Abnehmen mithilfe von Bananen - die Vorzüge der gelben Frucht

Bananen verfügen über verschiedene positive Eigenschaften. So sollen sie auch dabei helfen, Gewicht zu verlieren.

Die Banane gilt als sättigend und enthält Enzyme, die die Verdauung anregen sollen

Bananen sind Früchte, die nicht nur gut schmecken, sondern auch gesund sind. So liefern sie reichlich Energie, sind gut für die Verdauung und enthalten wichtige Mineralstoffe wie Magnesium und Kalium. Seit einigen Jahren gibt es auch eine spezielle Bananen-Diät, mit der die überflüssigen Pfunde leichter purzeln sollen.

Herkunft und Grundlage der Bananen-Diät

Ins Leben gerufen wurde die so genannte Bananen-Diät im Jahr 2008 in Japan. Als Erfinder der ungewöhnlichen Methode gelten der Büroangestellte Hitoshi Watanabe und dessen Frau. Nach eigenen Angaben gelang es Watanabe mithilfe seiner sogenannten "Morning Banana Diet" bei einem Selbstversuch rund 19 Kilogramm abzunehmen. In Japan löste die Diät eine regelrechte Welle aus, die dazu führte, dass die gelben Früchte vielerorts ausverkauft waren.

Grundlage der Morgen-Bananen-Diät ist die These, dass der Stoffwechsel des Organismus durch das Verspeisen von Bananen so stark angeregt wird, dass keine weiteren Diät-Maßnahmen wie zum Beispiel Sport erforderlich sind. Nur auf bestimmte Mahlzeiten und Getränke sollte man verzichten.

Abnehmen mit Bananen
Mit der "Morning Banana Diet" soll die Verdauung angeregt werden und die Pfunde purzeln

Ablauf

Bei der Morgen-Bananen-Diät verzehrt der Abnehmwillige zum Frühstück ein bis vier Bananen und trinkt dazu ein Glas Wasser, das Raumtemperatur haben sollte. Zum Mittag- oder Abendessen kann gegessen werden, worauf man Appetit hat.

Verzicht

Allerdings muss auf

verzichtet werden. Auch

sind tabu. Außerdem sollte man nach 20 Uhr nichts mehr zu sich nehmen. Wer nachmittags Hunger verspürt, kann einen kleinen Snack wie zum Beispiel Kekse oder Schokolade verspeisen. Grundsätzlich sollten am Tag nicht mehr als drei Mahlzeiten erfolgen.

Verbotene Lebensmittel bei der Bananen-Diät

Diese Lebensmittel sind bei der Bananen-Diät tabu.

Ausreichend Schlaf

Eine wichtige Rolle für das Gelingen der Diät spielt auch ausreichend Schlaf. Das heißt, dass der Anwender der Bananen-Diät möglichst schon vor Mitternacht schlafen gehen sollte.

Wirkungsprinzip

Die Wirkung der Bananen-Diät beruht auf Enzymen, denen zugeschrieben wird, die Verdauung anzuregen. Zusammen mit dem Wasser, das gleichzeitig mit den Bananen aufgenommen wird, sorgen die Ballaststoffe dafür, dass es nicht zu Verstopfungen kommt. So müssen die Anwender der Diät oft mehrmals am Tag die Toilette aufsuchen. Da Bananen zudem sättigend sind, wird auch weniger am Tag gegessen.

Gelbe Bananen eignen sich zum Abnehmen
Ideal sind gelbe Bananen, die nicht schon zu reif sind

Neu ist die Enzym-Idee bei Diäten allerdings nicht. So wurden in den USA schon ähnliche Diäten wie zum Beispiel die Ananas-Diät ausprobiert. Die meisten Ernährungswissenschaftler sind jedoch skeptisch, was die Enzym-Theorie anbelangt. So liegen keinerlei wissenschaftliche Beweise vor, dass das Abnehmen durch Enzyme in Früchten erleichtert wird.

Der Erfolg der Bananen-Diät sei nach Ansicht der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) eher durch eine gesündere und bewusstere Ernährungsweise zu erklären.

  • Prinzipiell empfehlen Ernährungs-Experten aber, ein- bis zweimal in der Woche einen Obsttag mit viel Wasser einzulegen, um den Darm zu entlasten.

Bei regelmäßiger Durchführung kommt es tatsächlich zu einer Gewichtsabnahme.

Geeignete Bananen

Wer die Bananen-Diät einmal ausprobieren möchte, sollte auf die Auswahl der Bananen achten. Als empfehlenswert gelten leicht gelbliche Bananen, da in diesen zahlreiche Ballaststoffe enthalten sind.

Abgeraten wird dagegen von überreifen Bananen, denn diese sind sehr süß und reich an Fruchtzucker.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:
Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Healthy delicious breakfast with cottage cheese, muesli © cook_inspire - www.fotolia.de
  • Diet © doug Olson - www.fotolia.de
  • Banana bunch and peeled pieces isolated on white © kovaleva_ka - www.fotolia.de
  • chocolate cake © Maksim Shebeko - www.fotolia.de
  • Closeup of tropical drink © Sandra Cunningham - www.fotolia.de
  • Dairy products isolated on white © Africa Studio - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema