Kinderchirurgen

Fachärzte für Kinderchirurgie sind in einer spezialisierten Kinderklinik tätig

Die Diagnose und operative Behandlung von Fehlbildungen, Tumoren und Verletzungen bei Kindern wird von Kinderchirurgen vorgenommen. In der Regel arbeiten sie nach einer sechsjährigen Weiterbildungszeit in einer Abteilung für Kinderchirurgie.

Arzt untersucht Baby
A doctor examining an cute newborn baby © Yuri Arcurs - www.fotolia.de

Kinderchirurgen sind Humanmediziner, die sich auch das Fachgebiet der Kinderchirurgie, also der chirurgischen Eingriffe bei Kindern, spezialisiert haben und dort tätig sind. Innerhalb der Chirurgie gilt die Kinderchirurgie als separate Fachrichtung.

Beschäftigungsfelder

Sie beschäftigt sich mit

  • der Diagnose
  • operativen und konservativen Therapie und
  • Nachsorge

von

Dazu gehören auch

einschließlich

  • der Pränatalchirurgie.

Damit ist die Kinderchirurgie verwandt mit der Pädiatrie (Kinderheilkunde), mit der sich viele Überschneidungen ergeben.

Nötiges Fachwissen

Kinder sind nicht nur kleiner als Erwachsene, sondern weisen altersbedingt komplett unterschiedliche Krankheitsbilder und -symptome auf. Oftmals hängen die gesundheitlichen Probleme von Kindern auch mit dem Gesamtorganismus zusammen. So müssen Kinderchirurgen

  • umfassendere Kenntnisse vom Zusammenspiel der einzelnen Organe

haben als diese in der Erwachsenenchirurgie nötig sind. Auch

  • die Entwicklung von Krankheiten im Wachstumsalter

ist zu berücksichtigen. Der Kinderchirurg trägt eine hohe Verantwortung, denn mit seiner Diagnose bestimmt er oft den weiteren Lebens- und Krankheitsweg eines Kindes.

Nur selten sind die Diagnosen leider so eindeutig wie zum Beispiel bei einem entzündeten Blinddarm, dessen Operation auch ins Ressort der Kinderchirurgie fällt.

Ausbildung

Um als Facharzt für Kinderchirurgie tätig zu sein, benötigt der Mediziner

  • ein abgeschlossenes Medizinstudium

mit einer Regelstudienzeit von 12 Semestern und 3 Monaten. In Deutschland schließt sich

an, für deren genaue Ausrichtung die jeweilige Landesärztekammer zuständig ist. Zwei Jahre Chirurgie und sechs Monate Intensivmedizin sowie 4 Jahre Praxis in der Kinderchirurgie sind allgemein vorgeschrieben. Einige andere Fachgebiete sind auf die Weiterbildung anrechenbar.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zu Kinderchirurgen

Allgemeine Artikel zum Thema Kinderchirurgen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen