Sandelbaum in der Natur und Heilkunde

Mistelpflanzen mit Beeren

Merkmale, Inhaltsstoffe und Verwendungsmöglichkeiten des Sandelbaums als Heilmittel

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Imposante Prachtexemplare beeindrucken mit ihrer Außergewöhnlichkeit. Im Südostasiatischen Raum ist Sandelholz Bestandteil der religiösen Kultur.

Der rote Sandelbaum heißt mit botanischem Namen Pterocarpus santalinus und er gehört zu der Familie der Schmetterlingsblütengewächse. Es gibt auch einen weißen Sandelbaum, der botanisch aber nicht verwandt ist. Das Holz des Baumes ohne Rinde nennt man auch Kaliaturholz oder Sandelholz, der weiße Sandelbaum heißt mit botanischem Namen Santalum album.

Merkmale

Der immergrüne Baum kann eine Wuchshöhe bis zu acht Metern erreichen. Die meist dreizählig gefiederten Blätter verteilen sich rund um die Äste. Die 5 bis 15 cm langen Blattstiele besitzen zwei Furchen.

Die Blüten sind gelb und rot geadert, der Blütenstand steht in kurzen Trauben und wächst dicht an den Blättern. Das Kernholz ist außergewöhnlich hart und weist bei dem roten Sandelbaum eine dunkelpurpurrote Färbung auf.

Die Borke weist bei jungen Bäumen eine glatte Oberfläche auf, während bei älteren deutliche tiefe Risse zu sehen sind. Bei den Früchten handelt es sich um eine Steinfrucht.

Der Sandelbaum ist auf den Philippinen, in Südindien, Java und auf Sri Lanka beheimatet.

Verwendung

Der Sandelbaum findet hauptsächlich

  • als Färbepflanze

Verwendung; in Teemischungen ist er eine Schmuckbeigabe wegen des schönen Farbtons. In der Lebensmittelindustrie findet er als Färbemittel Verwendung und die Kosmetikindustrie benutzt ihn auch wegen seines ausgesprochen aromatischen Duftes, er ist

Der rote Farbstoff dient der Textilindustrie zum Färben. Die Parfumindustrie benutzt Sandelbaum

  • als Parfumgrundstoff

und holzige Komponente in Duftkompositionen. Außerdem ist er

  • beliebtes Räucherwerk

und sorgt damit für eine entspannende Atmosphäre.

Inhaltsstoffe

Zu seinen Hauptbestandteilen gehören

  • Santalol
  • Santalen
  • Santen
  • Santenon
  • Santalal und
  • Santalon.

Medizinische Verwendung

Wirkung

In der Volksmedizin sagt man ihm eine

  • aphrodisische
  • auswurffördernde
  • blutungsstillende
  • desinfizierende
  • entzündungshemmende
  • erwärmende
  • harntreibende
  • stärkende und
  • schleimlösende

Wirkung nach.

Anwendungsgebiete

Er findet Verwendung bei

In der Aromatherapie

In der Aromatherapie hilft Sandelholz bei

und schenkt Zufriedenheit.

Anwendungsart

Zur Anwendung kommt das

welches aus dem Holz gewonnen wird und ein

aus Sandelholz.

Äußerliche Anwendungen werden durch

bei Hautunreinheiten vorgenommen. Wegen seiner desinfizierenden Wirkung ist das Sandelholzöl auch Bestandteil von

Sandelholz findet auch

Anwendung. Da die Wirkungen nicht belegt sind und Nebenwirkungen nicht ausreichend erforscht sind, sollte von einer Selbstmedikation abgesehen werden. Eine Behandlung sollte nur unter fachkundiger Aufsicht eines Naturheilkundlers stattfinden.

Grundinformationen zum Sandelbaum

  • Sandelbaum in der Natur und Heilkunde

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Makro von Mistel mit Beeren und Blättern © unpict - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema