Für den Winter Maiglöckchen vortreiben

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Es ist möglich, dass Maiglöckchen schon im Winter zum Blühen kommen. Und das durch einfaches Vortreiben der Pflanzen. Hierfür gräbt man die Geflechte mit den Wurzeln und Blütenknospen aus der Erde aus und setzt das Ganze um.

Dabei ist wichtig, dass die Wurzelgeflechte der Pflanzen in ungefähr zwölf Zentimeter tiefe Blumentöpfe gesetzt werden - die Keimspitzen sollten dann aus der Erde herausschauen. Das Pflanzsubstrat sollte aus einem Drittel Blumenerde, aus einem Drittel Sand und aus einem Drittel Gartenerde bestehen.

Man stellt die Blumentöpfe solange in ein etwa 20 Grad warmes Treibhaus und hält sie ständig feucht, bis die Blätter mit dem Austreiben anfangen. Anschließend können die Pflanzen dann ins Wohnzimmer gestellt werden, wo sie rund zwei bis drei Wochen später mit dem Blühen anfangen sollten. Haben die Maiglöckchen ausgeblüht, setzt man sie wieder in ein Beet, das frostgeschützt ist.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Bärlauch

Vergiftungen bei Bärlauch-Sammlern

Die alte Heil- und Gewürzpflanze Bärlauch erlebt eine überraschende kulinarische Renaissance – und die Krankenhäuser müssen häufiger Vergiftun...

Bärlauch

Bärlauch auf der Roten Liste

In den Monaten April und Juni hat die seit einigen Jahren trendige Gewürzpflanze Bärlauch wieder Saison. Kaum bekannt ist jedoch, dass sie auf...

Abnehmen

Abnehmen mit Pommes-Spray

Die Forscherin Susan Schiffmann aus den USA meint Man muss die Leute nur mit Duft übersättigen damit sie abnehmen. Der Heißhunger soll durch e...