So schmeckt's wie bei Oma: Die originale Steckrübensuppe

Wer seinen Gästen einmal eine besondere Suppe servieren möchte, kann eine Steckrübensuppe kochen. Die Zubereitung ist einfach und dauert nicht lange.

Die Steckrübensuppe gibt es in zahlreichen Varianten - ganz klassisch oder auch mit Forellenfilets oder Schweinerippen

Einfache Steckrübensuppe

Für eine einfache Steckrübensuppe benötigt man neben den Steckrüben noch

Das Gemüse wird gewaschen, geschält und in Würfel geschnitten. Sowohl die kleingeschnittenen Steckrüben als auch die Karotten werden in einen großen Topf gegeben und so viel Brühe dazu gegossen, dass das Gemüse davon bedeckt ist. Sobald die Brühe kocht, schaltet man die Hitze etwas herunter und kocht das Gemüse weitere 15 Minuten.

Anschließend wird die Steckrübensuppe mit einem Pürierstab püriert und gewürzt. Danach gießt man so viel Brühe dazu, dass die Suppe wieder flüssig wird.

Nun wird sie nochmals erwärmt, darf jedoch nicht mehr kochen. Sobald die Sahne eingerührt ist, ist die Steckrübensuppe praktisch fertig. Serviert wird diese Suppe mit leicht gerösteten Kürbiskernen und knusprig gebratenen Speckstreifen.

Steckrübensuppe mit Forellenfilets

Steckrübensuppen können mit vielen zusätzlichen Zutaten zubereitet werden. Sehr beliebt ist auch die Variante mit Forellenfilets.

  1. Hier werden ebenfalls Steckrüben und Karotten sowie zusätzlich Zwiebeln kleingeschnitten und im heißen Fett kurz angebraten.
  2. In den Topf mit dem Gemüse wird nun Rinderbrühe gegossen, bis das Gemüse bedeckt ist.
  3. Nach der Garzeit püriert man die Suppe und würzt sie.
  4. Die Forellenfilets werden portioniert und in die Suppenteller gelegt. Dann kommt die Steckrübensuppe darüber und wird mit frischer Petersilie und frischem Schnittlauch gewürzt.

Steckrübensuppe mit Schweinerippen

Für Fleischliebhaber eignet sich auch gut diese Variante einer Steckrübensuppe:

  1. Schweinerippen werden dazu in einem Topf mit Wasser und Salz gekocht, bis das Fleisch gar ist.
  2. Die Kohlrüben und zusätzlich auch noch Kartoffeln werden kleingeschnitten und zu dem Fleisch in den Topf gegeben.
  3. Nach der Garzeit nimmt man das Fleisch heraus, schneidet es klein und gibt es zurück in den Topf zum Gemüse.
  4. Gewürzt wird mit Kümmel, Zucker, Brühe, Salz und Pfeffer.
  5. Anschließend wird die Steckrübensuppe nochmals aufgekocht, ehe sie dann serviert werden kann.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Kartoffel-Krem-Suppe mit Fleischbällchen © Svenja98 - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema