Dreimonatskoliken

Die Dreimonatskolik tritt bei Kleinkindern als exzessive Schreiattacke typischerweise am Abend auf

Babys, die in den ersten drei Lebensmonaten unter Dreimonatskoliken leiden, schreien oft stundenlang und sind sehr schwer zu beruhigen. Es treten bei den Säuglingen Symptome auf, die als Zeichen von Bauchschmerzen und Blähungen gedeutet werden können.

Gesicht eines schreienden Säuglings
screaming infant - two days old. © Adam Przezak - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Dreimonatskoliken

Viele Babys leiden unter Dreimonatskoliken. Diese können "nur" drei Monate andauern, jedoch auch wesentlich länger. Die Babys schreien über viele Stunden hinweg mehrmals in der Woche und ziehen dabei die Beinchen an. Der Babybauch ist hart wie ein Brett. So oder so ähnlich sehen die Symptome bei der Dreimonatskolik aus.

Linderungsmöglichkeiten

Ein Allheilmittel dagegen gibt es nicht. Vielen Babys hilft

  • der Fliegergriff:

Das Baby wird dabei mit dem Bauch nach unten auf den Unterarm von Mama oder Papa gelegt. Der Unterarm massiert beim Herumtragen den Bauch des Babys, was dem Säugling oftmals Erleichterung verschaffen kann. Auch

können dem Baby helfen. Oftmals ist der Grund für das Schreien aber auch eine Reizüberflutung.

  • Ein wenig Ruhe
  • Herumtragen und
  • Singen

kann dann schon Wunder bewirken.

Nicht jedes Baby, das regelmäßig mehrere Stunden schreit, hat auch eine Dreimonatskolik. Körperliche Ursachen für das Schreien sollten unbedingt ausgeschlossen werden. Lange andauerndes Schreien ist für Eltern absolut nervenaufreibend. Vor allem dann, wenn sich das Baby durch nichts beruhigen lässt.

Vorbeugung

Es gibt einige Dinge, um Blähungen beim Baby zu vermeiden und so die Schreiattacken zu minimieren:

  • nach der Mahlzeit sollte das Baby ein Bäuerchen machen
  • stillt die Mutter, sollten keine blähenden Speisen gegessen werden
  • die Milchflasche sollte nicht fest geschüttelt werden

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Dreimonatskoliken

Allgemeine Artikel zu den Dreimonatskoliken

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen