Studie empfiehlt Bier gegen Alzheimer und Parkinson

Der Inhaltsstoff "Xanthohumol" aus dem Hopfen macht Gehirnzellen widerstandsfähiger

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Glas mit Bier neben Hopfen und Weizen Pflanzen

Einer Studie chinesischer Wissenschaftler zufolge soll Bier gegen Alzheimer und Parkinson helfen. Demnach schützt Hopfen das Gehirn und seine Funktionen. Sein Inhaltsstoff "Xanthohumol" macht Gehirnzellen widerstandsfähiger gegen Zerfall und damit auch gegen Alzheimer.

Das Pflanzenpolyphenol konnte bislang ausschließlich im Hopfen nachgewiesen werden. Es kommt auch als Mittel gegen die Entstehung und Entwicklung von Krebszellen zum Einsatz.

Schutz vor Alzheimer und Parkinson

Da die Forschung noch am Anfang steht, raten die Wissenschaftler jedoch zu maßvollem Bierkonsum. Wichtiger als Schutz vor Alzheimer und Parkinson sei eine möglichst mediterrane Ernährung mit

Auch körperliche Bewegung, Gedächtnistraining und ein reges Sozialleben würden vorbeugend wirken, so die Forscher.

Passend zum Thema

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Idylle mit Hopfen 1 © Václav Mach - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere News zum Thema