Schüttelfrost

Um die Körpertemperatur zu erhören reagiert der Körper mit Schüttelfrost

Schüttelfrost ist ein Symptom das bei großer Kälte oder bei schnell ansteigendem Fieber auftritt. Der Schüttelfrost hat die Aufgabe den Körper bei Kälte zu erwärmen. Dies geschieht durch ein Zittern der Muskulatur in Schüben von einigen Minuten.

Erkälteter Mann mit Schal und Pulli liegt unter der Decke und friert
Junger Mann ist erkältet und friert © Danel - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Schüttelfrost

Sicherlich hat fast jeder schon einmal Schüttelfrost gehabt. Es handelt sich dabei um ein starkes Kältegefühl, obwohl es dafür von der Temperatur der Umgebung her gar keine Veranlassung gibt.

Ursachen

Zumeist ist der Schüttelfrost ein Symptom einer

als Verursacher. Schüttelfrost kann aber auch noch andere Krankheiten als Ursache haben, zum Beispiel

Auch bei sehr schlimmen Krankheiten wie

tritt Schüttelfrost als mögliches Symptom auf.

Symptome

Schüttelfrost macht sich als Folge des starken Kältegefühles vor allem durch

bemerkbar, welches vom Patienten so gut wie gar nicht beeinflusst werden kann. Betroffen sind hauptsächlich die Oberschenkelmuskeln, die Rückenmuskulatur und auch die Kaumuskeln.

Behandlung

Da es sich beim Schüttelfrost nicht um eine Krankheit, sondern um ein Symptom handelt, gilt die Behandlung natürlich in erster Linie der Diagnose der Grunderkrankung und deren Heilung.

Dennoch kann auch der Schüttelfrost als Symptom an sich behandelt werden, wobei immer erst die Ursache abgeklärt werden muss. Tritt der Schüttelfrost beispielsweise aufgrund einer Erkältung mit Fieber auf, kommen als Behandlung

in Frage. Tritt der Schüttelfrost als Folge eines Hitzschlages bzw. Sonnenstichs auf, sollte der Körper

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

  •  
    • 1

Grundinformationen zu Schüttelfrost

Allgemeine Artikel zu Schüttelfrost

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen