Durchführung der Periostmassage

Hände drücken massierend oberhalb des Steißes

Ablauf und spezielle Griffe der Knochenhautmassage

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Bei bestimmten Erkrankungen und Beschwerden kann die Anwendung einer Periostmassage hilfreich sein. Dabei wird die Knochenhaut druckvoll behandelt.

Eine Periostmassage muss ärztlich verordnet werden und sollte nur von einer Fachkraft durchgeführt werden, damit es nicht zu Schäden durch eine unsachgemäße Ausführung kommt. Da die Durchführung einer Periostmassage sehr druckvoll ist und mit Schmerzen verbunden sein kann, beträgt ihre Dauer nur ca. drei Minuten.

Ablauf einer Periostmassage

Während der Knochenhautmassage benutzt der Therapeut seine Fingerkuppen und seine Fingerknöchel, mit denen er kleine Druck- und Drehbewegungen an der Knochenhaut der zu behandelnden Körperstelle vornimmt. Dabei werden die darüberliegenden Muskeln behutsam zu Seite geschoben, um sie nicht zu beeinträchtigen.

Die zu behandelnden Punkte werden etwa ein bis drei Minuten lang direkt massiert. Dabei können am Anfang Schmerzen auftreten, was aber durchaus normal ist.

Wirkung

Durch die Behandlung werden auch die Regeneration der Zellen und die Durchblutung angeregt. Zudem kommt es zu einer Linderung der Schmerzen und zu wohltuender Entspannung.

Grundinformationen zur Periostmassage

  • Unterschiedliche Anwendungsgebiete der Periostmassage

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: massage & spa © Solovieva Ekaterina - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema