Jakobsmuscheln

Die Jakobsmuscheln sind eine Delikatesse und haben eine wunderschöne Form. Jakobsmuscheln enthalten geringfügig mehr Kalorien als beispielsweise Miesmuscheln.

Beliebt sind Jakobsmuscheln vom Grill, am Spieß sowie in einer Suppe

Nährwerte

Jakobsmuscheln sind aber nicht nur eine Delikatesse, sondern sehen auch noch wunderschön aus. Sie erreichen etwa eine Größe von 14 Zentimetern und haben strahlenförmige Rippen. Geschmacklich kann man Jakobsmuscheln als leicht nussig bezeichnen. Auch diese Muschelsorte ist sehr fettarm, enthält aber viele gesunde Omega-3-Fettsäuren. 100 Gramm Jakobsmuscheln haben nur etwa 70 Kalorien, enthalten viel Eisen und gesundes Eiweiß.

Wer regelmäßig Jakobsmuscheln isst, fördert damit positiv seine Blutbildung sowie das Herz-Kreislauf-System.

Jakobsmuscheln verarbeiten

Wenn man Jakobsmuscheln kauft, so sollte man sie innerhalb von drei Tagen verarbeiten. Aber auch dann müssen die Muscheln im Kühlschrank aufbewahrt werden. Kann man sie in dieser Zeit nicht verbrauchen, so können die Muscheln eingefroren werden und sind dann etwa drei Monate haltbar.

Bevor wir Ihnen einige Zubereitungsmöglichkeiten der Jakobsmuscheln erläutern, hier eine kurze Anleitung, wie man die Muscheln überhaupt kocht und isst:

  1. Jede Jakobsmuschel muss zuerst vorsichtig mit einem Messer geöffnet werden.
  2. Dann werden die zwei Muschelhälften auseinandergenommen.
  3. Vorsichtig entfernt man dann das Muschelfleisch.
  4. Weiter verarbeitet wird nur das helle Muskelfleisch, welches gewaschen und dann trockengetupft wird.

Jakobsmuscheln als Grillgut

Nun kann man die Jakobsmuscheln entweder roh essen, sie als Zutat für einen Auflauf verwenden, dünsten oder braten. Im Sommer kann man Jakobsmuscheln sogar als Grillgut verwenden. Die Schalenhälften werden nach dem Herausnehmen des Muskelfleisches gereinigt und auf den Grill gelegt. In jede Schale legt man das Muskelfleisch der Jakobsmuschel, das man zuvor entfernt hat.

Nach kurzer Grillzeit gibt man ein paar Löffel Sauce dazu, die zum Beispiel aus

  • Chili
  • Koriander, Limettensaft
  • Kokosmilch
  • Fischsoße sowie
  • Salz und Pfeffer

bestehen kann. Die Soße wird püriert, bevor sie in die Muschelschale gegeben wird.

Jakobsmuscheln am Spieß

Für ein Buffet eignen sich Spießchen mit Jakobsmuscheln perfekt, wenn man den Gästen etwas Besonderes anbieten möchte. Man benötigt dazu neben den Jakobsmuscheln

und weitere Zutaten. Thunfisch, Speck und Jakobsmuschelfleisch werden in Stücke geschnitten, sodass man sie auf Spieße stecken kann. Aus Papaya, Orangensaft und Gewürzen wird ein fruchtiger Salat zubereitet, der auf die Muschelschalen verteilt wird. Die Spieße werden anschließend in der Pfanne angebraten und dann zusammen mit dem Salat serviert.

Suppe aus Jakobsmuscheln

Jakobsmuscheln eignen sich aber auch für die Zubereitung als Suppe. Geschmacklich passen die Jakobsmuscheln beispielsweise in eine Knoblauchsuppe. Das Muschelfleisch wird gewürzt und angebraten und ganz zum Schluss mit der fertigen Suppe übergossen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • two mussels with lemon and parsley © antonio scarpi - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema