Zäpfchen

Werden für Kleinkinder und ältere Menschen sowie bei Schluckbeschwerden verschrieben

Ein Zäpfchen besteht aus einer Fettsubstanz, in der die entsprechenden Wirkstoffe eingebettet sind. Sie werden in den Mastdarm oder die Scheide eingeführt und lösen sich dort langsam auf. Die Wirkung von Zäpfchen tritt sehr schnell ein.

Mann mit heruntergezogener Hose, daneben Hand mit Handschuh und Zäpfchen
Suppository © Sandor Kacso - www.fotolia.de

Zäpfchen sind Arzneimittel, welche zur rektalen Anwendung bestimmt sind. Der Wirkstoff löst sich im Darm auf und wird von dort in den Körper transportiert. Das Medikament kann so wesentlich schneller wirken als wenn es oral als Tablette oder in Tropfenform verabreicht wird und wird deshalb vor allem bei akuten Erkrankungen bevorzugt eingesetzt.

Anwendungsgebiete

Medikamente in Zäpfchenform gibt es für ein breit gefächertes Anwendungsgebiet; dazu zählen:

Bei Kindern

Bei Kindern sind Zäpfchen zur raschen Senkung von dem besonders bei Kleinkindern schnell auftretendem hohen Fieber beliebt, außerdem haben sie oft Probleme mit dem Schlucken von Tabletten oder dem Einnehmen von Saft oder Tropfen.

Bei Abneigung gegen andere Mittel

Auch für ältere Menschen und diejenigen, welche eine Abneigung gegen Tabletten oder andere orale Medikamente haben, sind Zäpfchen eine sehr gute Alternative.

Bei Frauen

Für Frauen gibt es auch Zäpfchen, welche in die Vagina eingeführt werden. Die so genannten Scheidenzäpfchen gibt es

sie werden etwa eine Viertelstunde vor dem Verkehr eingefügt und verhindern, dass die Spermien in die Gebärmutter eindringen können. Dazu bilden sie einen Schaum, welcher die Spermien unbeweglich macht. Weiterhin gibt es Vaginalzäpfchen

Sie sind wirksamer als eine Salbe, weil sie nicht äußerlich, sondern direkt dort die Erreger bekämpfen können, wo sie sich befinden.

Nebenwirkungen

Je nach eingesetzem Wirkstoff können Zäpfchen verschiedene Nebenwirkungen haben, wie zum Beispiel

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zu Zäpfchen

Allgemeine Artikel zum Thema Zäpfchen

Fieber bei Kindern - Wirkung und Linderungsmöglichkeiten

Fieber bei Kindern - Wirkung und Linderungsmöglichkeiten

Besonders Kinder unter sechs Jahren scheinen manchmal ständig krank zu sein, was die Eltern oft zur Verzweiflung bringt, auch und gerade bei hohem Fieber. Doch Fieber ist keine Krankheit, dagegen ein wirksamer Hinweis, dass etwas nicht stimmt.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen