Badzubehör für ein schönes Badezimmer - vom Bimsstein bis zur Duschablage

Hornhautbehandlung am Damenfuß

Auch kleine Bäder können mit der richtigen Einrichtung zum Wohlfühlparadies werden

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Das Bad gehört – anders als früher – zum Wohlfühlbereich in Wohnung oder Haus. Es wird häufig individuell gestaltet und zählt für den Bewohner mit zum Wohnbereich. Wer kennt das nicht – stundenlanges Baden bei Musik oder einem Buch. Ob klein oder groß – stets geht's um die Frage nach der sinnvollen Badeinrichtung und den praktischen Accessoires. Bäder sollten wie andere Wohnräume auch nicht überladen werden - das trübt nicht nur das Raumgefühl, sondern ist auch unpraktisch.

Badarchitektur heißt das Fachgebiet, mit dem sich Mieter, Wohnungs- oder Hausbesitzer oft selbst beschäftigen, um sich ihre individuelle Nasszelle – so der ernüchternde Fachjargon - zu schaffen.

Badewanne und Dusche

Sind Badezimmer sehr klein, so muss das nicht den Verzicht auf die Badewanne bedeuten. Sie kann beispielsweise bei einem kurzen Schlauchausmaß der Räumlichkeit an deren Ende quer platziert werden. Häufig ist dort dann nur für eine kurze Badewanne Platz.

Wer das flinke Duschen vorzieht, der kann sich aus einer Vielzahl von Angeboten bedienen. Dem Geschmack und dem Geldbeutel sind da keine Grenzen gesetzt.

Im kleinen Bad Platz schaffen

Platz ist in den Minibädern nicht im Überangebot vorhanden. Diese Not ist als planerische Chance zu erkennen.

Das kleine Bad schön gestalten
Das kleine Bad schön gestalten
  • Große Spiegel lassen den Raum größer erscheinen.
  • Neben und unter dem Waschbecken bietet sich an, Ablagen und ein Unterbau anzubringen.

So schaffen Sie praktischen Stauraum selbst im kleinsten Bad.

  • Verbinden Sie mit der Ablage Waschbecken und die nahe Toilette.

Die ganze Konstruktion wirkt wie eine harmonische Einheit und bringt Ruhe zwischen die Wände. Outsourcen heißt das praktische Handeln in den Minibädern und Sachen wie Schrankwäsche werden nach draußen verlagert.

Machen Sie die Enge nicht noch enger und überladen die kleine Räumlichkeit unnötig.

Die große Vielfalt an Badezubehör

Trocken tupfen statt rubbeln

Wellness - Nackte Füße auf Holzboden mit Blüten und Lavasteinen
foot care © Liv Friis-larsen - www.fotolia.de

Nach einem Bad oder einer Dusche mit hautschonenden und pflegenden Waschsubstanzen soll man auf starkes Rubbeln mit dem Handtuch verzichten, rät das Gesundheitsmagazin Apotheken Umschau.

Das Handtuch könnte sonst den Pflegeeffekt wieder von der Haut nehmen. Deshalb empfiehlt es sich, in diesen Fällen die Haut nur sanft trocken zu tupfen. Auch zu langes und heißes Nachduschen gefährdet den Pflegeeffekt.

Nicht zum Duschen eignet sich übrigens Badeöl. Sein relativ hoher Anteil an Tensiden kann, direkt auf die Haut aufgetragen, zu Reizungen führen.

Große Badezimmer verfügen über ausreichend Raumangebot und können die eine oder andere Verstaumöglichkeit oder ein extra Sprudelbad noch vertragen. Ein leer wirkendes Bad passt nicht zu einer Wellness-Oase. Dem Gestaltungswillen sind da keine Grenzen gesetzt. Exclusives Badzubehör vom schicken Seifenspender bis zur praktischen Ablageschale perfektionieren die Nasszelle zu einem echten Wohlfühl-Örtchen. Auch

  • Bimsstein
  • Badekissen
  • Badetiere und
  • Duschablage

gehören dazu. Das Angebot ist dabei riesengroß; ein paar Beispiele werden im Folgenden näher beschrieben.

Nützliches Badezubehör kann auch schön sein
Nützliches Badezubehör kann auch schön sein

Der Bimsstein zur schonenden Hornhautentfernung

Als Bimsstein bezeichnet man ein glasiges poröses Vulkangestein. Mit diesem Stein lässt sich auf schonende Weise störende Hornhaut entfernen. Nach dem Abreiben sollten die Füße mit einer Creme eingerieben werden.

Ursachen von Hornhaut

Hornhaut an den Füßen kommt mehr oder weniger ausgeprägt bei jedem Menschen vor. Hornhautveränderungen und Schwielen entstehen vor allem durch Druck und Reibung an den Zehenballen und Fersen.

Hauptursachen sind

  • häufiges Gehen und Stehen
  • zu enge Schuhe sowie
  • Veränderungen am Fuß durch allmähliche Verformung der Zehen oder durch Verlagerung der Fußknochen aus ihrer normalen Position.

Durch die ständige Reibung und den Druck kommt es zu einer Verhärtung und Verdickung der Haut, wodurch sich schließlich Hornhaut bildet. Diese wird von den Betroffenen zumeist als unschön und störend empfunden. Dabei ist die Hornhaut lediglich eine Art Schutzfunktion der Haut, um äußere Einflüsse abzuwehren. Aus ästhetischen Gründen wird die Hornhaut jedoch meistens entfernt.

Merkmale und Anwendungsgebiete des Bimssteins

Eines der klassischsten Mittel zur Entfernung von lästiger Hornhaut ist der Bims bzw. Bimsstein. Dieser Bimsstein ist ein glasiges und poröses Gestein, dessen Farben häufig variieren. Bims ist überaus vielseitig verwendbar und kommt unter anderem

zur Anwendung. Häufig benutzt wird der Stein vor allem zum schonenden Abschleifen von Hornhaut. Zu diesem Zweck werden in den meisten Apotheken und Drogerien handliche Bimssteine angeboten.

Hornhautentfernung

Die Methode zur Hornhautbeseitigung mit Hilfe des Bims ist schon sehr alt und hat sich bestens bewährt. Bereits in der Antike benutzte man Bimssteine zur Körperpflege oder zur Behandlung von Kranken.

  1. Vor der Anwendung des Steins nimmt man zunächst ein Fußbad in lauwarmem Seifenwasser. Dazu gibt man einige Spritzer flüssige Seife in das Fußbad.
  2. Hat man das Bad beendet, trocknet man die Füße gut ab und benutzt den Bimsstein, um die von Hornhaut betroffenen Stellen abzureiben.
  3. Nach dem Abschleifen ist es ratsam, die Füße mit Ringelblumen-Salbe oder Arnika-Salbe einzureiben.
Tipps für Diabetiker

Diabetiker, die von Hornhaut betroffen sind, sollten beim Abreiben auf einen synthetischen Bimsstein zurückgreifen.

Dieser nutzt sich beim Reibevorgang ab und entfernt dabei die Hornhaut auf effektive und schonende Weise, ohne Verletzungen zu verursachen. Auf natürlichen Bimsstein sollten Diabetiker aus hygienischen Gründen lieber verzichten, da sich seine Poren mit Hautpartikeln zusetzen.

Das Badekissen als kleiner Luxus
Das Badekissen als kleiner Luxus

Entspanntes Liegen mit einem Badekissen

Ein Badekissen ist ein beliebtes und bequemes Zubehörteil für die Badewanne. Mit Hilfe des Kissens wird ein entspanntes Liegen in der Wanne ermöglicht.

Ein Badekissen ist ein beliebtes und bequemes Utensil für die heimische Badewanne. Nach einem harten und stressigen Tag gibt es nichts Schöneres, als bei einem warmen entspannenden Vollbad abzuschalten und sich dabei bequem zurückzulehnen.

Duftöle fürs Entspannungsbad – aber bitte mit Sahne

Wellness - Lavasteine, ätherische Öle und lila Pflanze
spa products © Yanik Chauvin - www.fotolia.de

Schon seit Jahrtausenden benutzen Menschen Düfte, um ihr Wohlbefinden zu steigern. Eine wunderbare Möglichkeit sich zu entspannen, bietet gerade in der kalten Jahreszeit ein warmes Vollbad mit duftenden Essenzen.

Doch es nützt wenig, das Öl etwa von Lavendel, Jasmin oder Sandelholz einfach ins Badewasser zu träufeln. Es wird in Tröpfchen auf der Oberfläche schwimmen und kann sein entspannendes Potential gar nicht entfalten.

Öle muß man fürs Wasser trickreich vorbereiten, schreibt die Gesundheitszeitschrift "Apotheken Umschau" und gibt folgenden Tipp: Rühren Sie wenige Tropfen in einen halben Becher Sahne oder Vollmilch ein, und geben Sie das Gemisch ins fertige Badewasser. Auch in einem Eßlöffel Honig lassen sich ätherische Öle gut verteilen. Je intensiver der Geruch der jeweiligen Essenz ist, desto weniger benötigt man.

Von Rosen und Jasmin genügt ein einziger Tropfen für ein entspannendes Bad.

Entspannung pur

Durch die Anwendung eines Badekissens wird das Liegen in der Badewanne noch entspannender. Diese speziellen aufblasbaren Kissen werden aus gummiartigem und wasserundurchlässigem Material oder Schaumstoff angefertigt und lassen sich bequem unter

schieben, wodurch sich noch besser abschalten lässt, da kein unbequemes Wannenmaterial beim Zurücklehnen die Entspannung stört. Sogar Lesen in der Badewanne ist damit problemlos möglich.

Befestigt wird das Badekissen mit Hilfe von zwei starken Saugnäpfen, die das Kissen stets in der gewünschten, individuellen Position halten. Die meisten Badekissen sind zudem pflegeleicht und für jede Art von Badewanne gleichermaßen gut geeignet.

Formen und Farben

Badekissen gibt es in vielen verschiedenen Formen und Farben, die auch zur Verschönerung des heimischen Badezimmers beitragen. So werden Kissen in

  • Apfelgrün
  • Himmelblau
  • Schwarz
  • Weiß
  • Violett
  • Rot
  • Orange oder
  • Sandfarbe

angeboten.

Darüber hinaus gibt es auch mit einem Kompressor sowie einer Fernsteuerung ausgestattete luftgepolsterte Komfort-Badekissen, die bis zum Boden der Badewanne reichen und mit Sitz- und Liegeflächen versehen sind. Betrieben werden diese speziellen Badekissen, die auch über eine Sicherheitsfunktion verfügen, mit 12-Volt-Batterien. Außerdem ist ein Mehrkammer-Luftsystem enthalten, das für Stabilität beim Anheben und Absenken des Kissens sorgt.

Da das Gewicht des handlichen Deluxe-Kissens nur etwa zwei Kilo beträgt, lässt es sich auch gut transportieren und sogar in den Urlaub mitnehmen. Eine weitere Variante sind spezielle Badekissen für Babys, die kleinen Luftmatratzen ähneln.

Für die Kleinen: Lustige Badetiere

Baden und Plantschen macht Kindern mit passendem Badespielzeug besonders viel Spaß. Dazu gehört auch das klassische Quietscheentchen.

Farben, Formen und Funktionen

Besonders beliebt sind lustige Badetiere. Dazu gehört natürlich vor allem das klassische Quietscheentchen, das mit seinen Quietschtönen für heitere Stimmung in der Badewanne sorgt. Aber auch andere Kunststoff-Tiere wie zum Beispiel

Lustige Badetiere für mehr Spass in der Badewanne
Lustige Badetiere für mehr Spass in der Badewanne
  • Frösche
  • Flusspferde
  • Delphine oder
  • Wale

erfreuen sich großer Beliebtheit. Bei etwas älteren Kindern sind Wasserspritztiere, mit denen man auch die Eltern mal nassspritzen kann, sehr beliebt.

Ein weiteres abwechslungsreiches Spiel in der Badewanne ist Fische fangen. Mit Hilfe eines Netzes und eines Haltegriffs können die Kinder kleine Fische aus Plastik einfangen. Auch das Angeln von kleinen Plastikenten ist möglich und macht den Kleinen viel Spaß.

Musikalisch geht es dagegen mit einer kleinen Wassertier-Bandzu, die man mit Saugnäpfen an der Badewanne befestigen kann. Gelangt dann Wasser in die Instrumente, beginnt die Band zu spielen. Für die ganz Kleinen sind die Aqua Okto Plantschis, eine Tintenfischfamilie auf einer bunten Badeinsel, zu empfehlen.

Doch nicht nur Badetiere werden gerne in die Badewanne mitgenommen, sondern natürlich auch Boote und Schiffe aus Plastik. So gibt es beispielsweise aufziehbare Feuerlöschboote, die eine Fontäne nach sich ziehen oder Plastik-Luxusdampfer.

Kauftipps

Beim Kauf von Badespielzeug sollte man grundsätzlich darauf achten, dass die Teile frei von Schadstoffen sind, denn vor allem Babys nehmen Spielzeug gerne in den Mund. Besondere Vorsicht ist bei Produkten aus China geboten, da in diesen gesundheitsschädliche Weichmacher enthalten sein können, die in der EU verboten wurden. Es ist also durchaus im Sinne des Kindes, etwas mehr Geld in Qualität zu investieren.

Ebenfalls zu beachten ist, dass das Spielzeug keine Kleinteile enthält, die das Kind verschlucken kann. Darüber hinaus sollte das Spielzeug auch dem Alter des Kindes entsprechen.

Babys geben sich in der Regel mit kleinen Schwimmtierchen wie dem berühmten Quietscheentchen zufrieden. Mit zunehmenden Alter steigt natürlich der Anspruch der Kinder und somit auch an das Badespielzeug.

Kalk und Flecken mit einer Duschablage vermeiden

Duschablagen sind ein nützliches Zubehör für das heimische Badezimmer. Auf diese Weise lassen sich Duschgel und Shampoo bequem ablegen.

Funktionen

Eine Duschablage oder ein Duschregal ist ein nützliches und dekoratives Zubehör für die heimische Dusche, das in keinem Badezimmer fehlen sollte. So können auf einer Duschablage verschiedene Dinge, die für eine Dusche oder ein Bad benötigt werden, wie zum Beispiel

Praktische Duschablage als Badaccessoire
Praktische Duschablage als Badaccessoire
  • Duschgel
  • Shampoo
  • Seife
  • Waschlappen oder

andere wichtige Dinge bequem abgelegt werden, wodurch sich das Duschen erheblich erleichtern lässt, weil man nicht ständig nach den benötigten Utensilien suchen muss.

Darüber hinaus ist eine Duschablage hilfreich bei der Vermeidung von lästigem Kalk und Flecken in der Dusche.

Der Vorteil einer Duschablage besteht zudem darin, dass sie innerhalb der Dusche angebracht werden kann,sodass die benötigten Duschutensilien nicht mehr außerhalb der Nasszelle aufbewahrt werden müssen. Des Weiteren kann eine Ablage in der Nasszelle sehr dekorativ sein und zur Verschönerung von Bad und Dusche beitragen.

Material

Duschablagen gibt es in verschiedenen Variationen, Farben und Materialien. So kann eine Duschablage aus

  • Kunststoff
  • Edelstahl
  • Aluminium
  • Mangoholz oder
  • Glas

sein. Bei vielen Modellen lässt sich die Ablagefläche der Duschablage herausnehmen, wodurch sie sich besser reinigen lässt. Auch Halterungen für Waschlappen sollten vorhanden sein.

Zuschüsse von Krankenkasse für notwendige Sicherheitsvorkehrungen im Bad

Wenn alte oder behinderte Menschen ihr Bad umgestalten müssen, um sich dort gefahrlos bewegen zu können, kann es finanzielle Unterstützung geben. "Hilfsmittel wie Haltegriffe zahlt bei ärztlicher Verordnung die Krankenkasse", erklärt Christine Degenhard von der Beratungsstelle der Bayerischen Architektenkammer im Apothekenmagazin "Diabetiker Ratgeber".

Wer mindestens Pflegestufe 1 hat, kann bei der Pflegeversicherung jeweils bis zu 2500 Euro Zuschuss etwa für eine Türverbreiterung oder den Einbau einer bodengleichen Dusche beantragen. Sind diese Voraussetzungen nicht erfüllt, lohnt sich auch eine Anfrage beim Landkreis. "Manche Landkreise vergeben bei geringem Einkommen zinsgünstige Baudarlehen", sagt Christine Degenhard.

Montierung

Die meisten Duschablagen müssen in der Dusche montiert werden.

Manche Ablagen sind aber auch mit speziellen selbstklebenden Saugnäpfen ausgestattet, die sich an der glatten Oberfläche der Dusche anbringen lassen, wodurch auf eine Bohrmaschine bei der Montage verzichtet werden kann. Eine weitere unkomplizierte Variante sind Duschkörbe, die einfach über die Wand oder die Tür der Duschkabine gehängt werden können.

Edelstahl zahlt sich aus

Um Korrosion zu vermeiden, empfiehlt es sich beim Kauf einer Duschablage oder eines Duschregals auf ein Modell aus rostfreiem Edelstahl zurückzugreifen. Dieses ist zwar teurer, aber dafür länger haltbar. Auch das Design ist in der Regel edler gestaltet, was sehr zu einer angenehmen Optik in der Dusche beiträgt.

Mit Badezubehör wird Baden und selbst Duschen zum Genuss

Grundinformationen und Hinweise zu Badezubehör

  • Badzubehör für ein schönes Badezimmer - vom Bimsstein bis zur Duschablage

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Foot treatment © Anyka - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: bathroom interior © auris - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Bath products © photo-dave - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: beautiful girl relaxs in bath © Vladislav Gansovsky - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: A baby girl in a bathtub with toys © Vladimir Mucibabic - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: dusche © Franz Pfluegl - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: blue shower 3 © Patrizia Tilly - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Rosenblütenbad © Günter Menzl - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: SPA. Hidrotherapy waterfall jet close up © Argonautis - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: spa accessories © Olga Lyubkina - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema