Wundschmerzen

Schmerzen nach Operationen und Verletzungen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Trauriger Junge mit Schürfwunde auf Knie
Boy with a sad face and a skinned knee. Focus on knee. © Pixlmaker - www.fotolia.de

Die Wundschmerzen sind Schmerzen, die in den meisten Fällen nach Operationen oder Amputationen auftreten. Sie entstehen durch schlecht verheilte Narben und Wunden oder bei Druck- und Reibungsschäden durch das Tragen von Prothesen.

Werbung

Der Wundschmerz tritt häufig nach Operationen, Schnitt- und Bisswunden, Infektionen, Stürzen, Schlägen, Entzündungen und Frakturen, die die Haut verletzen, auf.

Oftmals ist der Wundschmerz gekennzeichnet durch eine starke bis schwache Blutung, die direkt nach einer Läsion auftritt. Dabei können die oberen Hautschichten bis hin zum tieferen Gewebe betroffen sein, wodurch die Hautzellen sich nur inkomplett erneuern und ein Narbengewebe nach der Heilung hinterlassen. Weitere Symptome sind der typische lokale, brennende Schmerz rund um die Wunde, der häufig als sehr unangenehm und belastend empfunden wird. Des Weiteren bildet sich der Schorf, der durch das geronnene Blut entsteht und die Wunde umschließt. Zudem sind mehrfach Hämatome und Schwellungen in dem begrenztem Gebiet zu beobachten. Bei sehr starken Wunden können auch Sekretablagerungen, dem sogenannte Eiter, auftreten.

Der Wundschmerz kann durch Salben, die kutan aufgetragen werden, gelindert werden. Bei größeren Wunden ist die Behandlung durch Druckverbände oder Pflaster wichtig, da so die Blutung gestoppt werden kann. Weiterhin sind medikamentöse Behandlungen notwendig, wie z.B. Antibiotika, wenn ein erhöhter Befall von Bakterien vorherrscht.

Von den Wundschmerzen berührt sein können womöglich alle oberflächlichen Körperregionen. Ob Rumpf, Kopf, die Extremitäten oder der Bereich der Schleimhaut, wie z.B. das Zahnfleisch, sind für Wundschmerzen sehr anfällig.

Themenseite teilen

Grundinformationen zu Wundschmerzen

Allgemeine Artikel über Wundschmerzen

Wundschmerzen oft von langer Dauer

Wundschmerzen oft von langer Dauer

Wundschmerzen, die dauerhaft anhalten, haben oft psychische Ursachen. Wer sich durch dauerhafte Wundschmerzen beeinträchtigt fühlt, sollte sich dringend ärztlichen Rat holen.

  • 10362 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen

Verwandte Themen