Periostmassage

Massage der Knochenhaut

Die auch als Knochenhautmassage bekannte Periostmassage oder Periostbehandlung ist eine Massageart aus dem Bereich der Reflexzonenbehandlung. Durch den Druck auf die Knochenhaut werden unter anderem Schmerzen gelindert und die Durchblutung angeregt.

Blonde Frau auf dem Bauch liegend wird am Rücken mit Fäusten massiert
massage © Andrea Rankovic - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Periostmassage

Die Periostmassage ist aus den indischen Massagetechniken der Ayurveda-Medizin und dem Yoga entstanden und gilt als Spezialmassage.

Wirkungsweise

Sie soll vor allem

  • heilsame Reize auf die Knochenhaut des Brustbeines (Periost)

ausüben, was wiederum

  • einen positiven Einfluss auf die Atmung und die Tätigkeit des Herzens

haben kann. Grundsätzlich soll durch die Periostmassage

  • die Durchblutung angeregt werden,

sowie zusätzlich auch die Regeneration der Zellen. Ein weiterer positiver Effekt der Behandlung, weshalb die Periostmassage auch oftmals im Rahmen der Schmerztherapie eingesetzt wird, ist

  • die Reduzierung der Schmerzempfindlichkeit des Körpers,

was durch die Massage der Knochenhaut und der Reizung der dortigen Schmerzrezeptoren hervorgerufen wird. Aufgrund der genau einzuhaltenden Technik darf die Periostmassage lediglich von ausgebildeten Fachleuten durchgeführt werden.

Die Periostmassage ist eine Druckbehandlung und zählt zum Bereich der Reflexzonen-Therapien. Da die Massage anfangs oftmals mit Schmerzen verbunden ist, dauert die Behandlung eines bestimmten Punktes im Brustbereich zumeist nicht mehr als drei Minuten.

Anwendungsgebiete

Erfolgreich angewendet wird die Periostmassage zum Beispiel bei

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zur Periostmassage

Allgemeine Artikel zur Periostmassage

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen