Audiometrie

Überprüfung der Gehörfunktion und des Hörvermögens

Die Audiometrie ist eine Untersuchung zur Feststellung der Art und des Grades der Schwerhörigkeit eines Patienten. Es gibt die Tonaudiometrie, Sprachaudiometrie, Spielaudiometrie, Recruitment-Messungen und die Elektrische Reaktionsaudiometrie (AEP).

Rückenansicht Patient mit Kopfhörern beim Hörtest
hörtest © Stephan Rothe - www.fotolia.de

Die Audiometrie-Untersuchung ist ein Hörtest mit unterschiedlichen Verfahren. Die Untersuchung wird zumeist beim Hals-Nasen-Ohren-Arzt oder beim Kinderarzt durchgeführt und von den Krankenkassen erstattet.

Anwendungsbereiche

Die Untersuchung wird durchgeführt, wenn bei dem Patienten eine Hörminderung, zum Beispiel durch einen Hörsturz oder eine Mittelohrentzündung, vorliegt.

Unterschiedliche Audiometrie-Verfahren

Subjektive Audiometrie

Der Hörtest erfolgt am so genannten Audiometer. Der Patient erhält Kopfhörer, worauf er je Ohr (manchmal auch auf beiden Ohren gleichzeitig) einzelne Töne mit steigender Lautstärke hört.

Sobald ein Ton gehört wird, muss der Patient dies per Knopfdruck oder Handzeichen mitteilen. Dies wird auch subjektive Audiometrie genannt und ist die häufigste Form der Audiometrie.

Zu den subjektiven Audiometrie-Verfahren zählen:

  • verschiedene Stimmgabelprüfungen
  • Hörweitenprüfung
  • Tonaudiogramm
  • Békésy-Audiometrie
  • Sprachaudiometrie
  • Überschwellige Audiometrie
  • Geräuschaudiometrie sowie die
  • Freifeldaudiometrie

Objektive Audiometrie

Die objektive Audiometrie wird hauptsächlich bei Kindern durchgeführt sowie bei Patienten, die nicht in der Lage sind, bei der Untersuchung "mitzuarbeiten".

Bei diesem Hörtest werden Gehirnaktivitäten aufgrund von gehörten Tönen gemessen. Eine Mitarbeit des Patienten ist hier nicht in dem Maße notwendig wie bei der subjektiven Audiometrie.

Verfahren der objektiven Audiometrie sind:

  • Impedanzmessung
  • Messung der otoakustischen Emissionen (OAE) sowie
  • Elektrische Reaktionsaudiometrie Hirnstammaudiometrie

Mit der Audiometrie-Untersuchung werden grundsätzlich alle Arten von Hörstörungen diagnostiziert.

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
Erstellt am 14.06.2008
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Grundinformationen zur Audiometrie

Allgemeine Artikel zum Thema Audiometrie

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen