Bei prämenstruellen Beschwerden kann Akupunktur helfen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Viele Frauen leiden unter sogenannten prämenstruellen Beschwerden. Ein paar Tage vor der monatlichen Blutung kommt es dann zu gravierenden Stimmungsschwankungen, Rückenbeschwerden, Kopf- oder Bauchschmerzen. Zum Teil sind die Symptome so stark, dass Betroffene in ihrem Alltagsleben stark beeinträchtigt sind.

Jetzt haben Wissenschaftler herausgefunden, dass auch Behandlungen durch Akupunktur helfen können dieses prämenstruelle Syndrom zu lindern. Bei einer Studie wurden 47 Frauen durch Akupunktur behandelt. Im Schnitt erhielten sie 21,1 solcher Sitzungen. Die Ergebnisse der Studie wurden mit Ergebnissen fünf anderer Studien verglichen. Darunter drei mit Scheinakupunktur, eine ohne jegliche Therapie und eine mit medikamentöser Therapie als auch eine mit pflanzlichen Arzneimitteln. Bei der Behandlung mit Akupunktur kam es zu deutlich mehr Besserung der Symptome. Allerdings besteht auch ein Risiko für verzerrte Effekte durch Verblindung und Randomisierung.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Erstellt am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Weitere News zum Thema

Blutzucker

PMS - Gefahr für Diabetikerinnen

Jede zweite Frau ist davon betroffen: Vom prämenstruellen Syndrom (PMS). Die Plage vor den Tagen beginnt bis zu zwei Wochen vor der Menstruati...

Prämenstruelles Syndrom

Wirksame Strategien gegen PMS

Kopfschmerzenein Ziehen in den Brüsten, im Unterleib oder unteren Rückeninnere Anspannung undStimmungsschwankungen Um nur einige Beschwerden z...