Sellerie in der Natur, Heilkunde und Küche

Er ist wohl den meisten Menschen bekannt und findet sowohl als Gemüse- und Gewürzpflanze, als auch Arzneipflanze Verwendung. Schon in der Antike genoss der Sellerie hohes Ansehen, man sagte ihm eine aphrodisierende Wirkung nach. In der Küche kann Sellerie auf unterschiedliche Art zubereitet werden. Er gilt als anregend für die Verdauung. Lesen Sie über den Gesundheitswert von Sellerie und holen Sie sich Tipps zur Zubereitung.

Wissenswertes zu Sellerie

Sellerie - Wirkung und Inhaltsstoffe

Der Sellerie heißt mit botanischem Namen Apium und gehört zu der Familie der Doldenblütler. Es gibt dreißig Arten. Man kennt ihn auch unter dem Namen Eppich.

Zu seinen Inhaltsstoffen gehören unter anderem ätherische Öle und hochwertige Mineralstoffe, sowie alle Vitamine der B-Gruppe.

Gesundheitliche Vorzüge von Sellerie

Seine hochwirksamen Bestandteile machen den Sellerie schon beim bloßen Verzehr zu einer heilkräftigen Gemüsepflanze. Er soll die Produktion der Sexualhormone sowie das gesamte Verdauungssystem anregen.

Zudem wirkt er sich günstig auf das Nervensystem, die Nebennieren und den Stoffwechsel aus. Sellerie ist durch seine entwässernden Eigenschaften ein Schlankmacher Seine Vitamine stärken die Nerven und sorgen für eine gute Energieleistung. Der Sellerie hat eine

  • blutreinigende
  • harntreibende und
  • kreislaufstärkende

Wirkung. Er

Verwendung von Sellerie in der Küche

Knollen- und Stangensellerie
Für den Einsatz in der Küche wird in der Regel Knollen- oder Stangensellerie verwendet

Bei uns kennt man verschiedene Kulturformen:

  • den Knollen- oder Wurzelsellerie, bei dem die faustgroße Wurzel Verwendung findet
  • den Stauden-, Stiel- oder Stangensellerie, bei dem die fleischigen Blattstiele zubereitet werden
  • den Schnittsellerie, der als Gewürzkraut dient und bei dem die Blätter verwendet werden sowie
  • den zweijährigen Echten Sellerie, dem Blätter, Stängel und die Wurzelknollen zur Verwertung kommen.

Es gibt zahlreiche Rezepte, die staunen lassen, was man mit dieser wertvollen Knolle alles anfangen kann. Stauden-, Stangen- oder Bleichsellerie lässt sich

  • roh
  • gebraten oder
  • gekocht

genießen, beispielsweise mit einem Joghurt-Dip. Schnitt- oder Würzsellerie verwendet man zum Würzen von

Der Knollen- oder Wurzelsellerie ist bekannter Bestandteil des so genannten Suppengrüns, lässt sich aber auch sehr gut

genießen. Weiterhin kennt man ihn als Selleriesalat oder Bestandteil des Waldorfsalats. Knollensellerie verleiht aber nicht nur Suppen einen delikaten Geschmack, er eignet sich auch als Bestandteil von Schmorgerichten.

In der modernen Küche findet er auch als Sellerieschnitzel Verwendung. Dafür wird er geschält, in Scheiben geschnitten, paniert, gewürzt und gebraten.

Merkmale und Anbau von Sellerie

Sellerie sind ein- oder zweijährige, krautige Pflanzen. Die Wurzel ist zumeist eine verdickte Pfahlwurzel mit dünnen fadenähnlichen Nebenwurzeln. Der Stängel ist kahl, wächst aufrecht und ist gerillt und gezahnt.

Die wechselständigen Laubblätter sind einfach gefiedert und gestielt. Der eher unscheinbare Blütenstand wächst doldenartig aus wenigen grünlich-gelben Einzelblüten.

Die Blüten sind in der Regel kurz gestielt. Es bilden sich Spaltfrüchte die den flachen Samen enthalten. Sellerie gedeiht am besten auf einem schweren und nährstoffreichen Boden, er braucht viel Feuchte.

Quellen:

  • Mannfried Pahlow: Das große Buch der Heilpflanzen: Gesund durch die Heilkräfte der Natur, Nikol Verlagsgesellschaft, 2013, ISBN 3868201912
  • Andrew Chevallier: Das große Lexikon der Heilpflanzen: 550 Pflanzen und ihre Anwendungen, Dorling Kindersley Verlag GmbH, 2017, ISBN 3831032327
  • Ingrid Schönfelder, Peter Schönfelder: Das neue Handbuch der Heilpflanzen: Botanik, Drogen, Wirkstoffe, Anwendungen, Kosmos, 2004, ISBN 3440093875
  • Peter Emmrich: Kurzcharakteristik Die Kraft der Heilpflanzen, Weg zur Gesundheit, 2017, ISBN 3925207317
  • Bernhard Uehleke, Johannes Mayer, Kilian Saum: Handbuch der Klosterheilkunde: Neues Wissen über die Wirkung der Heilpflanzen. Vorbeugen, behandeln und heilen, Zabert Sandmann, 2008, ISBN 3898832260
  • Karin Buchart, Miriam Wiegele, Andreas Leitner: Die Natur-Apotheke: Das überlieferte und neue Wissen über unsere Heilpflanzen, Servus, 2019, ISBN 9783710401718
  • Vital Experts: HEILPFLANZEN - Das Naturheilkunde Buch, 2019, ISBN 1713160064
  • Ursel Bühring: Alles über Heilpflanzen: Erkennen, anwenden und gesund bleiben Kindle Ausgabe, Verlag Eugen Ulmer, 2007, ISBN 3800149796
  • Ursel Bühring: Heilpflanzenrezepte: Die besten aus der Freiburger Heilpflanzenschule, Verlag Eugen Ulmer, 2014, ISBN 3800179962
  • Siegrid Hirsch: Kräuter-Rezeptbuch: Hausmittel & Salben, Säfte & Marmeladen, Kräuterwein & Liköre, Essig & Öl, Freya, 2014, ISBN 3902540001
  • Peter Spiegel: Das BLV Heilkräuter-Buch: Gesundheit aus der Natur, BLV, ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH, 2013, ISBN 3835409751
  • Anthony William, Jochen Lehner: Selleriesaft: Der ultimative Superfood-Drink für deine Gesundheit - Starkes Immunsystem, gesunder Darm, strahlend schöne Haut, Arkana, 2019, ISBN 3442342643
  • Anthony William, Jochen Lehner: Medical Food: Warum Obst und Gemüse als Heilmittel potenter sind als jedes Medikament, Arkana, 2017, ISBN 3442342252

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft. Wie wir arbeiten und unsere Artikel aktuell halten, beschreiben wir ausführlich auf dieser Seite.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft.

Bildnachweise:
  • Sellerieduo © Twilight_Art_Pictures - www.fotolia.de
  • Detail © Twilight_Art_Pictures - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema