass Sie im Sommer viel trinken! Zwei bis drei Liter Wasser oder ungezuckerter Kräutertee sollten es schon sein!

Viel trinken polstert die Haut von innen auf und versorgt sie mit dem Plus an Feuchtigkeit, um sich nicht nur leicht gebräunt, sondern auch frisch und glänzend zu zeigen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • girl with hat © Benicce - www.fotolia.de
  • A sun made with suncream at the shoulder (shallow dof) © Dmitrijs Dmitrijevs - www.fotolia.de
  • Beauty Relaxing on the Beach © Yuri Arcurs - www.fotolia.de
  • Beautiful woman taking a shower. © kristian sekulic - www.fotolia.de
  • Nice caucasian model applying makeup with brush © Aleksandar Todorovic - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema