Champagner

Der edelste aller Schaumweine, aus der Champagne in Frankreich

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Nahaufnahme Hals der Champagnerflasche gießt Champagner in Champagnerglas vor gelbem, hellen Hintergrund
pouring champagne © musetenphoto - www.fotolia.de

Champagner ist ein edler französischer Schaumwein der nur in der Provinz Champagne in Frankreich angebaut und gekeltert werden darf, um diese Bezeichnung zu erhalten. Es werden die Rebsorten Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay verwendet.

Champagner gehört zu den so genannten Schaumweinen und wird in der Champagne in Frankreich, einer weltberühmten Anbauregion für Wein, angebaut.

Hohe Qualität für besondere Anlässe

Strenge Regeln sichern das hohe Qualitätsniveau des Champagners. In vielen Teilen der Erde gilt der er als das hochwertigste und festlichste Getränk überhaupt. Bei vielen Veranstaltungen wird Champagner als besonderes Getränk gereicht und soll die Wertschätzung der Gäste symbolisieren.

Die Bezeichnung als Champagner ist durch Markenrechte geschützt. Alle anderen Schaumweine dürfen sich nicht so bezeichnen, sondern lediglich als Sekt.. Champagner hat allerdings auch einen deutlich höheren Preis als Sekt, wobei viele Genießer anzweifeln, dass dieser Preis tatsächlich gerechtfertigt ist, auch wenn der Geschmack so besonders ist.

Herstellung unter strengen Vorschriften

Des Weiteren unterliegt er den strengsten Vorschriften überhaupt, was die Herstellung des Schaumweines angeht. Die Einhaltung der Regeln wird von unabhängigen Stellen kontrolliert. Wichtig sind

  • das streng abgegrenzte Anbaugebiet
  • die Einhaltung der Anbauvorschriften,

wozu auch die Einhaltung der maximalen Pflanzdichte gehört,

  • die Beschränkung des Ertrages und
  • die vorgeschriebene Handlese.

Die Trauben, die für die Herstellung von Champagner verwendet werden sollen, müssen schonend und sofort nach der Lese gepresst werden. Die Gärung findet in Flaschen statt, nicht wie bei anderen Schaumweinen, in Fässern.

Auf der Hefe muss er eine bestimmte Zeit mindestens lagern. Das gegenüber der üblichen Flaschengärung einfachere Transvasierverfahren ist bei Champagner zumindest für die Flaschengrößen zwischen 0,375 Liter und 3,0 Liter verboten.

Verwendung von Champagner für Cocktails

Neben dem puren Genuss des stilvollen Getränks lässt sich Champagner auch für die Zubereitung verschiedener Bowlen und Cocktails verwenden. Beliebt sind beispielsweise

  • eine Ananas-Champagner-Bowle
  • eine fruchtige Champagner-Bowle
  • ein Pfirsich-Cocktail mit Champagner oder
  • ein Cocktail mit Kirschen und Champagner.

Grundinformationen zu Champagner

Die Geschichte des Champagners

Die Geschichte des Champagners

Der erste Wein, der in Champagne angebaut wurde, hatte noch keine Kohlensäure und wurde in Fässern gelagert.

  • 670 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen