Unterschiedliche Anwendungsgebiete und Wirkungsweisen sowie der Ablauf der Gleitwellenmassage

Unter einer Gleitwellenmassage versteht man eine spezielle Massagemethode, die zur Entstauchung der Lymphe dient. Man bezeichnet sie auch als mechanische Lymphdrainage. Sie wird mit einem speziellen Massagegerät durchgeführt. Nach der Behandlung tritt eine deutliche Belebung von Beinen und Füßen ein.

Die Gleitwellenmassage als mechanische Lymphdrainage

Mithilfe einer Gleitwellenmassage, die man auch mechanische Lymphdrainage nennt, lassen sich Schwellungen an den Beinen und den Füßen vermindern. Dabei wird der Abfluss der Lymphe unterstützt.

Anwendungsgebiete

Eine Gleitwellenmassage eignet sich gut zur Belebung der massierten Person. Der sanfte Druck, der während des Massagevorgangs ausgeübt wird, ermöglicht es Wassereinlagerungen an Beinen und Füßen, die sich durch Schwellungen bemerkbar machen, zu reduzieren.

Die Anwendung ist aber auch bei Figurproblemen wie

zu empfehlen.

Ebenso eignet sich eine mechanische Lymphdrainage für schwangere Frauen, die mit Wassereinlagerungen in den Beinen zu kämpfen haben.

Durchführung und Wirkungsweise einer Gleitwellenmassage

Für eine Gleitwellenmassage verwendet man ein spezielles Massagegerät. Dieses Gerät verfügt über eine Ausstattung mit sich überlappenden Luftkammern. Die Kammern, die eine gewisse Ähnlichkeit mit Schuppen aufweisen, werden durch ein bestimmtes System mit Druck beaufschlagt, was den Effekt einer mechanischen Lymphdrainage hat.

So entstehen Druckwellen in einem bestimmten Rhythmus. Diese Wellen gleiten über Füße, Beine und Hüfte bis zum Gesäß, wodurch sie gleichzeitig für eine Massage des Gewebes sorgen.

Das Gleitwellenmassagegerät ist mit verschiedenen Luftkammern ausgestattet
Das Gleitwellenmassagegerät ist mit verschiedenen Luftkammern ausgestattet

Auf diese Weise werden Einlagerungen von Wasser in den Oberschenkeln, den Waden und den Fußgelenken bis zum Leistenbereich geleitet, was zur Entlastung von schweren Beinen und geschwollenen Füßen führt. Schon kurz nach der Behandlung mit dem Massagegerät fühlen sich Beine und Füße in den meisten Fällen viel leichter an.

Der dabei auftretende Druck ist zwar direkt, aber gleichzeitig sanft.

Oftmals verwendet man eine Gleitwellenmassage auch zu einer Ultraschall-Fettreduktion, damit der Abfluss der Fette, die das Lymphsystem belasten, gefördert und beschleunigt wird.

Slide Styler Verfahren

Zu den verschiedenen Geräten, die man für eine mechanische Lymphdrainage benutzt, gehört auch der so genannte Slide Styler. Mithilfe des Slide Styler Verfahrens kann zusätzlich eine spezielle Bauchbehandlung durchgeführt werden, bei der man bei einem so genannten Babybauch den Dünndarm mobilisiert.

Behandlungsdauer

In der Regel nimmt eine Behandlung mit einem Gleitwellenmassagegerät etwa eine halbe Stunde in Anspruch. Die Prozedur eignet sich gut zum Entspannen. So kann man während der manuellen Lymphdrainage Musik hören, lesen oder etwas schlummern.

Risiken und Nebenwirkungen

Eine Gleitwellenmassage hat keinerlei schädliche Nebenwirkungen. Daher kann sie auch an schwangeren Frauen problemlos durchgeführt werden.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft.

Quellenangaben
  • silk © photoCD - www.fotolia.de
  • female bottom massage © gajatz - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema