Die Anwendung, Duftrichtungen, Vor- und Nachteile von Flüssigseife

Flüssigseife findet man heutzutage in jedem Haushalt und in den meisten öffentlichen Gebäuden. Sie ist besonders beliebt, da sie sich leicht dosieren lässt, schäumt und ein angenehmes Hautgefühl hinterlässt. Beim Aufschäumen der Seife bemerkt man bereits den verführerischen Duft. Doch was sind eigentlich die beliebtesten Duftkombinationen? Was sind die Vor- und Nachteile der Flüssigseife? Und wie unterscheidet sie sich von gewöhnlicher Seife?

Gute Verträglichkeit, eine einfache Dosierung und eine große Auswahl an Duftrichtungen machen Flüssigseife so beliebt

Geschichte der Flüssigseife

Seifenstücke flutschen leicht einmal aus der Hand, können verschmutzt vom Vorbenützer sein und muten leicht unhygienisch an, da sich auf dem Seifenstück leicht Bakterien und Keime ansiedeln können.

In öffentlichen Toiletten und ähnlichen Einrichtungen gab es deshalb lange Zeit Seifenspender mit Seifenpulver. Doch dieses Pulver verklebte oft im Spender, sodass gar nichts mehr herauskam und man sich die Hände ohne Seife waschen musste.

Die Entwicklung der Flüssigseife stellte die Lösung für alle Probleme dar. Man kauft sich einmal einen optisch ansprechenden Seifenspender und befüllt diesen dann immer wieder mit seiner individuellen Lieblings-Flüssigseife. Diese gibt es zu kaufen,

Flüssigseife die hautfreundlichere Seife?

Bei Flüssigseife handelt es sich um Wirklichkeit um Salze höherer Fettsäuren. Flüssigseife zählt also zu den Tensiden und ist im Normalfall besser verträglich als gewöhnliche Seife. Außerdem bildet sie keine unlöslichen Kalkseifen, wenn sie mit Leitungswasser in Berührung kommt.

Seife kann den Säureschutzmantel der Haut zerstören und die Haut auslaugen. Die Flüssigseifen sind zwar aus den Schmierseifen hervorgegangen, haben jedoch ganz andere Eigenschaften und völlig andere Inhaltsstoffe.

Flüssigseifen sind eine waschaktive Substanz, sie sind auch nicht wirklich flüssig, sondern haben eher eine cremeartige Konsistenz. Durch alkalische Substanzen hat normale Seife einen hohen pH-Wert, der weit über dem der Haut liegt und entzieht ihr somit Fett, macht sie spröde und trocken und stört die Hautbalance.

Bei Flüssigseifen werden die alkalischen Substanzen weitgehend durch synthetische Stoffe ersetzt, es werden rückfettende Mittel und Hautschutzstoffe zugesetzt. Die Flüssigseifen sind weitgehend seifen- und alkalifrei und somit eigentlich gar keine Seife mehr.

Die meisten Flüssigseifen sind basisch und eine basische Körperpflege garantiert eine gesunde Haut. Durch gewisse Zusätze wird die Haut schon beim Waschen gepflegt und fühlt sich hinterher deutlich besser an.

Es gibt sogar Flüssigseifen für besonders trockene Haut, die die Haut an Händen, Gesicht und Körper wieder weicher und elastischer macht.

Die Vor- und Nachteile der Flüssigseife

Flüssigseifen in praktischen Spendern bieten eine echte Alternative zu den Waschstücken, wie ein Stück Seife richtigerweise heißt. Sowohl in der Anwendung als auch im Wirkungsspektrum bietet sie Vorteile. Finden sich auch Nachteile?

Hygienischere Anwendung

Flüssigseifen sind praktisch! Ein von vielen verschiedene Menschen benutztes Seifenstück kann ganz schnell verkeimt sein. Aus diesem Blickwinkel ist eine Flüssigseife in einem praktischen Seifenspender auch hygienischer und wirkt sich positiv auf die Hautbalance aus. Reinigend und pflegend ist der Anspruch den eine Flüssigseife erfüllen sollte.

Ein großer Vorteil von Flüssigseife ist, dass sie in einem Seifenspender aufbewahrt wird und man - zum Beispiel in öffentlichen Gebäuden oder Toilettenanlagen - sich schlicht und einfach sauberer fühlt.

Man muss keine Seifenstücke berühren, die möglicherweise bereits verkeimt oder verschmutzt sind. Man drückt einfach einmal auf den Seifenspender und erhält genau die richtige Menge an Flüssigseife.

Schönerer Schaum

Ein weiterer Vorteil der Flüssigseife ist, dass sie besser schäumt und cremiger ist als die "alten" Seifenstücke. Außerdem kann der Schaum inklusive Schmutz anschließend besser von der Haut abgespült werden. Nach der Anwendung von Flüssigseife fühlt sich die Haut weich und geschmeidig an, da auch viele pflegende Inhaltsstoffe enthalten sind, um die Haut nicht nur zu reinigen sondern auch zu pflegen.

Gleichzeitige Desinfektion

Viele Flüssigseifen beinhalten auch desinfizierende Inhaltsstoffe, die Keime und Bakterien nahezu restlos abtöten. Dies ist besonders praktisch, wenn zu Hause jemand krank ist und man Bakterienübertragung vermeiden möchte.

Auch in öffentlichen Gebäuden, in Supermärkten und Krankenhäusern findet man desinfizierende und keimtötende Flüssigseife.

Praktische Dosierung

Besonders praktisch ist die einfache Dosierung von Flüssigseife. Man drückt einfach auf den Seifenspender und dieser liefert genau die richtige Menge an Flüssigseife. Mit dieser Menge kann man sich prima die Hände waschen. Wer stark verschmutzte Hände hat, kann den Seifenspender auch zweimal betätigen, sodass sich mehr reinigender Schaum bildet.

Auch in der Dusche nutzbar

Alles in allem kann man bei der Dosierung von Flüssigseife keinen Fehler machen. Wer einmal drückt, bekommt genau so viel, wie man für einmal Händewaschen benötigt. Wer öfter drückt, kann sich auf mehr Schaum freuen und auch den ganzen Körper mit der Menge einseifen.

Viele Menschen benutzen Flüssigseife auch in der Dusche. Dies hat den Vorteil, dass man nie mehr Probleme mit auf den Boden fallenden Seifenstücken oder schwer zu öffnenden Duschgelflaschen hat. Man betätigt den Seifenspender zwei bis drei Mal und hat genügend Flüssigseife um den gesamte Körper zu reinigen.

Wer gerne viel Schaum mag, drückt einfach noch ein paar Mal auf den Seifenspender und erhält die entsprechende Menge an Seife. Das Produkt lässt sich gut verteilen, produziert herrlichen Schaum und lässt sich anschließend leicht vom Körper abspülen.

Die Haut fühlt sich gepflegt und geschmeidig an, was von den pflegenden Inhaltsstoffen der Flüssigseife kommt.

Hoher Anschaffungspreis - billige Nachfüllpackungen

Ein Nachteil von Flüssigseife ist der höhere Preis. Man findet kaum eine Flüssigseife, die günstiger ist als Seifenstücke. Die Mehrheit kauft die flüssige Variante trotzdem lieber, da sie viele Vorteile im Gegensatz zu Seifenstücken bietet.

Außerdem gibt es in jedem Supermarkt praktische Nachfüllpackungen, die meist ein wenig günstiger sind. Wer also einmal einen optisch schönen Seifenspender gefunden hat, braucht nur mehr die Nachfüllpackungen zu kaufen und kann sich immer schnell und einfach die Hände waschen.

Flüssigseifen sind sowohl im privaten als auch im öffentlichen Bereich sehr beliebt und lösen die Seifenstücke langsam aber sicher ab.

Die beliebtesten Duftrichtungen bei Flüssigseife

Flüssigseifen gibt es mittlerweile überall. In Supermärkten, Drogerien, Parfümerien und sogar in Baumärkten. Bei den vielen verschiedenen Marken und Sorten fällt die Entscheidung gar nicht so leicht.

  • Es gibt Flüssigseifen die desinfizieren und Keime und Bakterien abtöten,
  • lüssigseifen die die Haut gleichzeitig reinigen und pflegen und
  • luxuriöse Varianten, die einen verführerischen Duft verströmen.

Die meisten Menschen entscheiden sich zuerst für einen bestimmten Typ, also eine desinfizierende oder pflegende Seife. Zu welchem Seifenspender man dann schlussendlich greift, hängt meist vom individuellen Geschmack und dem Duft der Seife ab.

Natürliche Düfte

Besonders beliebt sind natürliche Düfte wie

Bei der Verwendung der Seife entsteht duftender Schaum, der die Haut verwöhnt und reinigt. Auch frische Duftrichtungen wie

werden gerne für die Herstellung von Flüssigseife verwendet.

Exotische Düfte

Am besten bei jungen Leuten kommen exotische Düfte wie

an. So kann man beim Händewaschen ein exklusives Dufterlebnis genießen.

Außergewöhnliche Düfte

Neu sind Sorten wie

Vanille hingegen zählt zu den häufigsten Düften bei Flüssigseifen. Beliebt sind auch Kombinationen verschiedener Düfte, zum Beispiel

  • Rose-Lotus,
  • Apfel-Birne,
  • Pfirsich-Mango

und viele andere.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • washing hands © Robert Gubbins - www.fotolia.de
  • Female washing hands © yummy - www.fotolia.de
  • hand washing © Tinka - www.fotolia.de
  • Male hands with soap dispenser use in the restroom © vera7388 - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema