Schwebebad

Pure Entspannung in Salzwasser

Beim Schwebebad wird der Körper in hochkonzentriertem Salzwasser getragen. Das Salzwasser hat eine Temperatur von etwa 39 Grad Celsius. Diese Entspannungsmethode wird manchmal auch mit Liquid Sound kombiniert.

Frau liegt auf Rücken im Pool, entspannt
woman in swimming pool © auremar - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Schwebebad

Das Schwebebad kommt ursprünglich aus der New-Age Szene. In der modernen Wellness Kultur hat es einen neuen Platz gefunden. Noch wird geforscht, aber schon heute kann man dem Schwebebad eine vielschichtige physiologische und psychologische Wirkung zurechnen.

Verschiedene Anwendungsformen des Schwebebads

Das Schwebebad lässt sich auf unterschiedliche Art und Weise anwenden. Zusammenfassen lassen sich folgende Möglichkeiten:

  • Floating
  • Schweben in Salzwasserpools und
  • Schweben in Salzwassergrotten (Solegrotten)

Als ursprünglich Form gilt das Floating, welches in speziell dafür vorgesehenen Tanks praktiziert wird. Diese bestehen aus licht- und geräuschedichten Räumen. Mittlerweile kommen diese Tanks in modernem Design daher und haben kaum noch Ähnlichkeit mit den früheren Samadhi-Tanks.

Doch das Bad kann sich ebenfalls auf das Schweben in nicht isolierten Becken, zum Beispiel in offenen kleineren Pools oder auch in Solegrotten - durchführen. Auch hierin kann man schweben und in einen tiefen Entspannungszustand fallen.

Durchführung und Wirkung

Das Wasser wird mit einer hochkonzentrierten natürlichen Salzlösung angereichert und der Körper schwebt ohne eigene Anstrengung. Eine konstante Wasser- und Raumtemperatur, die der auf der Haut entspricht, vermittelt eine tiefgreifende Entspannung. Diese wird verstärkt durch die Isolierung von Umgebungsreizen.

Es ist eine effektive Tiefenentspannung und hat eine unmittelbare Regeneration zur Folge. Unter diesen Umständen ändert sich der gesamte Stoffwechsel und sensible Menschen können andere Bewusstseinszustände erfahren bis hin zu pränatalen Erlebnissen.

Die Auswirkungen im Detail:

  • Stressreduzierung
  • Verbesserte Lernfähigkeit sowie Mentaltraining (z.B. für Sportler)
  • Reisen in innere Räume und
  • Erhöhung der Stresstoleranz

Mögliche Anwendungsgebiete

Der Körper befindet sich in einer Art meditativem Zustand, was nicht nur ein tiefes Gefühl der Entspannung und des Wohlbefindens bewirkt, sondern auch heilende Eigenschaften hat. Zu den Anwendungsgebieten des Schwebebads gehören zum Beispiel

Menschen die klaustrophobische und agoraphobische Ängste haben sollten das Schwebebad meiden, da das Schließen des Tankes einen Angstzustand auslösen könnte.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zum Schwebebad

Allgemeine Artikel zum Schwebebad

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen